Termine10.02. Münster: Die Ukraine und die EU-Mitgliedschaftsperspe

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

10.02. Münster: Die Ukraine und die EU-Mitgliedschaftsperspe

#1 Beitrag von Handrij » Sonntag 17. Januar 2010, 13:28

Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Regionalkreis Münstlerland

EINLADUNG

Die Ukraine und die EU-Mitgliedschaftsperspektive
Nationalstaatsbildung, Sicherheitspolitik und russischer Irredentismus im heutigen Osteuropa

(Vortrag mit anschließender Diskussion)

Andreas Umland
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ) und Herausgeber der Buchreihe „Soviet and Post-Soviet Politics and Society“ (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... )

Zeit: Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:45-21:45 Uhr
Ort: Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg 11, 48143 Münster
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Es fällt europäisch gesinnten Ukrainern schwer, das Verhalten der EU-Staaten zu verstehen, dem Land die Aussicht auf eine Mitgliedschaft zu verweigern. Warum ist die Türkei bereits offizieller Kandidat und warum sind Bulgarien und Rumänien längst Vollmitglieder, während der Ukraine nicht einmal in ferner Zukunft die Chance zugestanden wird, der EU beitreten zu dürfen? Haben nicht die „orange Revolution“ und die Parlamentswahlen von 2006 und 2007 gezeigt, dass sich die überwiegende Zahl der Ukrainer demokratischen Werten und Verfahren verpflichtet fühlt? Ist es nicht nur im Sinne der Bürger dieser jungen Demokratie, sondern auch im Interesse Europas, dass die Entwicklung in diesem Land in geordneten Bahnen verläuft? Was wäre, wenn separatistische Tendenzen als Vorwand für eine russische Einmischung oder gar eine militärische Intervention dienten?

Aktuelle Texte zum Vortragsthema:
- Europas Beitrag zur ukrainischen Misere, in: Ukraine-Nachrichten, 3.11.2009, http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... hen-misere
- Destruktiver Semipräsidentialismus und fehlende EU-Perspektive. Zwei Missverständnisse der politischen Dauerkrise in Kiew, in: Ukraine-Nachrichten, 13.1.2010, http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... erspektive
- Die deutsche Chance der Ukraine, in: Ukraine-Nachrichten, 3.12.2009, http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... er-ukraine
- Orange Revolution als Scheideweg. Demokratisierungsschub in der Ukraine, Restaurationsimpuls in Russland, in: Osteuropa, Bd. 59, Nr. 11 (2009), S. 109-120, Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
- Droht ein zweiter Krimkrieg?, in: Ukraine-Nachrichten, 4.5.2009, http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... -krimkrieg
- Was geschieht, nachdem das erste Blut geflossen ist?, in: Ukraine-Nachrichten, 12.1.2010, http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... lossen-ist
- Restauratives versus revolutionäres imperiales Denken im Elitendiskurs des postsowjetischen Rußlands. Eine spektralanalytische Interpretation der antiwestlichen Wende in der Putinschen Außenpolitik, in: Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte, Bd. 13, Nr. 2 (2009), S. 101-125, Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema