Termine30./31. Mai 2013, Berlin: "Was war der Kommunismus? - Ideologie und Praxis"

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11641
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

30./31. Mai 2013, Berlin: "Was war der Kommunismus? - Ideologie und Praxis"

#1 Beitrag von Handrij » Montag 29. April 2013, 17:01

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde lädt das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität Sie herzlich zur Teilnahme an der Konferenz "Was war der Kommunismus? - Ideologie und Praxis" ein.

Diese findet
am 30. und 31. Mai
in der Gedenkstätte Berliner Mauer in Berlin statt.

Nach dem Sturz der kommunistischen Parteiherrschaften in Osteuropa rief Francis Fukuyama das „Ende der Geschichte“ aus. Der Kapitalismus habe sich als die überlegene Gesellschaftsformation erwiesen. Dieses Dogma hatte sich als Diagnose schnell erledigt. Doch als Interpretationsmuster für die Geschichte des Kommunismus prägt die Vorstellung, dieser sei eine Fehlentwicklung gewesen, das Nachdenken über das 20. Jahrhundert bis heute. Die Geschichte des Kommunismus wird allzu oft ausschließlich als Gewalt- und Repressionsgeschichte geschrieben. Die Konferenz geht der Frage nach, worin die Faszination der kommunistischen Ideologie bestand und ob und wo sie bis heute in den osteuropäischen und westeuropäischen Gesellschaften Wirkungsmacht hat.

Dabei wollen wir folgenden Fragen nachgehen: Handelte es sich tatsächlich um „Massenbewegungen“? Welche spezifischen Bedingungen lagen in den Ländern, in denen die kommunistische Ideologie besonders attraktiv war, vor? Viele kommunistische Regime (Sowjetunion, China, Kambodscha) errichteten und festigten ihre Herrschaft mit entgleisten Terrorkampagnen. Worin bestand die Faszination der Gewalt für diejenigen, die sie ausübten? Wieso und mit welchen Mitteln gelang es einer kleinen Minderheit, die Mehrheit zu terrorisieren? Wie war das Lebensgefühl in den sozialistischen Staaten? Welche Mythen haben bis heute Wirkungsmacht? Was ist vom Kommunismus geblieben? Wie wirkt diese Ideologie bis heute in die postsowjetischen Staaten hinein und beeinflusst bzw. verhindert die Transformation? Welche Rolle spielen kommunistische/sozialistische Ideen in der heutigen Politik?

Anbei finden Sie das Programm der Tagung. Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 21. Mai an what-was-communism@enrs.eu

Ich würde mich sehr freuen, Sie zu der Konferenz "Was war der Kommunismus?" begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Heike Dörrenbächer
- Geschäftsführerin -

--
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
German Association for East European Studies
Schaperstr. 30
D-10719 Berlin
Tel.: +49(0)30 214 784 12
Fax: +49(0)30 214 784 14
Mail: info@dgo-online.org
Web: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Facebook: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag