Termine | 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#1 Beitragvon Handrij » Donnerstag 9. Februar 2012, 09:59

"Kiew, sanfte Heimat": poetische Worte des Sängers Alexander Vertinskij für die Liebe zu der Großstadt mit ihren mehr als drei Millionen Einwohnern. Von ihrem Kiew fühlen sie sich aufgenommen, hier werden sie in den Schlaf gesungen, hier finden sie ihre Ruhe. In Kiew möchte man über die grünen Hügel und die Straßen schlendern, seinen Träumen nachhängen und sich an den Aussichten erfreuen.
Die Kiewer lieben ihre Stadt, hier lässt es sich nicht nur besser leben als in den alten Konkurrenzstädten Moskau und St. Petersburg, sondern auch in den meisten anderen ukrainischen Städten. Die ukrainische Metropole vermag es immer wieder, auch die ausländischen Besucher in ihren Bann zu schlagen. Doch wo sich zu Zeiten des Führers Jaroslav noch Pferdewagen mühsam über morastige Wege quälten, finden sich jetzt breite, verkehrsreiche Straßen. Die Stadt hat ihr Gesicht gewandelt, ist heute Hauptstadt der unabhängigen Ukraine, in der 2004 die "orangefarbene Revolution" in der ganzen Welt von sich reden machte. Die Kiewer sind auf dem Weg zurück nach Europa, was sie mitbringen, ist ein großer Schatz an kulturellem und menschlichem Reichtum.

13.02.2012 14:30-15:15 Uhr Hessischer Rundfunk

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#2 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 9. Februar 2012, 19:24

Handrij hat geschrieben:"Kiew, sanfte Heimat": poetische Worte des Sängers Alexander Vertinskij für die Liebe zu der Großstadt mit ihren mehr als drei Millionen Einwohnern. Von ihrem Kiew fühlen sie sich aufgenommen, hier werden sie in den Schlaf gesungen, hier finden sie ihre Ruhe. In Kiew möchte man über die grünen Hügel und die Straßen schlendern, seinen Träumen nachhängen und sich an den Aussichten erfreuen.
Die Kiewer lieben ihre Stadt, hier lässt es sich nicht nur besser leben als in den alten Konkurrenzstädten Moskau und St. Petersburg, sondern auch in den meisten anderen ukrainischen Städten. Die ukrainische Metropole vermag es immer wieder, auch die ausländischen Besucher in ihren Bann zu schlagen. Doch wo sich zu Zeiten des Führers Jaroslav noch Pferdewagen mühsam über morastige Wege quälten, finden sich jetzt breite, verkehrsreiche Straßen. Die Stadt hat ihr Gesicht gewandelt, ist heute Hauptstadt der unabhängigen Ukraine, in der 2004 die "orangefarbene Revolution" in der ganzen Welt von sich reden machte. Die Kiewer sind auf dem Weg zurück nach Europa, was sie mitbringen, ist ein großer Schatz an kulturellem und menschlichem Reichtum.

13.02.2012 14:30-15:15 Uhr Hessischer Rundfunk


Das war einmal, heute wirkt Kiew eher abschreckend. Wer einmal zur Berufsverkehrszeit versucht hat, vom Flughafen über die "grünen Hügel" ins Zentrum zu kommen, ist schon das erste mal bedient. Ich sehe die Leute eher über die Straße sprinten, als schlendern und seinen Träumen nachzuhängen, dazu hat kaum einer noch Muse. Wenn man sich an Aussichten erfreuen kann, in denen Neubauten altgewachsen Parkensemble zerstören. Wenn man sich daran erfreuen kann, dass keiner auf den anderen Rücksicht nimmt und das Verhalten immer agressiver wird, dann ist man im Kiew von heute richtig. Vielleicht braucht man den Abstand, um zu erkennen, wie sich die Stadt und die Menschen darin verändert haben.
Für mich ist es erschreckend und mir tut es furchtbar leid um die "einfachen" Leute und die Stadt...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#3 Beitragvon Optimist » Donnerstag 9. Februar 2012, 20:27

Ja, es gibt sehr schöne Plätze in Kiew. Aber ich bin auch jedesmal froh, wenn ich dort nicht hinfahren muss oder diese Stadt verlassen hab. Ich halte mich lieber in Chernigov auf, dort sind auch die Menschen entspannter und es gibt allgemein weniger Stress auf den Strassen. Aber vielleicht werde ich doch alt und suche mehr die Ruhe als in der Jugend.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#4 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 9. Februar 2012, 20:55

Optimist hat geschrieben:Ja, es gibt sehr schöne Plätze in Kiew. Aber ich bin auch jedesmal froh, wenn ich dort nicht hinfahren muss oder diese Stadt verlassen hab. Ich halte mich lieber in Chernigov auf, dort sind auch die Menschen entspannter und es gibt allgemein weniger Stress auf den Strassen. Aber vielleicht werde ich doch alt und suche mehr die Ruhe als in der Jugend.

Tchernigov ist eine interessante Mischung aus Sowjetunion und doch schon etwas älter ;) Ich hab mich das verlängerte Wochenende, das ich dort verbracht habe, sehr wohl gefühlt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#5 Beitragvon Optimist » Freitag 10. Februar 2012, 21:00

Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Ja, es gibt sehr schöne Plätze in Kiew. Aber ich bin auch jedesmal froh, wenn ich dort nicht hinfahren muss oder diese Stadt verlassen hab. Ich halte mich lieber in Chernigov auf, dort sind auch die Menschen entspannter und es gibt allgemein weniger Stress auf den Strassen. Aber vielleicht werde ich doch alt und suche mehr die Ruhe als in der Jugend.

Tchernigov ist eine interessante Mischung aus Sowjetunion und doch schon etwas älter ;) Ich hab mich das verlängerte Wochenende, das ich dort verbracht habe, sehr wohl gefühlt.


Tschernigow (auf alten Karten) ... Chernihiv ist wohl ganz korrekt, wenn man dem jetzigen Ortseingangsschild glauben darf. Sorry!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#6 Beitragvon Sonnenblume » Samstag 11. Februar 2012, 08:11

Optimist hat geschrieben:Tschernigow (auf alten Karten) ... Chernihiv ist wohl ganz korrekt, wenn man dem jetzigen Ortseingangsschild glauben darf. Sorry!

Ich habe nicht erwartet, dass das Ortseingangsschild in deutsch gefertigt ist ;) Tut mir leid, dass ich die russische Aussprache in die deutsche Translation gebracht habe. Können wir uns auf Tschernihiv einigen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

charly88860
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 27
Registriert: Montag 13. Juni 2011, 11:10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Österreich

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#7 Beitragvon charly88860 » Samstag 11. Februar 2012, 16:30

Optimist hat geschrieben:Ja, es gibt sehr schöne Plätze in Kiew. Aber ich bin auch jedesmal froh, wenn ich dort nicht hinfahren muss oder diese Stadt verlassen hab.

War erst einmal dort , leider im Spätherbst , und habe mir 2 volle Tage so die kulturell wichtigsten Sachen im Stadtzentrum angesehen . Absolut TOP . Kirchen , Klöster und so manch anderer Reichtum der dort zur Schau gestellt wird ist schon imposant .
Die Gegend am Stadtrand in der Nähe meines Hotels war aber dann nicht mehr so vertrauenserweckend , da möchte ich dann um Mitternacht nicht mehr alleine durch den Park gehen müssen .
Alles in allem freue ich mich schon wieder auf den nächsten Aufenthalt , Teil 2 in Kiew

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#8 Beitragvon Sonnenblume » Samstag 11. Februar 2012, 17:38

Es sagt ja auch keiner, dass es nicht sehr viele schöne Sachen in Kiew gibt. Die Stadt hat bloß in den letzten Jahren eine Entwicklung genommen, die nicht wirklich zum Besseren tendiert hat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

charly88860
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 27
Registriert: Montag 13. Juni 2011, 11:10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Österreich

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#9 Beitragvon charly88860 » Sonntag 12. Februar 2012, 01:06

Meinst Du daß dies etwa auch mit dem letzten Bürgermeister Tschernowetski zu tun hat ?
Warum der wohl das Land verlassen hat , wie so mach anderer auch ?
Und wie es wohl seiner armer Tochter geht , ob Sie den Raub Ihres Schmuckes damals in Paris schon verkraftet hat ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#10 Beitragvon mbert » Sonntag 12. Februar 2012, 10:14

Sonnenblume hat geschrieben:Es sagt ja auch keiner, dass es nicht sehr viele schöne Sachen in Kiew gibt. Die Stadt hat bloß in den letzten Jahren eine Entwicklung genommen, die nicht wirklich zum Besseren tendiert hat.

Ja, wobei ich den Beginn dieser Entwicklung schon deutlich früher sehe, so ab Ende der 40er Jahre. Kyiv ist ja ein geschichtsträchtiger Ort, und es gibt wirklich viele Orte dort, die man als kultur- und geschichtsinteressierter Mensch mal gesehen haben will. Aber Wenn man "einfach so" mal durch die Stadt geht, vor allem die Innenstadt, dann kann man die architektonischen Sünden kaum übersehen - diese ganzen schrecklichen Stalin-Bauten, die so überhaupt nicht zum "alten Kyiv" passen, dann natürlich auch vieles, was erst in den letzten Jahren gebaut wurde.

Da weiche ich doch lieber in die Provinz aus, wo vieles (a) nicht so schlimm von den Nazis zerstört wurde und (b) sowjetische Architekten weniger Betätigungsfeld hatten :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#11 Beitragvon Jensinski » Montag 13. Februar 2012, 12:04

Große Städte sind mir schon immer ein Greuel, egal wo. Ich mag diese Hektik nicht, liebe eher das ruhige, individuelle. Kiew kenne ich von mehrmaligen Fahrten zum Bahnhof oder zum Flughafen. Einerseits diese Bauwut - immer mehr Betonklötze (auch wenn sie heute doch besser aussehen als die Plattenbauten); auf der anderen Seite die vernachlässigten Alt-Neubauten.

Architektonisch interessant finde ich die kleinen Häuschen auf dem Dorf. Zwar klein, aber praktisch und für eine kleine Familie ausreichend. Aber richtig interessant werden diese Häuser durch den individuelle Touch, sei es durch Mauerverzierungen, schön gestaltete Giebelwände oder komplett geflieste Außenwände. Apropo Fliesen - da haben sie ja echt was drauf. Siehe z.B. dieses Werk am Ortseingang von Taraschivka:
ortseingang.jpg
ortseingang.jpg (126.73 KiB) 935 mal betrachtet
ortseingang.jpg
ortseingang.jpg (126.73 KiB) 935 mal betrachtet


LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: 13.02.2012 HR: Kiew - Metropolen des Ostens

#12 Beitragvon Siggi » Montag 13. Februar 2012, 23:37

Hallo Jens,

Jensinski hat geschrieben:Große Städte sind mir schon immer ein Greuel, egal wo.

Da bin ich genauso. Darum kann ich bei dem Thema auch nicht mitreden. Insgesamt finde ich die Häuser auf vielen Dörfern deutlich angenehmer und freundlicher, als die Betonklötze in den Städten.

Gruß aus einem 1000 Seelen Dorf im bayerischen Wald
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast