Termine1. Ukrainale 11. - 31. Juli in Berlin

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

1. Ukrainale 11. - 31. Juli in Berlin

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 1. Juli 2009, 21:45

1. UKRAINALE 2009
das Festival für ukrainische Kultur, Kunst und Politik in Deutschland

Längst ist die Ukraine kein weißer Fleck mehr auf der Landkarte der Welt. Die Euphorie der Orangenen Revolution hat die Blicke der ganzen Welt auf sich gezogen. Dennoch wissen viele in Deutschland kaum mehr über die Ukraine, als die Tatsache, dass es sie gibt. Die Ukraine – ein orangener Fleck? Das wird sich ändern!

Das plötzliche Erscheinen der Ukraine auf der Landkarte des modernen Europa kam für den Westen völlig überraschend. Gehört diese „terra incognita“ tatsächlich zu Europa? Oder ist sie vielmehr in „Halbasien“ gelegen? Sind die Ukrainer unterwürfige Sowjetmenschen oder eher kriegerische Kosaken? Die Ukraine ist der flächenmäßig größte Staat, der ganz zu Europa gehört, und die Ukrainer sind eine der ältesten Nationen des Kontinents, die furchtlos und selbstbewusst gegen die politische Bevormundung aufbegehrt und die Welt in Erstaunen versetzt. Vom 11. bis zum 31. Juli 2009 findet in Berlin die 1. UKRAINALE – das Festival für ukrainische Kultur, Kunst und Politik in Deutschland statt. Ausgehend von der Planung einer Fotoausstellung des ukrainischen Fotografen Oleksii Demidov, dessen Fotografien das in Deutschland erschienene Buch „Kulturschock Ukraine“ illustrieren, entstand die Idee, einen kompletten Monat unter das Thema Ukraine zu stellen und entsprechend thematische Veranstaltungen zu organisieren. Dabei geht es uns vor allem darum, den in Deutschland lebenden Menschen ein genaueres Bild vom Leben in der Ukraine zu vermitteln. Insbesondere deswegen, weil es aus unserer Sicht gegenwärtig in den Medien unseres Landes keine ausreichenden Informationen gibt. Wie hat das Land die neue Unabhängigkeit nach der Auflösung der Sowjetunion verkraftet, wie sieht die jetzige politische Entwicklung im Land aus, unter welchen Umständen leben die ukrainischen Bürger, wie ist das Verhältnis zu Europa und Russland, wie entwickelt sich moderne Kunst und Kultur, welche Traditionen gibt es und vieles mehr. Präsentiert werden literarische Lesungen, Auftritte ukrainischer Künstler und Kulturschaffender, eine „Ukrainische Tafel“, ein „Ukrainischer Kinoclub“, Diskussions- und Informationsforen sowie die Fotoausstellung „Kulturschock Ukraine“ zum gleichnamigen Buch (Reise-Know-How, 2006). Die Idee, ein jährliches ukrainisches Festival ins Leben zu rufen, fand unter Berliner Freunden ukrainischer Kultur eine lebhafte Resonanz, nicht zuletzt deswegen, weil es in der deutschen Hauptstadt immer noch kein Haus der ukrainischen Kultur gibt. Die UKRAINALE wird unter anderem vom Bund ukrainischer Studenten in Deutschland, dem Auswärtigen Amt, der ukrainischen Botschaft in Berlin, dem Förderverein „Mikado e.V.“ und dem Berliner Restaurant „Ukraine“ unterstützt. Alle Veranstaltungen finden im „STUDIOzehn“ (Florastr. 10) in Berlin-Pankow statt.

„Laskawo prosymo!“ Herzlich willkommen!

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema