Termine22. August 2013, Berlin: "Ukraine, goodbye!"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

22. August 2013, Berlin: "Ukraine, goodbye!"

#1 Beitrag von Handrij » Montag 19. August 2013, 14:24

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Osteuropa-Interessierte,

wir laden Sie und Euch herzlich zur nächsten Filmvorführung im Rahmen des Ukrainischen Kinoklubs in Berlin ein.

Am 22. August zeigen wir in Anwesenheit des Regisseuren den Almanach „Ukraine, goodbye!“ (2012, englische UT) – sechs ukrainische Kurzfilme von jungen ukrainischen Filmemachern, die sich auf eine kritische Art mit der gesellschaftlichen Realität in der Ukraine auseinandersetzen.

Adresse und Zeit: 22.08.2013, 19 Uhr.

Panda Theater im kleinen Hof der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin (U-Bahn Eberswalder Str. Nähe zur U-Bahn Schönhauser Allee).

Der Eintritt ist frei, es besteht die Möglichkeit an einer Bar Getränke zu erwerben.

"Ukraine, goodbye!" gehört zum Genre der sozialen Kinematographie. Einige Filme aus diesem Almanach wurden auf internationalen Filmfestivals ausgezeichnet.

Das Ziel dieses Projektes beschreiben die Autoren wie folgt:

"The project, “Goodbye, Ukraine!” is intended to call things by their name—why considerable amount of active Ukrainians, instead of building private and social live in their own country, under their own country’s protection, which centuries-anticipated independency finally appeared 20 years ago, chose the way of emigration? What pushes thousands and thousands of our people to make such a desperate move: inadequacy of states’ cultural and economic policy? underdevelopment of civil society? legislative nihilism of governmental institutions? impossibility of self-realization? tiredness from total corruption? uncertainty about the future? and finally, maybe it’s deep-seeded lack of will to live free and independent in own county? or some other reasons?.." (Quelle: http://goodbye.com.ua/goal/?lang=eng).

Nach der Filmvorführung findet eine Diskussion mit dem Regisseuren eines Filmes sowie Produzenten des gesamten Projekten, Volodymyr Tykhyy auf Ukrainisch und Deutsch mit Übersetzung, statt.

Wir sind auf diesen interessanten Abend sehr gespannt und freuen uns auf die Diskussion mit Euch/Ihnen! Bitte leiten Sie diese Einladung gern an Interessierte weiter.

Beste Grüße

Oleksandra Bienert

Ukrainischer Kinoklub Berlin

ukkb.wordpress.com
Dateianhänge
goodbye_ukraine.jpg
goodbye_ukraine.jpg (39.27 KiB) 1118 mal betrachtet
goodbye_ukraine.jpg
goodbye_ukraine.jpg (39.27 KiB) 1118 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag