Wirtschaft | Abgabeprämie für private Schlachttiere

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Abgabeprämie für private Schlachttiere

#1 Beitragvon Handrij » Montag 8. Oktober 2012, 21:53

Mit einer „Abgabeprämie“ will die ukrainische Regierung ländliche Haushalte zum Verkauf von Schlachttieren an die gewerblichen Verarbeitungsbetriebe motivieren.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Abgabeprämie für private Schlachttiere

#2 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 9. Oktober 2012, 08:18

Das ist wieder mal Janeks Wirtschaftsmathematik. bei einem 120 kg-Schwein sind das 120 x 0,10 Euro = 12 Euro.
Gegenwärtig bekommen solche Privatverkäufer aber nur max. 20 Grivna/kg bei Privatverkauf und das Schwein wird abgeholt.
Bei den Schlachthöfen müssen sie anliefern und bekommen nur 16 Grivna/kg. Plus 1 Grivna sind das 17 grivna.
Wohin wird also verkauft?
Diese Prämie ist ein Eingeständnis in die Tatsache, dass die Landwirtschaft nicht mehr das Volk ernähren kann.
Es ist auch das Ergebnis eines ruinösen Gammelfleischimportes, der viele private Tierhalter davon überzeugte, dass es sich nicht lohnt Tiere gewerblich zu halten.

Dazu muss man wissen, dass diese Schweine beim Erreichen der 120 kg bereits in der Regel 10 Monate gelebt haben, dass aber ein 6 kg-Ferkel schon mindestens 500 Grivna(50 Euro) gekostet hat.
Rassen sind unbekannt und wer wann wen gedeckt hat ist auch nicht registriert. Mutationen sind an der Tagesordnung.
Die Sterblichkeit liegt bei den mir bekannten Höfen bei ca. 30 %. Deshalb auch den schnelle Verkauf, denn auch die verkauften Ferkel sind noch davon betroffen.
Eine Untersuchung der Todesursachen findet aus Kostengründen nicht statt und die Maden in den Ludergruben geben keine Auskunft.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Abgabeprämie für private Schlachttiere

#3 Beitragvon Handrij » Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:26

Hier noch die Meldung von Agrarheute dazu ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Mit einer "Abgabeprämie" will die ukrainische Regierung ländliche Haushalte zum Verkauf von Schlachttieren an die gewerblichen Verarbeitungsbetriebe motivieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast