Ukrainische Nationale NachrichtenagenturAn der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

An der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Samstag 10. Dezember 2011, 19:15

UkrInform
Kiew, den 10. Dezember/UKRINFORM/. Der Wochenzeitung „Zerkalo Nedeli. Ukraina“ („Wochenspiegel. Die Ukraine“) nach habe ukrainischer Ministerpräsident Mykola Asarow mit der Vorbereitung einer „starrer Variante“ des Staatshaushaltes mit dem Mindestpreis für russischen Erdgas von 400 US$ für 1000 Kubikmeter beauftragt.
Wie die Wochenzeitung schreibt, sei der Entwurf des zwischenstaatlichen ukrainisch-russischen „Gasvertrages“ unter einer vollen Geheimtuerei, ohne Namen, zur Behandlung und Billigung der Staatsführung Russlands und der Ukraine vorgelegt worden.
Der Wochenzeitung nach fand am Montag, den 5. Dezember, ein zweistündiges Gespräch ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowytsch mit ukrainischem Ministerpräsidenten Mykola Asarow statt, nach dem Mykola Asarow zum Ministerkabinett „wahnsinnig geärgert und aufgeregt: ukrainischer Premier will nicht die Verantwortung für „Übergabe“ des ukrainischen Gastransportsystems auf sich nehmen“ zurückgekehrt sei.
Am Mittwoch, den 7. Dezember, beauftragte Mykola Asarow bei der Regierungssitzung mit der Vorbereitung einer „starrer Variante“ des Staatshaushaltes 2012 mit dem Mindestpreis für importierten russischen Erdgas von 400 US$ für 1000 Kubikmeter sowie mit dem Vorlegen dieses Entwurfes ukrainischem Parlament.
„Das könnte bedeuten, an der ukrainisch-russischen Gasfront, wo eine naheliegende „Friedensvereinbarung“ angekündigt worden sei, bestimmte Komplikationen entstanden seien“, - vermutet die Wochenzeitung unter Berufung auf eigene Quellen in der Regierung.
Laut Entwurf des zwischenstaatlichen ukrainisch-russischen „Gasvertrages“, der die Gründung auf Basis des ukrainischen Gastransportsystems der zwei mit „Gasprom“ gemeinsamen Unternehmen vorsehe, seien an dem ersten – Gastransport – Gemeinschaftsunternehmen auch europäische Energieunternehmen beteiligt zu sein, aber nach der Betriebseinleitung des Unternehmens, berichtet die „Zerkalo Nedeli. Ukraina“.
Die Wochenzeitung fügte auch hinzu, es sei nicht zu bezweifeln, dass darunter nur dem „Gasprom“ nahestehnden Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Österreich bzw. Italien sein würden. „Davon ausgehend bedeutet die für „später“ geplante Prozentverteilung zwischen den Gründern des Gastransport-Gemeinschaftsunternehmen (33 Prozent – für „Gasprom“, 33 Prozent – für europäische Unternehmen und 34 Prozent – für „Naftogas“) in der Tat 66 Prozent – für „Gasprom“ und nur 34 Prozent – für „Naftogas“, kam die Wochenzeitung zur Schlussfolgerung.
Herkunft: UkrInform: An der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: An der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien - UI

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 11. Dezember 2011, 14:42

ist die Übereignung der Gastransportsysteme an Dritte nicht per Gesetz verboten?

Wie viele Jahre bekommt VJ dann nach einer Wahlniederlage?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

An der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien - UI

#3 Beitrag von mbert » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:18

Ach, Gesetze... Wozu sollen die denn gut sein, wenn nicht dazu, den Mächtigen zu versichern, dass sie immer im Recht sind?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10331
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: An der ukrainisch-russischen Gasfront seien bestimmte Komplikationen entstanden – Massenmedien - UI

#4 Beitrag von Handrij » Sonntag 11. Dezember 2011, 16:27

Die Änderung des Gesetzes ist schon in der Rada registriert und muss nur abgenickt werden. So billig sind die nun auch wieder nicht zu kriegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag