Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Abgeordneten des schwedischen Parlaments wurden ohne die Genehmigung vom ukrainischen Außenministerium zu Tymoschenko nicht zugelassen - der Leiter der Kolonie - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Die Abgeordneten des schwedischen Parlaments wurden ohne die Genehmigung vom ukrainischen Außenministerium zu Tymoschenko nicht zugelassen - der Leiter der Kolonie - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Montag 5. März 2012, 19:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 5. März /UKRINFORM/. Den Vertreterinnen der Parlamentarischen Versammlung der OSZE Walburga Habsburg Douglas und Asa Lindestam aus Schweden wurde es im Treffen mit Julija Tymoschenko abgesagt, weil sie keine Erlaubnis vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine hatten.



Eine solche Erklärung hat Iwan Perwuschkin, der Leiter der Strafkolonie, auf der Pressekonferenz vor den Wänden der Kolonie gegeben, - berichtet der UKRINFORM-Korrespondent.



"Zwei Abgeordnete des schwedischen Parlaments, die uns keine Bestätigung vorweisen konnten, dass sie die Vertreterinnen der OSZE oder einer anderen internationalen Organisation sind, wurden zu Julija Tymoschenko nicht zugelassen. Sie hatten keine für die Ausländer obligatorische Erlaubnis des Außenministeriums der Ukraine", - betonte Herr Perwuschkin.



Nach den Worten von Herrn Perwuschkin haben die Besucherinnen die Ansprüche in Bezug auf die eingerichtete Überwachungskamera im Raum von Tymoschenko ausgesprochen. Jedoch ist die Videoüberwachung eine Norm für die Regimeinstitutionen, es wird rund um die Uhr auch in den anderen Räumen überwacht, und nicht nur dort, wo Tymoschenko ist, - sagte Herr Perwuschkin.



Was die Telefonverbindung angeht, so kann laut dem Herrn Perwuschkin "Timoschenko wie die anderen verurteilten Personen das Telefon benutzen. Der Einbau eines Telefons im Raum, wo sich Tymoschenko befindet, sei nicht möglich".



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste