Termine11.01.2011 Bielefeld: Vortrag "Der Kreml und die Orange Revolution"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

11.01.2011 Bielefeld: Vortrag "Der Kreml und die Orange Revolution"

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 5. Januar 2011, 09:31

Vortrag an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie (Abteilung Geschichte) der Universität Bielefeld:

"Der Kreml und die Orange Revolution: Paratotalitäre Reaktionen der russischen Führung auf den ukrainischen Wahlaufstand von 2004"


Andreas Umland, Dr. phil., Ph. D. DAAD-Fachlektor an der Kiewer Mohyla-Akademie, Ukraine Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... Wann: Dienstag, 11. Januar · 18:00 - 20:00 Wo: Universitätsgebäude (UHG) U 2 147, Bielefeld

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ngs_Detail_Web.html?query=Veranstaltung.ID%3d+70437

In Russland kam es im Anschluss an die Orange Revolution zu einer Verstärkung autoritärer Tendenzen. Während Putin in seiner ersten Amtsperiode als Präsident lediglich die Möglichkeiten einer realen Ausübung politischer Grundrechte schrittweise einschränkte, griffen seine 'Polittechnologen' ab ca. 2005 verstärkt kreativ-gestalterisch in den öffentlichen politischen Prozess ein. Diese neue Tendenz im Putinschen Regime kann mit dem Begriff 'paratotalitär' gekennzeichnet werden, wobei das Präfix 'para' den uneigentlichen Charakter dieses zwar intendierten, aber bislang wenig durchschlagenden Trends unterstreicht. Bereits im Februar 2005, d.h. ca. einen Monat nach der Inauguration von Wiktor Juschtschenko als neuer Präsident der Ukraine, kam es zur Gründung der berüchtigten sog. Demokratisch- Antifaschistischen Jugendbewegung 'Naschi' (Die Unsrigen) sowie des weniger bekannten, allerdings noch aggressiveren Eurasischen Jugendbundes. Ebenfalls 2005 formierten sich die sog. Bewegung Junger Politischer Ökologen der Moskauer Umgebung 'Mestnye' (Die Örtlichen), Bewegung "Rossija molodaja" (Junges Russland) sowie Allrussische Gesellschaftsorganisation 'Molodaja Gwardija Jedinoj Rossii'(Junge Garde des Einigen Russlands). Im Mai 2005 stellt der Präsidialamtsangestellte und mutmaßliche Chefideologe Putins, Wladislaw Surkow, auf einer halboffiziellen Rede in Moskau erstmals sein Konzept einer 'Souveränen Demokratie' vor. Ähnliche Neuerungen des Jahres 2005, welche den Innovationsdrang des russischen neoautoritären Regimes im Gefolge der Orange Revolution illustrieren, waren die Etablierung der sog. Gesellschaftskammer der RF, eines xenophob konnotierten Nationalfeiertages, des Tages der Volkseinheit am 4. November, sowie dreier zusätzlicher staatlicher TV- Propagandasender, des russisch-orthodoxen Kabelkanals 'Spas' (Retter), des Armeekanals "Zvezda" sowie des englischsprachigen Fernsehsenders zRussia Todayoe. Im weiteren unternahm der Kreml eine Reihe ähnlicher Maßnahmen zur Förderung der Herausbildung einer 'unzivilen Gesellschaft' und nationalistischen Massenkultur, so etwa die Unterstützung antiwestlicher Spiel- sowie Dokumentarfilmprojekte oder die Verbreitung von Geschichtslehrbüchern, die den Stalinismus beschönigen. Unter den jüngsten Neuschöpfungen sind erwähnenswert das sog. Institut für Demokratie und Kooperation sowie die Kommission zur Verhinderung von Versuchen einer Falsifizierung der Geschichte zum Nachteil der Interessen Russlands. Der Vortrag detailliert, kontextualisiert und interpretiert diese Tendenzen vor dem Hintergrund sowohl ähnlicher als auch gegensätzlicher Entwicklungen im postsowjetischen Raum sowie mit Hilfe des terminologischen Apparats der vergleichenden Politikwissenschaft.

Zum hier verwendeten Totalitarismusansatz siehe Roger Griffins "The palingenetic political community: rethinking the legitimation of totalitarian regimes in inter-war Europe", Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... (bzw. in Russisch: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ).

Siehe auch:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... evolution_als_Scheideweg_Demokratisierungsschub_in_der_Ukraine_Restaur ationsimpuls_in_Russland

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ck_MergeKey_0xb5d7a914_Oranzhievaia_rievoliutsiia_russkoie_antizapadni chiestvo_i_evoliutsiia_rossiiskogho_politichieskogho_riezhima_posliedn ikh_liet ----------------------

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag