Termine17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 11. Januar 2012, 11:31

Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz

Dass seit dem Amtsantritt von Präsident Janukowitsch im Frühjahr 2010
vor allem die Medien- und Meinungsfreiheit eingegrenzt wird, ist
nicht unbekannt und wird auch vom Ausland besorgt beobachtet. Aber
noch mehr Aufsehen erregte und noch mehr Anlass zur Sorge bot und
bietet die "juristische" Verfolgung von ehemaligen Amtsinhabern, die
aus der Orangen Revolution hervorgingen. Der Prozess gegen und die
Inhaftierung von Juljia Timoschenko etwa wird weithin als politische
Abrechnung betrachtet: Der ehemaligen Premierministerin wird u. a.
vorgeworfen, im Januar 2009 ohne ihr Regierungskabinett einen
Gasvertrag mit Russland zu einem viel zu hohen Preis abgeschlossen zu
haben und die Ukraine damit geschädigt zu haben. Auch andere
Amtsinhaber werden juristisch verfolgt.

Wird eine fragwürdige Justiz die ehemaligen Amtsinhaber allesamt ins
Gefängnis abschieben? Wie stehen Politik und Justiz jetzt zueinander?
Was bedeutet all das für die Zukunft der Ukraine? Wie steht die EU
dazu?

Referent

Juri Durkot, Lemberg

Studium der Germanistik und Linguistik, Presseattaché ukrainische
Botschaft Bonn, seit Oktober 2000 freier Journalist, Publizist,
Produzent und Simultandolmetscher. Artikel, Berichte, Reportagen u.
a. für vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste, Spiegel, Neue Zürcher
Zeitung, taz, regionale deutsche Tageszeitungen und
Fachzeitschriften, Deutsche Welle. Produktionen für
ARD/BR/WDR/SWR/MDR, ZDF, NHK (Japan). Analysen für politische
Stiftungen.

Moderatorin

Dr. Petra Beckmann-Schulz, Diplom-Politikwissenschaftlerin, Hamburg

WANN Dienstag, 17.1.2011, 19.00 bis 21.00 Uhr

WO Amerikazentrum Hamburg, Am Sandtorkai
48, 20457 Hamburg, Eingang auf der Rückseite des Eckgebäudes

Veranstalter
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit/Hamburg
Eintritt frei; Anmeldung erbeten unter hamburg@freiheit.org

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#2 Beitrag von mbert » Mittwoch 11. Januar 2012, 13:10

Das ist ja mal interessant und in meiner Nähe! Ich werde Euch berichten :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#3 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 11. Januar 2012, 13:37

Hallo mbert,

versuch doch mal, ob wir die Abschlusserklärung und die wichtigsten Beiträge ins Forum bekommen. Wäre super für die Erhöhung unserer Qualität in der Diskussion.

Galizier

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#4 Beitrag von mbert » Mittwoch 11. Januar 2012, 14:25

galizier hat geschrieben:versuch doch mal, ob wir die Abschlusserklärung und die wichtigsten Beiträge ins Forum bekommen. Wäre super für die Erhöhung unserer Qualität in der Diskussion.
Hmm, mal sehen, was technisch möglich ist. Aber was das Niveau betrifft, gehe ich mit eher gebremsten Erwartungen, lasse mich lieber positiv als negativ überraschen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#5 Beitrag von mbert » Mittwoch 18. Januar 2012, 00:38

So, war gerade auf der Veranstaltung. Der Referend war ein Linguist und Journalist aus Lviv, der in akzentfreiem Deutsch über die Lage in der Ukraine berichtete. Für alte Forum-Hasen dürfte nicht viel neues dabei gewesen sein.

Es ging um die Abhängigkeit der Justiz von der Politik in der Ukraine nicht erst seit 2010, allerdings mit der Hervorhebung, dass seit 2010 das "Gleichgewicht der Kräfte" zwischen verschiedenen Gruppen beseitigt ist und eine Partei fast vollständig die alleinige Kontrolle übernommen hat.

Es gab einige nette Details zur Verurteilung von Julia Tymoshenko, z.E. die Tatsache, dass der zuständige Richter sehr jung war und erst kurz vor dem Prozess an dieses Gericht versetzt worden war, und dass für die Berufungsrichterin selbiges galt und sie überhaupt nur 3 Tage hatte, sich in einen Fall mit epischen Mengen an Material einzuarbeiten - folglich dauerte die Verhandlung der Berufung nur wenige Minuten.
Sowohl im Fall Tymoshenko als auch Lutsenko wurde hervorgehoben, dass beide Fälle eng mit alten sowjetischen Gesetzen verbunden sind: Tymoshenko wurde verurteilt für "schlechte Politik", die dem Land schadete (wobei ihr nicht nachgewiesen werden konnte, dass sie sich bei den Gasverträgen mit Russland 2009 selber irgendwie bereichert habe). Bei Lutsenko ist der interessante Aspekt, dass die Verhandlung sich seit Monaten hinzieht und er aufgrund eines anderen alten sowjetischen Gesetzes praktisch unbegrenzt in Untersuchungshaft festgehalten werden kann. Das ist angesichts der Tatsache, dass der Schaden, den er angeblich verursacht hatte, umgerechnet rund 3000 US$ beträgt.

Ein weiteres Thema war die Förderung der Korruption mit dem Ziel, alle, die irgendeine Position bekleiden, erpressbar zu machen, was auch im Hinblick auf die Manipulation von Gerichtsentscheidungen eine Rolle spielen dürfte.

Dann war da noch die Gleichschaltung der Presse und dubiose Gerichtsprozesse zur feindlichen Übernahme von ausländischen Unternehmen.

Die Veranstaltung hatte eine eher kleine Gruppe von Zuhörern, ich tippe auf etwa 20 Leute, wovon rund ein Drittel aus der Ukraine kamen.

Fazit: interessant auf jeden Fall für Menschen, die die Situation in der Ukraine in den letzten Jahren nicht intensiv verfolgt haben. Für andere: unterhaltsam aber nicht unverzichtbar :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#6 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 18. Januar 2012, 11:38

mbert hat geschrieben: Dann war da noch die Gleichschaltung der Presse und dubiose Gerichtsprozesse zur feindlichen Übernahme von ausländischen Unternehmen.
Kannst du dazu etwas konkreter werden?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#7 Beitrag von mbert » Mittwoch 18. Januar 2012, 12:56

Sonnenblume hat geschrieben:
mbert hat geschrieben: Dann war da noch die Gleichschaltung der Presse und dubiose Gerichtsprozesse zur feindlichen Übernahme von ausländischen Unternehmen.
Kannst du dazu etwas konkreter werden?
Er nannte als Beispiel ein großes Kyiver Kaufhaus (ohne Namen zu nennen), das einem Joint Venture aus schwedischen, irischen und ukrainischen Investoren gehört. Erstere beiden stehen unter dem Druck, ihre Anteile abzugeben. Um der Sache "Nachdruck" zu verleihen, wurden diverse Verfahren wegen angeblicher Verstöße gegen irgendwelche Auflagen gegen sie angestrengt. Da nach aktuellen Statistiken bei ukrainischen Gerichtsverfahren in ungefähr 90% der Fälle ein Schuldspruch zu Lasten des Angeklagten herauskommt, ist offensichtlich, dass die ausländischen Investoren keine realistische Chance haben, ihr Recht zu verteidigen. Man geht davon aus, dass sie bald aus dem Geschäft raus sind.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#8 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 18. Januar 2012, 14:26

Vielen Dank. Sicher leider kein Einzelfall, wenn man auch wenig davon mitbekommt :(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#9 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 18. Januar 2012, 15:05

Das hört sich ja gut an, wenn man kurz vorher sich so sehr über das Gerichtsverfahrensgesetz selbst gelobt hat.

Scheint mit dem Schutz der unehrlichen GF und Direktoren übereinzustimmen.

Auf alle Fälle vielen Dank für Deinen Einsatz und den Bericht.

War jemand von den Industrieverbänden dabei oder andere von deutscher Seite?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: 17.01.2012 Hamburg: "Ukraine heute - Politik und Justiz in einer unheiligen Allianz"

#10 Beitrag von mbert » Mittwoch 18. Januar 2012, 15:10

galizier hat geschrieben: War jemand von den Industrieverbänden dabei oder andere von deutscher Seite?
Nein, ein paar Journalisten, ansonsten - soweit ich das beurteilen kann - Privatpersonen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag