Termine | 14. Juni 2012, Kiew Lesung: Wodka für den Torwart“ oder über den ukrainischen Fußball und anderes auf Deutsch

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8919
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 1806 Mal
Ukraine

14. Juni 2012, Kiew Lesung: Wodka für den Torwart“ oder über den ukrainischen Fußball und anderes auf Deutsch

#1 Beitragvon Handrij » Freitag 1. Juni 2012, 20:33

Wodka für den Torwart“ oder über den ukrainischen Fußball und anderes auf Deutsch
Lesung
14.06.2012, 19.00 Uhr
Goethe-Institut, 4.Stock, Veranstaltungsaal
Ukrainisch
Teilnehmer: Saschko Uschkalow, Claudia Dathe, Jakob Mischke
„Wodka für den Torwart“ oder über den ukrainischen Fußball und anderes auf Deutsch

Moderation: Nelia Vakhovska




Die Veranstaltungsreihe „Übersetzertreffen“ lädt ein zu Begegnungen mit kickenden Priesteranwärtern, mit KGB-Offizieren und Mafia-Bossen, mit versoffenen Ex-Profis und ganz normalen Fans im Fußballfieber. Saschko Uschkalow und Claudia Dathe lesen die Texte und diskutieren über Fußball, Literatur und ihre aktuellen Kontexte.

Der Verein translit, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ukrainische Literatur im deutschsprachigen Raum zu verbreiten, hat kürzlich den Band „Wodka für den Torwart“ herausgegeben, der Erzählungen und Essays umfasst, die zum großen Teil speziell für den deutschen Leser geschrieben worden sind.

Die Übersetzung von Literatur ist immer ein kultureller Transfer, die Sozialisierung des Fremden und das Erkennen des Eigenen. Wenn wir übersetzen, präsentieren wir nicht einfach einen Text und seinen Autor, sondern auch den kulturellen Raum, in dem er geschaffen wurde, sein politisches Umfeld und die Geschichte der entsprechenden Literatur, der Leser, für die der Text verfasst worden ist, und über diejenigen, die den Text heute lesen. Mit den Übersetzern Claudia Dathe und Jakob Mischke wollen wir an dem Abend folgende Fragen diskutieren:

- Welche Erfahrungsräume der Ukraine müssen in Deutschland vermittelt werden?
- Dominieren die Diskussionen um Julia Timoschenko und die EM 2012 das literarische Bild der Ukraine in den Augen des westlichen Lesers?
- Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Literatur, Fußball und dem Übersetzen?
- Warum darf sich nur der Torwart ein Gläschen genehmigen?


Der Autor Saschko Uschkalow legt seine Sicht dar, was es bedeutet, dem westlichen Leser die Ukraine zu präsentieren, aus der explosiven Perspektive der Verbindung von Sport und Politik, Fußball und dem gegenwärtigen Zustand der ukrainischen Gesellschaft.


WODKA FÜR DEN TORWART. 11 Fußball-Geschichten aus der Ukraine. - edition.fotoTAPETA Berlin, Klappenbroschur, 2011, 208 Seiten, ISBN 978-3-940524-16-4
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Der 2010 gegründete Verein translit e.V. ist ein Zusammenschluss von Übersetzern und Kulturmittlern, der den literarischen und kulturellen Austausch zwischen dem deutschsprachigen Raum und Europas Osten, insbesondere der Ukraine und Belarus, zum Ziel hat. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Übersetzungen aus den Literaturen der jeweiligen Länder. Der Verein und das Buchprojekt werden gefördert von der Robert Bosch Stiftung. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Die Veranstaltungsreihe „Übersetzertreffen“ der Literaturzeitschrift Prostory (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...) versteht sich als Übersetzerplattform für Fachdiskussionen über Literatur und als Forum für berufspolitische Diskussionen literarischer Übersetzer.
Gefördert durch das Goethe-Institut.

Weitere Informationen:

Maria Schubchyk
Goethe-Institut Ukraine
Tel. +380 44 4969785
Mariia.Shubchyk@Kiew.goethe.org

Claudia Dathe
Koordinatorin Projekt "Textabdrücke - Literarisches Übersetzen"
Tel. 07071/2974275
claudia.dathe@uni-tuebingen.de

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2158
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: 14. Juni 2012, Kiew Lesung: Wodka für den Torwart“ oder über den ukrainischen Fußball und anderes auf Deutsch

#2 Beitragvon mbert » Freitag 1. Juni 2012, 22:23

Hach, das passt ja wieder wie die Faust aufs Auge. Gerade habe ich einen Artikel von Irena Karpa, einer der Mitautoren des Buchs gegeben, wo sie sich über die Schwierigkeiten, ein Visum für genau diese Reise nach Berlin zu bekommen, auslässt: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... (deutsch: keine Visa für ukrainische Untermenschen!).
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast