Recht, Visa und DokumenteÄnderung Visaordnung der Ukraine

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10596
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal
Ukraine

Änderung Visaordnung der Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 14. Juni 2011, 14:49

Rundschreiben der Delegation der Deutschen Wirtschaft in der Ukraine - Paß-und Visaordnung der Ukraine

Neues Visavergabeverfahren und 90-Tage-Aufenthaltsfrist in der Ukraine

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, hat die Delegation der Deutschen Wirtschaft in der Ukraine mit der Unterstützung des Rechts- und Konsularreferates der Deutschen Botschaft in der Ukraine die Problematik des Aufenthaltes deutscher Geschäftsleute, dabei insbesondere ihrer Familienangehörigen in der Ukraine, der ukrainischen Regierung mehrfach vorgetragen und auf die bestehenden Probleme des Aufenthaltes aufmerksam gemacht.

Am 01.06.2011 hat das Ministerkabinett der Ukraine mit seinem Beschluss Nr. 567 „Über die Bestätigung der neuen Regeln für die Ausstellung von Visa für die Einreise in die Ukraine und Transitfahrten durch ihr Territorium“ das Problem größerenteils gelöst.

Konkret handelt es sich um ein dauerhaftes Visum Typ „D“ – bei automatisierter Formularerfassung und maschineller Lesung „VD“ - für Ausländer. Dieses Visum ermöglicht für Ausländer die Einreise und den Aufenthalt in der Ukraine für einen Zeitraum, der 90 Tage übersteigt (Pkt. 11, Abs. 3 der Regeln). Das Visum Typ „D“ wird anhand einer Einladung der in der Ukraine registrierten Repräsentanzen der ausländischen Firmen, Banken sowie Tochterunternehmen ausländischer Firmen oder JVs durch ukrainische Konsulate im Ausland, in unserem Falle in Deutschland, ausgestellt.

Dieses Visum kann bis 3 Jahre gültig sein und auch als Multivisum (für mehrmalige Ein- und Ausreisen) ausgestellt werden.

Der Reisepass eines Ausländers muss jedoch folgenden Anforderungen entsprechen:

- Die Gültigkeitsfrist muss mindestens 3 Monate länger sein, als das deklarierte Ausreisedatum;

- Es müssen in diesem Pass mindestens zwei leere Seiten vorhanden sein;

- Der Pass darf nicht mehr als 10 Jahre lang gültig sein - ab Datum seiner Ausstellung (Pkt. 19 der Regeln).

Für die Erteilung des Multivisums wird eine Konsulargebühr in Höhe von 200 US $ erhoben.

Das Visa-Etikett wird einen entsprechenden Vermerk - entweder „Arbeitsaufnahme“, wenn es sich um einen Ausländer handelt, der auf Grund der Arbeitsgenehmigung in der Ukraine weilt oder „Beschäftigung in der Repräsentanz der ausländischen Firma bzw. Bank in der Ukraine“ – enthalten. Damit ist für die Grenzschutzbehörden der Reise- und Aufenthaltszweck sofort ersichtlich.

Mit dieser erfreulichen Nachricht möchten wir Ihnen und Ihren Familien ein schönes Pfingstfest wünschen.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Rau

Delegierte der deutschen Wirtschaft in der Ukraine



Kiew, den 10.06.11

Delegiertenbüro

Der Deutschen Wirtschaft in der Ukraine,

Wul. Puschkinska 34, 01004 Kiew, Ukraine

Telefon: +0038-044-2345998, 2345595
Telefax: +0038-044-2354234, 2345977
dihk@dihk.com.ua
http://www.dihk.com.ua

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Russland

Re: Änderung Visaordnung der Ukraine

#2 Beitrag von Siggi » Dienstag 14. Juni 2011, 14:58

... und wie sieht es bei Privataufenthalten aus? (Hintergrund: Ich bekomme immer Anfragen von Personen, die länger als 90 Tage bei ihrer Freundin/Frau bleiben wollen. Eine Aufenthaltsgenehmigung in UA gibt es ja erst nach 2 Jahren Ehe.)

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Änderung Nachname im Pass
    von superstutz » Montag 10. Februar 2020, 07:12 » in Hilfe und Rat
    7 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hans0504
    Dienstag 18. Februar 2020, 12:00