Termine | 27./28. April Berlin: Green New Deal auf Ukrainisch? Die Rolle Deutschlands und der Ukraine für eine moderne europäische Energiepolitik

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

27./28. April Berlin: Green New Deal auf Ukrainisch? Die Rolle Deutschlands und der Ukraine für eine moderne europäische Energiepolitik

#1 Beitragvon Handrij » Donnerstag 8. April 2010, 18:12

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zu den Fünften Kiewer Gesprächen zum Thema

Green New Deal auf Ukrainisch? Die Rolle Deutschlands und der Ukraine für eine moderne europäische Energiepolitik

am 27.-28. April 2010 in die *Heinrich-Böll Stiftung*, Schumannstr. 8, 10117 Berlin einladen.

Der Energiesektor der Ukraine ist auf vielfältige Weise mit dem der Europäischen Union und Russlands verflochten. So erfolgen fast 80% der Energieimporte der EU aus Russland durch das ukrainische Pipeline- Netz. Der einheimische Energiebedarf der Ukraine selbst wurde 2007 zu 55% aus Importen von fossilen Energieträgern -- meist aus Russland - gedeckt. Sowohl die EU als auch die Ukraine sind jedoch bestrebt, ihre Importabhängigkeit im Energiebereich zu verringern: Die EU hat mit der im November 2009 verabschiedeten Strategie für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung EU 2020 Innovation im Energiebereich und grünes Wachstum in den Mittelpunkt ihres Plans für mehr Wettbewerbsfähigkeit gestellt und auch das im März 2006 veröffentlichte staatliche Energiekonzept der Ukraine setzt verstärkt auf die Nutzung erneuerbarer Energien, vorwiegend von Biomasse und Windkraft. Hindernisse auf dem Weg zu einem Green New Deal in der Ukraine sind bisher die mangelnde Transparenz der Energiepolitik auf nationaler wie auf kommunaler Ebene und die erheblichen Eigeninteressen der politischen Elite des Landes in der Energiewirtschaft. Deutschland hat sein Ziel, bis 2010 12,5% des Stromes aus erneuerbaren Energien zu generieren nicht nur erreicht, sondern sogar um 3,5% übertroffen und strebt nun an, diesen Anteil bis 2020 auf 20% zu erhöhen.

Auf den kommenden Fünften Kiewer Gesprächen diskutieren Fachleute und Politiker aus Deutschland und der Ukraine die Chancen für die Umsetzung einer effizienten und nachhaltigen Energiepolitik in beiden Ländern. Wird es der Ukraine gelingen, ihre erheblichen Energiesparpotentiale zu nutzen und damit ihre Abhängigkeit von Energieimporten zu reduzieren? Werden die ukrainischen Verbraucher und Umweltschützer auf eine größere Transparenz in der Energiepolitik drängen können? Welche Chancen zum Ausbau der erneuerbaren Energien bestehen in beiden Ländern und welche Kooperationsmöglichkeiten sind erfolgversprechend und ausbaufähig?

Das vorläufige Tagungsprogramm sowie das Anmeldeformular (Frist 15.04.2010) finden Sie auf der Seite Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....

Mit freundlichen Grüßen,

Stefanie Schiffer

-- Europäischer Austausch gGmbH Erkelenzdamm 59 10999 Berlin

Tel +49 30 616 71 464 - 0 Fax +49 30 616 71 464 - 4 Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... info(at)european-exchange.org

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast