Wirtschaft | Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

#1 Beitragvon Handrij » Dienstag 2. Oktober 2012, 13:11

Nach Russland wird nun auch seitens der Ukraine die Möglichkeit geprüft, eine Entsorgungsgebühr für importierte Landmaschinen einzuführen. Das hat Wirtschafts- und Handelsminister Pjotr Poroschenko bei einem Treffen mit dem weißrussischen Industrieminister Dmitrij Katerinitsch mitgeteilt, berichtete der Kiewer Informationsdienst Agro Perspektiva.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

#2 Beitragvon Optimist » Dienstag 2. Oktober 2012, 17:04

Lustig, die 40 und 50 -jährigen Landmaschinen wurden bis jetzt nicht entsorgt, da erwägt man schon die Entsorgung der neuen Maschinen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

#3 Beitragvon Jensinski » Dienstag 2. Oktober 2012, 17:54

Naja, ich sage nur "Kitaj" - ist ja schon fast ein Schimpfwort hier. Und dafür so eine Gebühr wohl berechtigt.

Übrigens, ich habe einen alten Häksler für mich hergerichtet, sieht aus wie aus Stalins Zeiten, aber funktioniert - und garantiert noch bei meinen Enkeln! ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

#4 Beitragvon Optimist » Dienstag 2. Oktober 2012, 20:22

Jensinski hat geschrieben:Naja, ich sage nur "Kitaj" - ist ja schon fast ein Schimpfwort hier. Und dafür so eine Gebühr wohl berechtigt.

Übrigens, ich habe einen alten Häksler für mich hergerichtet, sieht aus wie aus Stalins Zeiten, aber funktioniert - und garantiert noch bei meinen Enkeln! ;)


Die Gebühr bezahlen doch letztendlich nur wieder die Leute, die das wenigste Geld haben. Schon der Ausdruck Entsorgungsgebühr, hier ist man nicht einmal in der Lage den Hausmüll zu entsorgen. Ich halte vieles in diesem Zusammenhang für ziemlich krank. Mein chinesischer Traktor arbeitet prima, Preis und Leistung stimmt in jedem Fall.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Auch Kiew erwägt nun Entsorgungsgebühr für importierte Landtechnik

#5 Beitragvon eurojoseph » Donnerstag 4. Oktober 2012, 00:46

Optimist hat geschrieben:
Jensinski hat geschrieben:Naja, ich sage nur "Kitaj" - ist ja schon fast ein Schimpfwort hier. Und dafür so eine Gebühr wohl berechtigt.

Übrigens, ich habe einen alten Häksler für mich hergerichtet, sieht aus wie aus Stalins Zeiten, aber funktioniert - und garantiert noch bei meinen Enkeln! ;)


Die Gebühr bezahlen doch letztendlich nur wieder die Leute, die das wenigste Geld haben. Schon der Ausdruck Entsorgungsgebühr, hier ist man nicht einmal in der Lage den Hausmüll zu entsorgen. Ich halte vieles in diesem Zusammenhang für ziemlich krank. Mein chinesischer Traktor arbeitet prima, Preis und Leistung stimmt in jedem Fall.

in wirklichkeit nur eine Umgehungsregel für das Zollverbot der WTO und wen trifft es am meisten, natürlich - die Kleinen, was sonst
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast