Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Aufrufe die EURO 2012 zu boykottieren seien politische Spekulationen – Mitglied des Europäischen Parlamentes - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Die Aufrufe die EURO 2012 zu boykottieren seien politische Spekulationen – Mitglied des Europäischen Parlamentes - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Donnerstag 3. Mai 2012, 17:16

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 3. Mai /UKRINFORM/. Die Absagen von einigen europäischen Politikern die Einladung anzunehmen, das Finale der UEFA EURO 2012 wegen einer negativen Stellungnahme in bezug auf die innere Lage in der Ukraine zu besuchen, seien harte politischen Spekulationen und ein Druck.


Dieser Meinung hat Aleksandr Mirskyj, der Mitglied des Europäischen Parlamentes von Lettland, in seinem Kommentar der UKRINFORM, Ausdruck gegeben.


„Sport solle abseits des politischen Kampfes stehen. Sonst sind das harte Spekulationen und Druck auf die Ukraine“, - betonte der Politiker.


Der Meinung von Aleksandr Mirskyj nach möchten einige EU-Politiker auf solche Weise, „indem sie demokratische Freiheiten verteidigen, zusätzlichen politische Vorzüge und Popularität verdienen“.


In derselben Zeit hob Aleksandr Mirskyj hervor, werde „eine ziemlich ernsthafte Delegation“ des Europäischen Parlamentes die EURO 2012 in der Ukraine besuchen. „Und wenn einige Politiker, Staatsoberhäupter es nicht möchten, zu Fußballspielen kommen, indem sie halten, sie schützen auf solche Weise die demokratischen Freiheiten, so müssen wir die innere Lage auch in ihren Ländern in Rücksicht ziehen“, - vermerkte der lettische Politiker.


Seiner Überzeugung nach werden die politischen Widersprüche rund um die Fußball-Europameisterschaft „das Fest nicht stören“. „Die einfachen Menschen werden in die Ukraine kommen, um am Fußballfest teilnehmen zu können. Die Europäer würden ein schönes, helles Land entdecken, wo ein gutes und gastfreundliches Volk lebt“, - erklärte das Mitglied des Europäischen Parlamentes.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast