Termine3.11.2016, Dresden: "Die Stadt Lemberg/Lwow/L´viv als Frauenbewegter Raum (1900- 1918) - Wechselwirkungen zwischen weiblicher Vereinskultur und nationaler politischer Kultur"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10042
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

3.11.2016, Dresden: "Die Stadt Lemberg/Lwow/L´viv als Frauenbewegter Raum (1900- 1918) - Wechselwirkungen zwischen weiblicher Vereinskultur und nationaler politischer Kultur"

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 12. Oktober 2016, 10:07

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde Mittel- und Osteuropas,

wir dürfen Sie recht herzlich zu der Veranstaltung am Donnerstag,
den

03.11.2016, 19:00 Uhr

in die *Villa Lingner*, Leubnitzer Str. 30, 01069 Dresden

zum Thema "Die Stadt Lemberg/Lwow/L´viv als Frauenbewegter Raum (1900-
1918) - Wechselwirkungen zwischen weiblicher Vereinskultur und
nationaler politischer Kultur"


einladen.

Die Referentin

Dr. Angelique Leszczawski-Schwerk,

vom Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte an der TU Dresden
forscht zur Geschlechter- und Frauen(bewegungs-)geschichte in
Ost(mittel)europa, jüdisch-polnischer und ukrainischer Geschichte.

In ihrem Vortrag wird sie den Einfluss und das Wirken der
Frauenbewegungen in Galizien am Beispiel der Stadt Lemberg/Lwow/L´viv
im Zeitraum 1900 - 1918 beleuchten.

Verschiedene ethnoreligiöse Frauenvereine prägten die multiethnische
Stadt Lemberg bis 1918 und darüber hinaus. Der städtische Raum war
bedeutend für Aktionen und Kampagnen der Frauenrechtlerinnen.

Welche Rolle spielt die Stadt Lemberg als frauenbewegter Raum und
stehen die Kooperationen der Frauen für eine Erfolgsgeschichte?

Im Anschluss laden wir Sie dazu ein, den Abend bei einem kleinen
Buffet und einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und bitten um Anmeldung unter

info@doi-online.org

oder telefonisch unter 0351/4174 66 61.

Für Fördermitglieder ist der Eintritt frei. Für Studenten beläuft
sich der Eintritt auf 2,00 EUR, Normalpreis ist 4,00 EUR.

Mit freundliche Grüßen

Christine Klemm
Vorstand
--
Dresdner Osteuropa Institut e.V.
Telefon: (0351)-41746661
info@doi-online.org
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Postfach 320117
01014 Dresden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema