Termine24. August 2017, Berlin: "Unabhängigkeitstag der Ukraine. Eine Kurzfilmreise"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10240
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1899 Mal
Ukraine

24. August 2017, Berlin: "Unabhängigkeitstag der Ukraine. Eine Kurzfilmreise"

#1 Beitrag von Handrij » Montag 21. August 2017, 20:57

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Unabhängigkeitstag der Ukraine laden wir Sie herzlich zur nächsten Vorführung von ukrainischen Kurzfilmen im Rahmen des Ukrainischen Kinoklubs Berlin ein. Die Filme für diese Filmvorführung wurden vom Team unseres Kinoklubs ausgewählt. Ukrainische Regisseure und Regisseurinnen werden sie auf eine Reise durch verschiedene Themen, Genres und Regionen der Ukraine mitnehmen.

Wann und Wo: 24.08.2017, 19-21 Uhr

ACUDkino, Veteranenstrasse 21, 10119 Berlin

Facebook-event:


Im Programm:
“Kondensmilch”, Kateryna Gornostai, (7 Min.), 2016; “Brücke”, Oksana Nosach, Dmytriy Burko, Olena Moskalchuk, (8 Min.), 2016; “Rückkehr’, Oleksandr Ratiy, (11 Min.), 2012; “Freiheit oder Tod”‚ Volodymyr Tykhyy, (3 Min.), 2014; “Seni Sevem”, Nariman Aliev, (12 Min.), 2014; „Golden Love”, Pavlo Ostrikov, (12 Min.), 2016; “Das Ende”, Mykyta Lys’kov, (9 Min.), 2016; “Hudaks schlagen mit dem Lied die Stahlwand durch”, Babylon'13, Iwan Sautkin, (6 Min.), 2013; "Der Sturz der Lenins", Svitlana Shymko, (11 Min.), 2017.
Einführung: Ivanna Kozak, Ukrainischer Kinoklub Berlin.

Worum wird es an diesem Abend gehen? Von einer kleinen Küche in Lwiw, in der eine Kondensmilchdose explodiert und damit für eine Familie einen Feiertag durcheinanderbringt, geht es bis auf die Krim, wo ein junger Krimtatare um seine Geliebte kämpfen muss. Mit einem cineastisch-essayistischen Zug gelangt man dann weiter, dorthin, wohin keine echten Züge mehr fahren, in die heute besetzte Industriestadt Altschewsk im Osten der Ukraine. Nicht zu vergessen: SpeedDating auf Ukrainisch in einem provinziellen Kulturpalast, Animationsphantasien über die Endlichkeit des Seins, nostalgische Monologe einer alten Brücke in Kiew und eine Zeitreise durch die Geschichte von Lenin-Denkmälern in der Ukraine. Wegen der hohen Nachfrage machen wir natürlich auch Station auf dem Maidan – dem entscheidenden Ort der aktuellen ukrainischen Geschichte. Es wird eine abwechslungsreiche Filmreise werden: Durch Gegenwart und Vergangenheit, Realität und Fiktion.

Alle Filme werden auf Ukrainisch und Russisch mit englischen Untertiteln gezeigt. Als Eintritt bitten wir um eine Spende (5 Euro). Es gibt eine Möglichkeit Getränke an einer Bar zu erwerben.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Ukrainischer Kinoklub Berlin

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag