Allgemeines DiskussionsforumAnatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#1 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 25. Juni 2013, 10:00

erklärt und für den Anschluss der Ukraine an Russland wirbt (an andrer Stelle ..... [EIN Holodomor nicht genug ........ ?] ).....in Youtube ua bez. Stalin mit Untertitel:

[youtube][/youtube]

jede Menge zum Kotzen über ihn, ich weiss einige werden mich wieder auf Wischlappen verweisen (möglicherweise) ich find es trotzdem gut auf die 70-Jährige Jungfrau (Angst vor Frauen ? Schwul und Angst vorm Coming Out?)hinzuweisen,l - ein ziemlich peinlicher Russonazi IMHO ....(ich weiss, das man mit diesem Label vorsichtig sein soll) na ja vielleicht auch nur stalinistischer Grossrussoimperialist ??? Wird als Intellektueller hochgeschätzt ...na ja ...mehr sag ich jetzt dazu nicht, sonst hamma wieder einen Shitstorm...wens interessiert halt ...übrigens aus dem Baltikum - hab ich noch nicht erwähnt: " IMHO" (find es allerdings nimmer, den Link später) und rubaltic.ru .......kann man interessantes erfahren - eben wens interessiert - z.B. es gab gar nie, nicht keine Okkupationen und die Leute sollen alle dankbar sein für die sovietische Kulturbringerei - und man darf sich dagegen gar nie, nie nicht wehren - na ja der selbe Sch..... wie gegenüber der Westukraine oder der unabhängigen Ukraine an sich....die russoimperialistische Katze will das Mausen halt micht lassen - aber manchmal sooooo grotesk....
Zuletzt geändert von Handrij am Dienstag 25. Juni 2013, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Video eingebettet ...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#2 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Juni 2013, 10:09

Womit du dir so das Leben schwer machst...
Ich finde das hier interessant: "Some Internet users have created satirical "Anatoly Wasserman Facts" (in the vein of Chuck Norris facts except that, while Chuck Norris is famous for his physical abilities, Wasserman is famous for his intellectual prowess). Factoids surrounding Wasserman point to his having a superforce that can help him to do everything and know everything in the world, for example, "he can divide by zero". There are factoids asserting that Wasserman is the father of Chuck Norris and, hence, he has more power than Chuck himself. Such factoids have become very popular in Runet, and a very large number of Russian users use them in blogs, forums and on imageboards."
aus Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#3 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 25. Juni 2013, 10:25

womit ich mir so das Leben schwermache ??? Ich kann einfach nicht verstehen, wie man nach all dem, was passiert ist all diesen "Russo-Imperialismus-Verstehern" so naiv gegenüber stehen kann, übrigens genausowenig wie ich versteh das man "Naziverstehern" naiv gegenüber stehen kann..... [smilie=dash2.gif]
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#4 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Juni 2013, 10:43

eurojoseph hat geschrieben:womit ich mir so das Leben schwermache ??? Ich kann einfach nicht verstehen, wie man nach all dem, was passiert ist all diesen "Russo-Imperialismus-Verstehern" so naiv gegenüber stehen kann, übrigens genausowenig wie ich versteh das man "Naziverstehern" naiv gegenüber stehen kann..... [smilie=dash2.gif]
Ich kann auch vieles nicht verstehen und muß es auch nicht. Ich bin auch manchmal geneigt, Menschen zuerst Naivität zu unterstellen, wenn sie Dinge nicht so sehen, wie ich. Bei näherer Betrachtung kommt dann heraus, dass sie die Dinge einfach nur aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen, weil sie ganz andere Erfahrungen gemacht haben, als ich. Zusammen mit meinen und ihren Erfahrungen versuche ich mir dann ein Bild der Sache zu machen und siehe da - wir verstehen einander etwas besser. Man muß die Meinung des anderen nicht teilen, kann sie aber respektieren (natürlich solange sie nicht menschenverachtend ist).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#5 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 25. Juni 2013, 11:02

Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:womit ich mir so das Leben schwermache ??? Ich kann einfach nicht verstehen, wie man nach all dem, was passiert ist all diesen "Russo-Imperialismus-Verstehern" so naiv gegenüber stehen kann, übrigens genausowenig wie ich versteh das man "Naziverstehern" naiv gegenüber stehen kann..... [smilie=dash2.gif]
Ich kann auch vieles nicht verstehen und muß es auch nicht. Ich bin auch manchmal geneigt, Menschen zuerst Naivität zu unterstellen, wenn sie Dinge nicht so sehen, wie ich. Bei näherer Betrachtung kommt dann heraus, dass sie die Dinge einfach nur aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen, weil sie ganz andere Erfahrungen gemacht haben, als ich. Zusammen mit meinen und ihren Erfahrungen versuche ich mir dann ein Bild der Sache zu machen und siehe da - wir verstehen einander etwas besser. Man muß die Meinung des anderen nicht teilen, kann sie aber respektieren (natürlich solange sie nicht menschenverachtend ist).
D accord - aber Nazismus, Stalinismus,Kommunismus, Imperialismus, Genozid, Ethnozid SIND Menschenverachtend
oder ??? Egal welche Erfahrung jemand gemacht hat - jeder ist für die Schlüsse daraus verantwortlich, die er/sie zieht ....und sogar wenn ich verstehen kann, wie einer Nazi etc WIRD - nachdem er/sie alles weiss was diese Ideologie bedeutet (das gilt für jede der genannten Ideologien)
immer noch IST - wird dadurch zu meinem Feind - tut leid aber sogar bei "Feindesliebe" würde ich ALLES tun, um diesen Feind unschädlich zu machen...meine "Waffe" ist dann halt das Keyboard...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#6 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Juni 2013, 11:41

eurojoseph hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:womit ich mir so das Leben schwermache ??? Ich kann einfach nicht verstehen, wie man nach all dem, was passiert ist all diesen "Russo-Imperialismus-Verstehern" so naiv gegenüber stehen kann, übrigens genausowenig wie ich versteh das man "Naziverstehern" naiv gegenüber stehen kann..... [smilie=dash2.gif]
Ich kann auch vieles nicht verstehen und muß es auch nicht. Ich bin auch manchmal geneigt, Menschen zuerst Naivität zu unterstellen, wenn sie Dinge nicht so sehen, wie ich. Bei näherer Betrachtung kommt dann heraus, dass sie die Dinge einfach nur aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen, weil sie ganz andere Erfahrungen gemacht haben, als ich. Zusammen mit meinen und ihren Erfahrungen versuche ich mir dann ein Bild der Sache zu machen und siehe da - wir verstehen einander etwas besser. Man muß die Meinung des anderen nicht teilen, kann sie aber respektieren (natürlich solange sie nicht menschenverachtend ist).
D accord - aber Nazismus, Stalinismus,Kommunismus, Imperialismus, Genozid, Ethnozid SIND Menschenverachtend
oder ??? Egal welche Erfahrung jemand gemacht hat - jeder ist für die Schlüsse daraus verantwortlich, die er/sie zieht ....und sogar wenn ich verstehen kann, wie einer Nazi etc WIRD - nachdem er/sie alles weiss was diese Ideologie bedeutet (das gilt für jede der genannten Ideologien)
immer noch IST - wird dadurch zu meinem Feind - tut leid aber sogar bei "Feindesliebe" würde ich ALLES tun, um diesen Feind unschädlich zu machen...meine "Waffe" ist dann halt das Keyboard...
Welche "Schlüsse" unterstellst du denn hier wem - das er zu deinem "Feind" wird? Du hast hier sogar schon menschenverachtende Äußerungen getan (und soweit ich mich erinnern kann, keiner außer dir) und trotzdem sehe ich dich nicht als einen Feind an. Geschweige denn als einen, den man unschädlich machen muß. Ich finde überhaupt den Begriff "unschädlich machen" im Zusammenhang mit Menschen als grenzwertig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#7 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 25. Juni 2013, 15:38

Ich möchte Leute, die mich ins KZ oder Gulag stecken wollen unschädlich gemacht wissen....mir ist ganz wurscht wie man das dann nennt - ich habe mit Menschen die planen andre zu vernichten kein Mitleid, btw. ich weiss nicht was menschenverachtend sein soll, wenn man potentiellen Mördern und Terroristen zuvorkommt - ich muss sagen, die Menschenverachtung gegenüber Opfern scheint mir anscheinend generell ein bissl lockerer gesehen zu sehen werden, als gegenüber Tätern...(zumindest bei gewissen Nationen) Ich möcht jetzt auch nicht ins Detail gehen, aber als ich damals den Link gepostet hab wo dieses alte NKWD Schwein herumgeprahlt hat (irgendwo in der Ostukraine) wie sie die Westukrainer in den Viehwaggons nach Sibirien in die Lager verbracht hatten [unter johlendem Beifall]) wurde aber auch kalmiert, ich hätte gern das der Typ hinter Gittern genauso endet, wie legitimerweise dies mit nachgewiesenen Nazischergen passiert....aber nein, der wird hofiert und gefeiert...ja ich seh den als meinen Feind an, so wie viele andre, die die Dreckarbeit machen, für die Hitlers, Stalins, Pol Pots, Pinochets und wie sie immer heissen mögen - ganz egal unter welchem Deckmäntelchen - die Gedanken sollen frei sein, da hab ich auch nix dagegen, aber wenn jemand ernsthaft so was bejubelt und dann noch in der Öffentlichkeit......
Solange wir diskutieren seh ich auch niemand als meinen Feind, wenn sich dann aber Parteien bilden, wo ich dann schon im Focus derer bin....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#8 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Juni 2013, 15:59

eurojoseph hat geschrieben:Ich möchte Leute, die mich ins KZ oder Gulag stecken wollen unschädlich gemacht wissen....mir ist ganz wurscht wie man das dann nennt - ich habe mit Menschen die planen andre zu vernichten kein Mitleid, btw. ich weiss nicht was menschenverachtend sein soll, wenn man potentiellen Mördern und Terroristen zuvorkommt - ich muss sagen, die Menschenverachtung gegenüber Opfern scheint mir anscheinend generell ein bissl lockerer gesehen zu sehen werden, als gegenüber Tätern...(zumindest bei gewissen Nationen) Ich möcht jetzt auch nicht ins Detail gehen, aber als ich damals den Link gepostet hab wo dieses alte NKWD Schwein herumgeprahlt hat (irgendwo in der Ostukraine) wie sie die Westukrainer in den Viehwaggons nach Sibirien in die Lager verbracht hatten [unter johlendem Beifall]) wurde aber auch kalmiert, ich hätte gern das der Typ hinter Gittern genauso endet, wie legitimerweise dies mit nachgewiesenen Nazischergen passiert....aber nein, der wird hofiert und gefeiert...ja ich seh den als meinen Feind an, so wie viele andre, die die Dreckarbeit machen, für die Hitlers, Stalins, Pol Pots, Pinochets und wie sie immer heissen mögen - ganz egal unter welchem Deckmäntelchen - die Gedanken sollen frei sein, da hab ich auch nix dagegen, aber wenn jemand ernsthaft so was bejubelt und dann noch in der Öffentlichkeit......
Keiner von uns hat diesen Typen aus dem Video bejubelt oder ihm in irgend einer Form recht gegeben. Im Gegenteil, ich finde solche Äußerungen, geschweige denn Taten, eines Menschen unwürdig. Was willst du mir also sagen?
eurojoseph hat geschrieben:Solange wir diskutieren seh ich auch niemand als meinen Feind, wenn sich dann aber Parteien bilden, wo ich dann schon im Focus derer bin....
Was heißt, du bist im Focus derer? In wessen Focus? In welches KZ oder welchen Gulag will dich wer stecken? Entschuldige, aber das scheint mir so weit hergeholt, dass mir dazu nichts mehr einfällt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#9 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 25. Juni 2013, 16:08

Sonnenblume hat geschrieben: Was heißt, du bist im Focus derer? In wessen Focus? In welches KZ oder welchen Gulag will dich wer stecken? Entschuldige, aber das scheint mir so weit hergeholt, dass mir dazu nichts mehr einfällt.
geh - das war symbolisch gemeint jetzt gehts eh noch - und ja, wenn gewisse undemokratische Parteien an die Macht kommen würden - wetten das die KZs wiedereröffnet würden ??? Würden dann wahrscheinlich anders heissen - und Amnesty International hat dokumentiert, das man in gewissen Teilen RU´s auch heute noch - oder schon wieder - ziemlich schnell in irgendein Pyhuska (oder so) psychiatrische Klinik abgelegt werden kann - wenn man sich dort mit den Machthabern anlegt....
was das Video betrifft - im Hintergrund war der Applaus irgendwelcher Fans zu hören - ich hab nicht gesagt das hier jemand applaudiert hat ...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Anatoly Wassermann - Ukrainer der Stalin zum grössten Manager ....

#10 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Juni 2013, 16:29

eurojoseph hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Was heißt, du bist im Focus derer? In wessen Focus? In welches KZ oder welchen Gulag will dich wer stecken? Entschuldige, aber das scheint mir so weit hergeholt, dass mir dazu nichts mehr einfällt.
geh - das war symbolisch gemeint jetzt gehts eh noch - und ja, wenn gewisse undemokratische Parteien an die Macht kommen würden - wetten das die KZs wiedereröffnet würden ??? Würden dann wahrscheinlich anders heissen
Diese Sorge teile ich mit dir, allerdings sehe ich die Gefahr dafür wahrscheinlicher im braunen Milieu.
eurojoseph hat geschrieben:- und Amnesty International hat dokumentiert, das man in gewissen Teilen RU´s auch heute noch - oder schon wieder - ziemlich schnell in irgendein Pyhuska (oder so) psychiatrische Klinik abgelegt werden kann - wenn man sich dort mit den Machthabern anlegt....
Wenn Amnesty International es dokumentiert hat, wird es wohl stimmen. Leider ist Russland damit nicht allein, wenn ich mir den aktuellen Fall Mollath in Deutschland anschaue. Die Jagd der USA nach Snowden oder die Unterstellungen und die Jagd auf Assange haben für mich auch nichts mit Rechtsstaatlichkeit und Demokratie zu tun.

eurojoseph hat geschrieben:...was das Video betrifft - im Hintergrund war der Applaus irgendwelcher Fans zu hören - ich hab nicht gesagt das hier jemand applaudiert hat ...
Dann bin ich beruhigt, dass du nicht jemanden von uns mit diesen Typen in einen Topf wirfst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag