Ukrainische Nationale NachrichtenagenturAnklage ersucht um 7 Jahre Haft für Julia Tymoschenko sowie um 1,516 Mrd. UAH Entschädigung für „Naftogas“ vor Gericht - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Anklage ersucht um 7 Jahre Haft für Julia Tymoschenko sowie um 1,516 Mrd. UAH Entschädigung für „Naftogas“ vor Gericht - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 29. September 2011, 01:15

UkrInform
Kiew, den 28. September /UKRINFORM/. NAG „Naftogas Ukrainy“, die als gesellschaftlicher Ankläger beim Gerichtsprozess gegen Ex-Premierin Julia Tymoschenko auftritt, ersucht um Befriedigung der Ansprüche auf Verlustdeckung in Höhe von 1,516 Mrd. UAH (1 US$ - 7,97 UAH). Diesen Verlust erlitt die NAG infolge der Unterzeichnung 2009 der Gasverträge mit Russland.
Wie der NAG-Vertreter Wadym Kunitzkyj heute vor Gericht erklärte, sei „Naftogas“ der Meinung, die Ergebnisse der vorgerichtlichen und gerichtlichen Untersuchungen haben die Tatsache der Beeinträchtigung in oben angegebenen Höhe ganz klar nachgewiesen.
Während seiner Anrede betonte der Vertreter des gesellschaftlichen Anklägers, Julia Tymoschenko habe kein Recht gehabt, eigenmächtig Direktive der NAG „Naftogas Ukrainy“ für Verhandlungen zu unterzeichnen, den Stempel des Ministerkabinetts ohne eine kollegiale Behandlung und Bestätigung auf der Regierungssitzung darauf zu setzen.
Wie es schon berichtet wurde, habe gestern die Vertreterin der Staatsanwaltschaft Lilija Frolowa erklärt, die Anklage ersuche um eine 7-Jahres-Haftstrafe für die Ex-Premierin mit Aberkennung des nachfolgenden Rechts ein staatliches Amt im Laufe von 3 Jahren zu bekleiden. Es gebe keine strafmildernden Umstände für Julia Tymoschenko, so Lilija Frolowa.
Sie fügte auch hinzu, die Anklage ersuche um Befriedigung des gesellschaftlichen Anspruchs des NAG „Naftogas Ukrainy“ auf Verlustdeckung in Höhe von 1,516 Mrd. UAH sowie um Beibehaltung der Sicherheitsmaßregel gegen Julia Tymoschenko in Arrestform bis Inkrafttreten des Schuldausspruchs.
Herkunft: UkrInform: Anklage ersucht um 7 Jahre Haft für Julia Tymoschenko sowie um 1,516 Mrd. UAH Entschädigung für „Naftogas“ vor Gericht

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag