Termine27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11579
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

#1 Beitrag von Handrij » Samstag 27. September 2014, 13:06

Nach Angaben des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen wurden inzwischen über 400.000 Menschen in der Ukraine aus ihrem Heim vertrieben, über 200.000 von ihnen überquerten bis jetzt die Grenze nach Russland – dort erhalten sie sofort einen offiziellen Status als Flüchtlinge. Moskau weist nach wie vor den Vorwurf der westlichen Länder und Kiews zurück, es habe Soldaten und Waffen geschickt, um die ukrainische Armee zu bekämpfen.

Russland wirft den westlichen Medien vor, den Konflikt nur durch die pro-ukrainische Brille zu sehen. Deshalb haben sich die ARTE Reporter darum bemüht, einmal die pro-russische Seite zu zeigen. Sie begleiteten Ukrainer, die aus den Kampfzonen in ihrer Heimat auf die Krim flohen – im März von Putin annektiert als neuester Teil des russischen Territoriums.

Von Vladimir Vasak, Liza Zamyslova und Ilya Ignatkin – ARTE GEIE – Frankreich 2014

Wann: Sonnabend, 27. September 2014, 17:10 Uhr
Wo: ARTE

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: 27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

#2 Beitrag von telzer » Samstag 27. September 2014, 18:34

Na cronos und Co. arte ist doch geil , nun könnt ihr nicht mehr schreiben - der Russe ist doch gar nicht in der Ukraine - Die Beweise konntet ihr betrachten .
Und keiner der Russen klärt auf , dass die Ukraine keine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt , na denn bis zum Stempel - unerwünscht - wenn man denn zurück wollte . Ist ja bei den Russen auch zur Mode geworden .
Aber die sind ja jetzt - heim im Reich - .
Es wird bei Ihnen nach den Büroöffnungszeiten wieder heißen , na diese Propaganda !!! [smilie=dash2.gif]

Und weil es so schön ist , und ja wohl auch einzelnen gefehlt hat , weil es meine Gesinnung ist .....
[smilie=ukr_prapor] [smilie=cool_ukr]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: 27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

#3 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 27. September 2014, 20:07

telzer hat geschrieben:Na cronos und Co. arte ist doch geil , nun könnt ihr nicht mehr schreiben - der Russe ist doch gar nicht in der Ukraine - Die Beweise konntet ihr betrachten .
Von welchen Beweisen sprichst du???
Ich habe russische Kampftechnik auf russischem Territorium in Grenznähe gesehen! Ich halte das für legitim...
Was mich viel mehr interessiert hat: Wieso denken (sprechen) die gezeigten Personen genau das Gleiche,wie ich die Sache sehe?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: 27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

#4 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 27. September 2014, 20:12

Handrij hat geschrieben:
Russland wirft den westlichen Medien vor, den Konflikt nur durch die pro-ukrainische Brille zu sehen. Deshalb haben sich die ARTE Reporter darum bemüht, einmal die pro-russische Seite zu zeigen. Sie begleiteten Ukrainer, die aus den Kampfzonen in ihrer Heimat auf die Krim flohen – im März von Putin annektiert als neuester Teil des russischen Territoriums.
Nur zur Richtigstellung: Der Bericht zeigt zwei Flüchtlingsfamilien,die über die Krim nach Smolensk gegangen sind. ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: 27. September 2014, ARTE: Flucht auf die Krim

#5 Beitrag von telzer » Samstag 27. September 2014, 21:07

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Was mich viel mehr interessiert hat: Wieso denken (sprechen) die gezeigten Personen genau das Gleiche,wie ich die Sache sehe?
Weil russische Propaganda , was anderes gibt es seit ca. 3 Monaten dort nicht mehr , das Hirn weichkocht . (Die verbreiten ja auch das Gerücht , mit dem Zug in der Ukraine fahren , da wirst du von den Faschisten verschleppt und kommst ins KZ [ Originalzitat und ich sag nicht von wem (ich muß meine Leute schützen {auch Originalzitat , sie wissen sicherlich von wem [smilie=fool.gif] }] )
Soviel zur Dämlichkeit ...
Ich habe russische Kampftechnik auf russischem Territorium in Grenznähe gesehen! Ich halte das für legitim...
Dann sollten sie sich den Bericht nochmal auf arte+7 ansehen , und zuhören , wenn´s nicht zu schwerfällt .

Und auch hier [smilie=ukr_prapor] La la la lalaa [smilie=cool_ukr]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 31.10.2017, arte: "Die Geschichte der Krim"
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • 19. Juli 2019, arte: "Russland: Die neue Brücke zur Krim"
    von Handrij » » in Termine
    1 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Vorkuta
  • Ukrainischer Grenzschutz bestätigt Flucht von Soldat auf Krim - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    29 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • „Flucht von der Krim“ – die unglaubliche Geschichte eines ehemaligen politischen Gefangenen
    von RSS-Bot-UCMC » » in Ukraine Crisis Media Center
    0 Antworten
    46 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UCMC
  • 25.8.2011 ARTE: Die Waldbahn der Karpaten
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    591 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • 21.02.2012 ARTE: Viktor Krawtschenko - Die Affäre des moskauhörigen Paris
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    873 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • 21.02.2012 ARTE: Polina
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    957 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • 21. August 2012, ARTE: "Tschernobyl - Die Natur kehrt zurück"
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    1339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • 12. Februar 2013, ARTE: Vergessene Völker - Die Huzulen in der Ukraine
    von Handrij » » in Termine
    1 Antworten
    1429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von amelio