Allgemeines Diskussionsforumaktuelle Lage in und um Mariupol

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: aktuelle Lage in und um Mariupol

#26 Beitrag von Freund » Freitag 23. Januar 2015, 10:31

Es gibt auch noch gute Nachrichten:

die gesprengte Brücke Mariupol Zapharoshe soll heute noch
repariert und wieder befahrbar sein:

Stadtseite Mariupol: http://www.0629.com.ua/news/718993

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: aktuelle Lage in und um Mariupol

#27 Beitrag von Freund » Freitag 23. Januar 2015, 10:33

Wow, den Sepis geht wohl die Munition aus:

nur 6 Angriffe

Stadtseite Mariupol: http://www.0629.com.ua/news/718954

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: aktuelle Lage in und um Mariupol

#28 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 23. Januar 2015, 11:42

Freund hat geschrieben:Wow, den Sepis geht wohl die Munition aus:

nur 6 Angriffe

Stadtseite Mariupol: http://www.0629.com.ua/news/718954
Die Kriegsrethorik im russischen Fernsehen wird auch zahmer. Es ist nicht mehr von Junta die Rede, sondern von "Kiewer Macht" usw. Ganz langsam, aber doch spürbar. Ich hoffe, der Tod des König Abdullah von Saudi Arabien und der damit verbundene Anstieg des Ölpreises hat keine negativen Auswirkungen auf diese leicht positiven Anzeichen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: aktuelle Lage in und um Mariupol

#29 Beitrag von bohne_68 » Samstag 24. Januar 2015, 15:55

Sonnenblume hat geschrieben:
Freund hat geschrieben:Wow, den Sepis geht wohl die Munition aus:

nur 6 Angriffe

Stadtseite Mariupol: http://www.0629.com.ua/news/718954
Die Kriegsrethorik im russischen Fernsehen wird auch zahmer. Es ist nicht mehr von Junta die Rede, sondern von "Kiewer Macht" usw. Ganz langsam, aber doch spürbar. Ich hoffe, der Tod des König Abdullah von Saudi Arabien und der damit verbundene Anstieg des Ölpreises hat keine negativen Auswirkungen auf diese leicht positiven Anzeichen.
Die Rethorik in den russ. (Leit-)Medien ist schon einer Weile etwas zurückhaltender, nicht mehr ganz so reißerisch.
Beim Thema Wirtschaftssanktionen muß man auch die Freigabe des Franken im Hinterkopf haben. Dadurch werden Kedite teurer, die auf Franken laufen. In einigen osteuropäischen Ländern hat das bereits zu ziemlichen Problemen geführt.
Von Russland war bisher noch nicht die Rede. Ich denke aber, das ein Teil der Kredite auch über schweizer Banken in Franken abgewickelt werden. Wenn ich mich recht erinnere werden zum Jahresende einige Kredite fällig ;-).
Nur dann mancht die Freigabe, und deer drastische Anstieg, wirklich Sinn ;-).
[smilie=cool_ukr]

Die Kehrseite der Entwicklung ist, das die Einlagen der russ. Oligarchen auf schweizer Nummernkonten an Wert gewinnen. Aber, wenn man jetzt größer Geldbwegungen untersucht, hat auch die Namen ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag