Berichte und ReisetippsAlkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Sonntag 8. August 2010, 17:31

Nur zur Info:
Seit dem Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ist das Trinken von leichtalkoholischen Getränken und Rauchen an den meisten öffentlichen Stellen in der Ukraine verboten. Dazu gehören Unterführungen, alle Arten von öffentlichem Transport - von der Sache her auch Flugzeuge im ukrainischen Luftraum :-), Haltestellen, medizinische Einrichtungen, Lehranstalten, Kultureinrichtungen, Spielplätze, Sportplätze, Parks - im Sinne von Kultureinrichtungen - usw. Damals stimmten Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... (sowohl von der Partei der Regionen, als auch vom Block Julia Timoschenko) dafür. Die Unterschrift stammt noch von Juschtschenko, also nichts hier von wegen und Russland folgen. Vermutlich ist das Gesetz, welches bereits 2007 registriert wurde, im Rahmen der allgemeinen Reglementierungswut zu verstehen. In Polen gibt es vergleichbares auch bereits seit geraumer Zeit. Deutschland wird mir wieder sympathischer ....

Auf Russisch ist es Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... noch einmal erklärt.

Als Strafe drohen das ein- bis fünffache der jeweiligen Pfändungsuntergrenze im Wiederholungsfalle (innerhalb eines Jahres) bis zu 15 Tagen Haft. Also dann "Prost" (~)3

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#2 Beitrag von bayernbanker » Montag 9. August 2010, 09:17

at Handrij: Danke für die ausführliche Darstellung! Ja, da war ich auch überrascht.....hat ja gute und schlechte Seiten.....allerdings funktioniert das in Kiew nur im Zentrum;-)!Gestern beim Fussballspiel Dinamo-Donezk hats auf jeden Fall nicht so funktioniert;-)))!

Wie hoch ist denn die Strafe konkret in Euro? Wird das am Existenzminimum oder am Mindestlohn bemessen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#3 Beitrag von Handrij » Montag 9. August 2010, 13:10

Die Durchsetzung "lässt zu wünschen übrig". Was ja auch nicht weiter verwunderlich ist ... Dass mit dem Biertrinken in der Öffentlichkeit ist zur Gewohnheit geworden.
Was die Strafe betrifft, so ist das von mir verwendete Wort "Pfändungsuntergrenze" wortwörtlich "das nicht der Steuer unterliegende Einkommen der Bürger" (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...). Auf Nachrichtenseiten werden Strafen von 17 bis 85 UAH im Erstfall und 51 bis 119 UAH im Wiederholungsfall genannt, was sich aus der Festlegung dieser Grenze Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ergibt. Festgelegt wurde dies bereits 1996 :-).
Also (~)3 btw. Rauchen an den verbotenen Plätzen ist teurer!! 85 - 340 Hrywnja!

Ein längerer Thread zum Wirkungsbereich des Gesetzes findet sich Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... auf Russisch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1206
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#4 Beitrag von lev » Montag 9. August 2010, 15:22

In den öffentlichen Parks und auf den innerstädtischen Plätzen hat fast jeder zweite eine Bierflasche in der Hand, da scheint das Gesetz also nur formell zu sein. Ich habe auch noch nie eine Kontrolle gesehen. Schlecht wäre die Durchsetzung für die vielen Flaschensammler, vorwiegend rüstige Rentner die sich ihre kleine Rente etwas aufbessern. Pfand gibt es doch keinen, muss wohl für Glas ein paar Kopeken geben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#5 Beitrag von Handrij » Montag 9. August 2010, 16:39

In Kiew ist es im Zentrum bereits richtig auffällig, dass kaum noch jemand mit Bier herumläuft und zudem das Plastebecherbier verschwunden ist, da die Kioske wohl keine Genehmigung erhalten haben. Flaschensammler sind ebenfalls keine mehr zu sehen ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1206
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#6 Beitrag von lev » Dienstag 7. September 2010, 15:16

Ich war ja, wie schon erwähnt die letzte Augustwoche in Lviv und stellte fest, dass kein Bier oder sonstiger Alkohol im Zentrum der Stadt oder in Parks getrunken wurde. Außer natürlich in Cafes und diversen gastronomischen Einrichtungen. Es war schon ein ungewöhnliches Bild, so gesittet und auffällig nüchtern die Stadt zu erleben. :o
Entweder das hängt mit den Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag zusammen, oder die Verordnung über das Verbot von trinken alkoholischer Getränke an den meisten öffentlichen Stellen in der Ukraine wurde durchgesetzt. Dann hat Lviv nachgezogen, denn in Kiev ist das wohl schon länger so. Ich habe schon gehört, dass die Brauereien und vor allem die Horilkaproduzenten über massive Absatzrückgänge stöhnen. :-V

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#7 Beitrag von Handrij » Montag 27. September 2010, 13:19

Lwiw hat jetzt den Verkauf von Alkohol in der Nacht verboten. Demnach gibt es von 22:00 Uhr bis 10:00 Uhr keinen Alkohol mehr an Kiosken usw. Restaurants, Bars und Nachtclubs sind davon natürlich ausgenommen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Begründet wird dies sicherlich mit "europäischen Standards", wenn ich mich nicht irre, dann gab es so etwas aber auch zu Sowjetzeiten :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

nono18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#8 Beitrag von nono18 » Montag 4. Oktober 2010, 15:20

(~)3

aber ich sehe immer noch auf den strassen von lviv (im stadtzentrum und wohngebieten),das geraucht wird und auch bier aus flaschen getrunken wird.
mmmm...ok kommt bestimmt noch.... ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#9 Beitrag von bayernbanker » Montag 4. Oktober 2010, 16:04

In Kiew ist zumindest das Gruppentrinken in der Öffentlichkeit wesentlich weniger geworden - je weiter es aber in die Vororte geht, desto weniger wird das Gesetz beachtet! In Lviv wars früher und heute schon wesentlich weniger wie in Kiew oder Odessa. Sind Beobachtungen über die letzten 5 Jahre:-). Inzwischen wird sogar in aller Regel an den Zebrastreifen gestoppt.....nur Anschnallen beim Autofahren ist immer noch ein "do not" :-(!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#10 Beitrag von freedom » Montag 11. Oktober 2010, 00:34

Handrij hat geschrieben:Nur zur Info:
Seit dem Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ist das Trinken von leichtalkoholischen Getränken und Rauchen an den meisten öffentlichen Stellen in der Ukraine verboten.
Dem haltlosen Müßiggang per Dekret den Einheit zu gebieten und die öffentlichen Kassen auf diese Weise zu füllen, zeugt nicht gerade von Sozialpolitik höherer Qualität. Bei einer wesentlich geringeren Arbeitslosigkeit und mit bedeutend mehr öffentlichen Freizeiteinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wäre ein solches Gesetz nicht erforderlich. [smilie=dance3.gif] [smilie=training1.gif] [smilie=karpatychamp]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#11 Beitrag von Robert » Sonntag 17. Oktober 2010, 23:22

Nunja -
Vielleicht haben die Verfasser ja einfach in Brüssel abgeschrieben ?

Und wie man hörte haben sich die Bayern ja Ähnliches per Volksentscheid gewünscht .......



Gruß ! Robert

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#12 Beitrag von freedom » Montag 18. Oktober 2010, 00:26

Robert hat geschrieben:Nunja -
Vielleicht haben die Verfasser ja einfach in Brüssel abgeschrieben ?
Und wie man hörte haben sich die Bayern ja Ähnliches per Volksentscheid gewünscht .......
Das bayrische Rauchverbot in Gaststätten unterscheidet sich gewaltig vom ukrainischen Gesetz über Alkohol und Rauchen in der Ukraine. Beim ersten halte ich den gesundheitlichen Aspekt durchaus für glaubwürdig, beim zweiten halte ich eher Disziplinierungszwang und Symptomvermeidung einer kranken Gesellschaft und hilflosen Regierung für den Antrieb zur Gesetzesimplementierung. Jeder normale Bürger in Deutschland weiß, dass man nicht auf Kinderspielplätzen und in Krankenhäusern Alkohol verzehrt und raucht. Die weit verbreiteten Arbeitslosigkeit und Verarmung kann man weder aussitzen noch wegbeten. Den Menschen Mut zu machen, Hoffnung zu geben und vor allem menschenwürdige Lebensumstände zu sichern, das ist die Aufgabe jeder Regierung. Die Fakten zeigen, inwieweit die derzeitige Regierung der Ukraine ihren verfassungsmäßigen Auftrag erfüllt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#13 Beitrag von Siggi » Freitag 22. Oktober 2010, 09:26

Die meisten würden der Aussage zustimmen: Der Alkoholkonsum ist ein Problem in der Ukraine.

Insofern finde ich es interessant, wie Deutschland von Ausländern gesehen wird. Diesen Beitrag habe ich heute in einem anderen Forum gefunden:
Mein Bruder ist ja seit 25 Jahren in Bolivien(La Paz und in den Yungas). Als er das letzte mal in Köln war, fielen ihm auch als erstes die Unmengen von Penner/Drogies auf und die Leute, die besoffen mit Bierflaschen rumlaufen. Nach ein Paar Wochen hatte er die Schnauze voll und meinte, er würde am Liebsten früher zurückfliegen.
Ich stieg gestern in die Ubahn auf dem Weg zum Schwimmbad zum Trainieren(15uhr). Neben mir in der Bahn, saß ein Penner, der sein Bier in einen Becher schüttete als wäre er im Restaurant. Da will man zum Sport und hat die ganze Zeit ein Biergeruch in der Nase. Rechts neben mir hatte der Typ auch ne Pulle Bier in der Hand. Nach dem Schwimmen, saß ein Typ um die 20 mir gegenüber, der völlig normal aussah und trank ein Bier...was soll das?
In DE wird auch reichlich dem Gerstensaft zugesprochen. Warum sterben die Männer in UA so früh? Ist Wodka tödlicher als Bier? Liegt es an der medizinischen Versorgung? Oder ist der Konsum in UA noch höher?

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#14 Beitrag von UAFRIEND » Freitag 22. Oktober 2010, 11:33

Denke mal das Wodka um einies tödlicher ist als Bier, aber du darfst einen auspekt auch nicht vergessen, und zwar den "guten " selbstgebrannten von Oma.Denke mal damit säuft sich auch der ein oder andere zu tode.

Mit Gruss
UAF

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#15 Beitrag von Handrij » Freitag 22. Oktober 2010, 13:04

Spanien will jetzt auch das Rauchen an einigen öffentlichen Plätzen verbieten.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1206
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#16 Beitrag von lev » Freitag 22. Oktober 2010, 15:48

Siggi hat geschrieben: In DE wird auch reichlich dem Gerstensaft zugesprochen. Warum sterben die Männer in UA so früh? Ist Wodka tödlicher als Bier? Liegt es an der medizinischen Versorgung? Oder ist der Konsum in UA noch höher?

Gruß
Siggi
Die ukrainischen Trinksitten sind, so meine ich, überhaupt nicht mit denen der deutschen vergleichbar. Es fängt schon in der Kindheit an. Sie sehen fast täglich, ganz selbstverständlich beim Essen die Wodkaflasche auf dem Tisch. Es wird zwar in der Regel nur zu den Hauptmahlzeiten getrunken, aber das halt regelmäßig und nicht in kleinen Mengen. Von Feierlichkeiten möchte ich gar nicht erst reden, alle 80cm auf der Tafel eine Flasche Wodka und jeder gibt einen Trinkspruch zum besten, um dann wieder 50 gr. in sich rein zu schütten.
Das heißt dann Tradition und wird so, als was positives, immer weiter getragen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#17 Beitrag von freedom » Freitag 22. Oktober 2010, 15:54

Handrij hat geschrieben:Spanien will jetzt auch das Rauchen an einigen öffentlichen Plätzen verbieten.
Verbote bedeuten nur Symptombekämpfung; Ursachenforschung, Prävention und Nachhaltigkeit zeugen von fachlicher und menschlicher Kompetenz im Führungsverhalten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5210
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4464 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#18 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 22. Oktober 2010, 17:18

freedom hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Spanien will jetzt auch das Rauchen an einigen öffentlichen Plätzen verbieten.
Verbote bedeuten nur Symptombekämpfung; Ursachenforschung, Prävention und Nachhaltigkeit zeugen von fachlicher und menschlicher Kompetenz im Führungsverhalten.
Wahr gesprochen, nur interessiert das kaum einen Politiker - weder in Ost noch West! Statt dessen populistische Entscheidungen, da sie ja auch nichts kosten dürfen. Ein weiterer Aspekt ist sicherlich, dass man weder die Tabakindustrie noch die Pharmaindustrie verprellen darf/will. Lobby geht halt vor Gesundheit :~(~~~

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#19 Beitrag von freedom » Samstag 23. Oktober 2010, 01:44

Sonnenblume hat geschrieben:Wahr gesprochen, nur interessiert das kaum einen Politiker - weder in Ost noch West! Statt dessen populistische Entscheidungen, da sie ja auch nichts kosten dürfen. Ein weiterer Aspekt ist sicherlich, dass man weder die Tabakindustrie noch die Pharmaindustrie verprellen darf/will. Lobby geht halt vor Gesundheit :~(~~~
Gewiss besitzen Tabak- und Pharmaindustrie einen großen Einfluss auf das Wirtschaftsgeschehen, in Deutschland wie in der Ukraine. Vielleicht ist langsam an der Zeit, die Profilügner in der Politik auf ihr schändliches Verhalten aufmerksam zu machen. Offenbar gibt es bei einigen Parteien, keinen Reinigungsprozeß und erst dann großes Erstaunen, wenn die Wählergunst ausbleibt. Bei all den politischen Phrasen, leeren Versprechungen und Verhöhnungen kann ich gut verstehen, wenn Menschen sich aufgeben und ihren Schmerz und ihre Leere mit Drogen betäuben wollen. Es gibt tatsächlich einige Personen in den Regierungsparteien, denen ich keinen Staubsauger abkaufen würde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#20 Beitrag von UAFRIEND » Samstag 23. Oktober 2010, 12:04

Die ganze verlogenheit ist zum kotzen.Ich bin selbst Raucher, und weiss das ich wahrscheinlich aus folge von den Dingern sterben werde.Jeder weiss das es tödlich ist, und trotzdem ist es frei erhältlich.

Tabak ist nichts anderes als eine Droge, eine die meist tödlich endet, aber ohne die Steuereinnahmen, wären die Staaten längst den Bach runter.

Ich will ernsthaft am Jahres ende aufhören, danach bitte das Päckchen Zigaretten auf 15 € erhöhren, und anderswo die Steuern senken.

Mit Gruss
UAF

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#21 Beitrag von freedom » Samstag 23. Oktober 2010, 12:50

UAFRIEND hat geschrieben:Die ganze verlogenheit ist zum kotzen. Ich bin selbst Raucher, und weiss das ich wahrscheinlich aus folge von den Dingern sterben werde. Jeder weiss das es tödlich ist, und trotzdem ist es frei erhältlich. Tabak ist nichts anderes als eine Droge, eine die meist tödlich endet, aber ohne die Steuereinnahmen, wären die Staaten längst den Bach runter.
Es gibt eine Grenze zwischen Genussmittel und Droge, die von der Art der Abhängigkeit definiert wird. Das Zigarillo zum Bourbon oder Scotch kann man nicht als Drogenmittel bezeichnen, aber gewiß Zigarettenkonsum zur Dämpfung von Erregungspotentialen im menschlichen Körper. Ehrlich gesagt, ich war früher auch einmal leicht nikotinsüchtig, bis ich entdeckt habe, wie mich Langstreckenlauf (erst Jogging) davon heilte. Auf der Erde gibt es eine Vielzahl von Heilungsmethoden. Unter Beachtung eines gesunden Menschenverstands und der eigenen Leistungsfähigkeit, stehen die Heilungschancen sehr gut. Mir ist kein Staat bekannt, der durch Tabaksteuerausfall Existenzprobleme bekommt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#22 Beitrag von UAFRIEND » Samstag 23. Oktober 2010, 13:12

Sorry aber es ist naiv zu glauben, das der wegfall dieser Steuer nicht zu massiven problemen führen würde?Alleine hier in Deutschland wurden letztes Jahr über 14 Milliarden Steuern umgesetzt alleine aus der Tabaksteuer, ertragreicher ist nur Energiesteuer.

Ich habe es vlt. überspitzt ausgedrückt, wenn ich sagte "würden kaputt gehen" , aber dennoch würden plötzlich ganz viele Dumm aujs der Wäsche schauen, wenn das Geld in form von anderen Steuererhöhungen wieder reingeholt würde.

Aber wie gesagt, bitte nächstes Jahr Preise zwischen 12-15 € (England ganz normal), und dafür an anderen Stellen die Steuern senken.

P.S. Mir fällt an dem Verbot auf " Das trinken LEICHTalkoholischer Getränke" heisst also, wenn sich da jemand mit ner Flasche Wodka oder Schnaps hinsetzt, ok ist oder wie? :-D

Mit Gruss
UAF

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#23 Beitrag von freedom » Samstag 23. Oktober 2010, 13:48

UAFRIEND hat geschrieben:Sorry aber wie naiv bist du eig. zu glauben, das der wegfall dieser Steuer nicht zu massiven problemen führen würde?Alleine hier in Deutschland wurden letztes Jahr über 14 Milliarden Steuern umgesetzt alleine aus der Tabaksteuer, ertragreicher ist nur Energiesteuer.
Ich habe es vlt. überspitzt ausgedrückt, wenn ich sagte "würden kaputt gehen" , aber dennoch würden plötzlich ganz viele Dumm aujs der Wäsche schauen, wenn das Geld in form von anderen Steuererhöhungen wieder reingeholt würde.
Zu der Bemerkung, wie naiv ich wäre, möchte ich mit folgenden Fakten aufwarten:
Lt. Bundesministerium für Finanzen (Stand: 15.10.2010) betrugen die Gesamtsteuereinnahmen bis 30.09.2010 rund 351 Milliarden Euro. Der Anteil der Tabaksteuer daran beträgt rund 9 Milliarden Euro mit einem Minus von 02,% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Was hierzulande bislang erfolgreich verdrängt wurde, ist die Tatsache, dass der Staat nicht nur von Steuereinnahmen existiert und existieren kann. Das Alkohol- und Rauchverbot auf öffentlichen Plätzen in der Ukraine soll nach meiner Ansicht den Anstand in der Bevölkerung ersetzen, der den monetär Unterbemittelten per Gesetz und Raffgier genommen wurde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#24 Beitrag von UAFRIEND » Samstag 23. Oktober 2010, 13:54

hatte mich alleine auf die Einnahmen aus 2009 bezogen, da das laufende Jahr ja noch nicht beendet ist.

Zumal das Gesetzt fast nirgends ernst genommen wird, bin in Evpatoria auch Abends mit ner Flasche Bier die Promenade entlang spaziert, und kein Milizionär sprach mich deswegen an.

Mit Gruss
UAF

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Alkohol und Rauchen in der Öffentlichkeit in der Ukraine

#25 Beitrag von freedom » Sonntag 24. Oktober 2010, 01:16

UAFRIEND hat geschrieben:Zumal das Gesetzt fast nirgends ernst genommen wird, bin in Evpatoria auch Abends mit ner Flasche Bier die Promenade entlang spaziert, und kein Milizionär sprach mich deswegen an.
Wir saßen auch im Sommer am Festivalsplatz in Saporizhzhja mit einer Flasche alkoholfreiem Bier, und ich wüsste beileibe nicht, was daran anstößig sein sollte. Wäre echt nett, wenn die Exekutivorgane der Ukraine überall einen Blick für Verhältnismäßigkeit besäßen. Das würde den Aufenthalt im Lande wesentlich entspannter gestalten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema