Allgemeines Diskussionsforum"AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Augenzeugen

#1 Beitrag von caMi » Donnerstag 2. Oktober 2014, 12:32

...Bericht Augenzeugen. Ukraine Tag Dresden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Augenzeugen

#2 Beitrag von cronos » Donnerstag 2. Oktober 2014, 12:51

caMi hat geschrieben:...Bericht Augenzeugen. Ukraine Tag Dresden
Ja mit vaterländischen Lieden wurden schon früher junge Leute in den Tod gehetzt, mir fällt da spontan das Deutschlandlied vor Langemark und die "uns voranflatternde Fahne" ein .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Augenzeugen

#3 Beitrag von toto66 » Donnerstag 2. Oktober 2014, 13:13

Ach, Scheinselbstständiger.... mein Vater ist vor wenigen Tagen 80 Jahre alt geworden.. hättest du die Zeit nur ebenso gut genutzt und mit dem Alter Wissen und vor allem Weisheit erworben. Leider sind nur der Schmutz und die Lügen der kommunistischen Kaderschmiede hängen geblieben.
Bezeichnend worauf du Bezug nimmst und die Schilderungen zur Sache konsequent ausblendest.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Augenzeugen

#4 Beitrag von cronos » Donnerstag 2. Oktober 2014, 13:30

toto66 hat geschrieben:Ach, Scheinselbstständiger.... mein Vater ist vor wenigen Tagen 80 Jahre alt geworden.. hättest du die Zeit nur ebenso gut genutzt und mit dem Alter Wissen und vor allem Weisheit erworben. Leider sind nur der Schmutz und die Lügen der kommunistischen Kaderschmiede hängen geblieben.
Bezeichnend worauf du Bezug nimmst und die Schilderungen zur Sache konsequent ausblendest.
Ach du Lohnsklave, wenns denn nicht mit einer Abkürzung und einer römischen Zahlenkombination zutun hat. ..
Ich kann natürlich nicht beurteilen, welche Weisheiten dein alter Vater im Laufe seines Lebens aufgebaut hat, und aus welchen Quellen er das bezog., mein Wissen allerdings habe ich nicht aus kommunstischen Kaderschemieden.
Und Lügen und Schmutz ? Bedenke des Satzes eines unserer Großen des Nobelpreisträgers, Thomas Manns : "Der Antikommunismus ist die Torheit des 20. Jahrhunderts"


Schilderung compl. ausgeblendet ?
Kaffeekränzchenatmosphäre ?
Für mich ist jede nationalistische Attitüde, mit der Kriege als richtig und ehrenhaft dargestellt werden, ein Verbrechen an der Jugend des eigenen Landes. Für mich würde immer gelten: lieber rot als tot.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Augenzeugen

#5 Beitrag von toto66 » Donnerstag 2. Oktober 2014, 13:49

cronos hat geschrieben: Für mich ist jede nationalistische Attitüde, mit der Kriege als richtig und ehrenhaft dargestellt werden, ein Verbrechen an der Jugend des eigenen Landes. Für mich würde immer gelten: lieber rot als tot.
Ja, das ist mir klar.
Lieber sowjetrussischer Internationalismus als gesunder Patriotismus.
Das "legitimiert" ja auch den Angriffskrieg gegen die UA....
Mir fällt übrigens auf, dass die Arbeiterklasse, deren Revolution du so gern predigst, bei Bedarf von dir nicht besonders hochachtungsvoll betitelt wird.
Im übrigen bin ich mir sicher, das dir meine Einkommensteuererklärung den Neid ins Gesicht triebe, aber sei's drum.. das gehört nicht hier her.
Wobei, es soll ja Schreiber geben bei denen immo Einkommen und Ausmass der Krieges in der UA in direktem Zusammenhang stehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Augenzeugen

#6 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 2. Oktober 2014, 14:37

cronos hat geschrieben:Für mich ist jede nationalistische Attitüde, mit der Kriege als richtig und ehrenhaft dargestellt werden, ein Verbrechen an der Jugend des eigenen Landes.
Wieso unterstützen Sie denn da im Moment Russland? Mehr Nationalismus findet man in Europa zur Zeit kaum...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Augenzeugen

#7 Beitrag von cronos » Donnerstag 2. Oktober 2014, 16:07

Malcolmix hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Für mich ist jede nationalistische Attitüde, mit der Kriege als richtig und ehrenhaft dargestellt werden, ein Verbrechen an der Jugend des eigenen Landes.
Wieso unterstützen Sie denn da im Moment Russland? Mehr Nationalismus findet man in Europa zur Zeit kaum...
Logik schein sicher deine besondere Stärke zu sein.
Wenn ich auf historische Befindlichkeiten Russlands hinweise, dann unterstütze ich doch nicht Russland.
Ich habe noch nie Russland unterstützt.
Aber das scheint deine besondere Stärke zu sein: Jemanden nicht zu kritisieren bedeutet automatisch, ihn zu unterstützen ?.
Forderte toto nicht gerade einen gesunden Patriotismus ein (was immer das auch sein mag.)
Warum gilt das nicht auch für Russland ? Warum wird Russland gleich Nationalismus unterstellt. Waren es nicht die Ukrainer, die diese besonder Attitüde des "gesunden Patriotismus" ins Spiel brachten (Sprachentscheidung, Restriktion gegen Russen, die die Abspaltung der Krim unterstützt habe, Einreiseverbot für männliche Russen)
Gut, es gibt hier einige, die Patriotismus mit dem albernen Einstellen lustig wehender Ukraine-Stander verwechseln, DAS ist es aber nicht.

Lasst Euch doch nicht immer die eigenen Dämlichkeiten vorwerfen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#8 Beitrag von toto66 » Donnerstag 2. Oktober 2014, 18:14

Wenn man dir nur Dämlichkeit vorwerfen müsste wäre es noch belustigend.
Aber du bist weitaus schlimmer und meistens nun gar nicht belustigend. Egal.
Veilleicht solltest du mal darüber nachdenken ob es einen Unterschied zwischen Nationalismus und Patriotismus gibt.
Vielleicht drückt sich letzteres darin aus das man sich dem kulturellen und wissenschaftlichen, ja zivilisatorischen Leistungen seines Landes und Volkes verpflichtet fühlt.
Vielleicht auch darin, das man die Fussballmanschaft seines Landes anfeuert.
(Oder wenn man in Lviv die Mannschaft von Schachtjor Donezk gegen den FC Porto anfeuert und feiert, wie gerade geschehen.)
Oder aber auch darin das man bereit ist für sein Land und sein Volk in einen Krieg zu ziehen, vollkommen unabhängig von eigenen politischen Überzeugungen oder der Zufriedenheit mit einem amtierenden Präsidenten, wenn dieses eigene Land von aussen angegriffen wird ?

Warum Russland Nationalismus "unterstellt" wird ? Na, diese Frage entlarvt aber Dämlichkeit.
Weil dort öffentlich verkündet wird, das man "besser" ist als andere. Das man für andere "konservative Wete" verteidigen und bewahren müsste ohne die anderen zu fragen ob sie das wollen. Weil man von dort mit völkischem Ritus und völkischer Rhetorik den Krieg in die Ukraine getragen hat.
Von welcher Sprachentscheidung sprichst du ? Behauptest du wieder gegen besseres Wissen ( wie in so vielen Fällen ) das es in der Ukraine eine Diskriminierung von ethnischen Russen oder der russischen Sprache gäbe ?
Könntest du mir bitte mal sagen was das russische Gesetz für separatistische Handlungen vorsieht ?
Könntest du bitte darstellen in welchem Kontext die Einreise männlicher Russen im Alter von/bis unterbunden werden sollte ?
(Aus meiner Sicht hätte man spätestens beim massenweisen Auftreten von "Demotouristen" im Osten die Grenzen verriegeln und verrammeln müssen.Man stelle sich vor 10tausende Bayern würden nach Linz reisen um dort für den Anschluss an Deutschland zu demonstrieren...)

Du verteidigst nicht Russland ? Bitte, das ist nun wirklich eine dämliche Ausssage.
Aber vielleicht merkst du ja gar nicht mehr was du hier so von dir gibst.

Eins, auch wenn die entsprechenden Äusserungen von dir schon ein paar Tage her sind möchte ich noch einmal ansprechen.
Eine weitere deiner unsäglichen Lügen und Verdrehungen ist die Behauptung von "Abstimmungen unter Bajonetten" in der Rada nach Janukowitschs Sturz. DAS IST EINE LÜGE !!!!
Es gab a) keine Bajonette und b) keine Abstimmungen unter Zwang.
Der ukrainische Parlamentskanal hat jene Sitzungen von der ersten bis zur letzten Minute live übertragen. Im Sitzungssaal gab es keine Bajonette, keine Vermummten, kein sonstwas. Unterlasse solche unwahren Behauptungen oder belege sie.

Das verwerfliche, gefährliche und in meinen Augen verabscheuungswürdige an Leuten wie dir, Cronos, die hier die Drecksarbeit des Kreml machen ist das ihr aus einem Konflikt, der soziokulturelle und soziopolitische Ursachen hat, aber vor allem machtpolitischen russischen Spielchen entspringt einen ethnischen Krieg machen wollt, ihn herbeiredet.
Das ist das selbe Vorgehen wie jenes derer die im arabischen Raum verschiedenen Volks-oder Religionsgruppen aufeinanderhetzen.
Wo in den 97% des friedlichen ukrainischen Landes wird irgend jemand auf Grund seiner ethnischen Zugehörigkeit verfolgt oder diskriminiert ?
Es gibt keinen ethnischen Konflikt in der Ukraine.
Es ist eine Propagandalüge die das rücksichtslose, menschenverachtende und völkerrechtswidrige Agieren des Kreml in der Ukraine legitimieren soll.

Vielleicht hätte Russland seinen Ruf in der Welt bessern können wenn man statt Panzer in die Ukraine Bioexperten und Ärzte zur Ebolabekämpfung nach Afrika geschickt hätte. Aber da wird man auf substantielle Hilfe lange warten müssen, schliesslich gehts da nicht um die "richtige Rasse"..

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#9 Beitrag von FEINDFLIEGER » Donnerstag 2. Oktober 2014, 18:36

Ich möchte trotzdem mal eine Geschichte zum Besten geben,die mir meine Freundin erzählte: Bei einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Nachbarn (der nach Aussage meiner Freundin "nicht mehr alle Latten am Zaun hat") fielen mal die Worte sinngemäß in etwa so: "Ich gehe zu den Behörden,und sage daß du russisch bist!"
Davon mal abgesehen,daß ich mir DEN im Januar ganz genau anschaue,und daß ich das nur für "BlaBla" von ihm halte,implementiert ein solcher Satz schon,daß man mit allem rechnen muß...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#10 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 2. Oktober 2014, 18:49

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ich möchte trotzdem mal eine Geschichte zum Besten geben,die mir meine Freundin erzählte: Bei einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Nachbarn (der nach Aussage meiner Freundin "nicht mehr alle Latten am Zaun hat") fielen mal die Worte sinngemäß in etwa so: "Ich gehe zu den Behörden,und sage daß du russisch bist!"
Davon mal abgesehen,daß ich mir DEN im Januar ganz genau anschaue,und daß ich das nur für "BlaBla" von ihm halte,implementiert ein solcher Satz schon,daß man mit allem rechnen muß...
Deine Freundin hat recht, er hat wirklich nicht alle Latten am Zaun, denn wer sollte es besser wissen, wer russischer Abstammung ist, als die Behörden? Und die interessiert es nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#11 Beitrag von cronos » Donnerstag 2. Oktober 2014, 18:50

toto66 hat geschrieben:Wenn man dir nur Dämlichkeit vorwerfen müsste wäre es noch belustigend.
Aber du bist weitaus schlimmer und meistens nun gar nicht belustigend. Egal.
Veilleicht solltest du mal darüber nachdenken ob es einen Unterschied zwischen Nationalismus und Patriotismus gibt.
Vielleicht drückt sich letzteres darin aus das man sich dem kulturellen und wissenschaftlichen, ja zivilisatorischen Leistungen seines Landes und Volkes verpflichtet fühlt.
Vielleicht auch darin, das man die Fussballmanschaft seines Landes anfeuert.
(Oder wenn man in Lviv die Mannschaft von Schachtjor Donezk gegen den FC Porto anfeuert und feiert, wie gerade geschehen.)
Oder aber auch darin das man bereit ist für sein Land und sein Volk in einen Krieg zu ziehen, vollkommen unabhängig von eigenen politischen Überzeugungen oder der Zufriedenheit mit einem amtierenden Präsidenten, wenn dieses eigene Land von aussen angegriffen wird ?

Warum Russland Nationalismus "unterstellt" wird ? Na, diese Frage entlarvt aber Dämlichkeit.
Weil dort öffentlich verkündet wird, das man "besser" ist als andere. Das man für andere "konservative Wete" verteidigen und bewahren müsste ohne die anderen zu fragen ob sie das wollen. Weil man von dort mit völkischem Ritus und völkischer Rhetorik den Krieg in die Ukraine getragen hat.
Von welcher Sprachentscheidung sprichst du ? Behauptest du wieder gegen besseres Wissen ( wie in so vielen Fällen ) das es in der Ukraine eine Diskriminierung von ethnischen Russen oder der russischen Sprache gäbe ?
Könntest du mir bitte mal sagen was das russische Gesetz für separatistische Handlungen vorsieht ?
Könntest du bitte darstellen in welchem Kontext die Einreise männlicher Russen im Alter von/bis unterbunden werden sollte ?
(Aus meiner Sicht hätte man spätestens beim massenweisen Auftreten von "Demotouristen" im Osten die Grenzen verriegeln und verrammeln müssen.Man stelle sich vor 10tausende Bayern würden nach Linz reisen um dort für den Anschluss an Deutschland zu demonstrieren...)

Du verteidigst nicht Russland ? Bitte, das ist nun wirklich eine dämliche Ausssage.
Aber vielleicht merkst du ja gar nicht mehr was du hier so von dir gibst.

Eins, auch wenn die entsprechenden Äusserungen von dir schon ein paar Tage her sind möchte ich noch einmal ansprechen.
Eine weitere deiner unsäglichen Lügen und Verdrehungen ist die Behauptung von "Abstimmungen unter Bajonetten" in der Rada nach Janukowitschs Sturz. DAS IST EINE LÜGE !!!!
Es gab a) keine Bajonette und b) keine Abstimmungen unter Zwang.
Der ukrainische Parlamentskanal hat jene Sitzungen von der ersten bis zur letzten Minute live übertragen. Im Sitzungssaal gab es keine Bajonette, keine Vermummten, kein sonstwas. Unterlasse solche unwahren Behauptungen oder belege sie.

Das verwerfliche, gefährliche und in meinen Augen verabscheuungswürdige an Leuten wie dir, Cronos, die hier die Drecksarbeit des Kreml machen ist das ihr aus einem Konflikt, der soziokulturelle und soziopolitische Ursachen hat, aber vor allem machtpolitischen russischen Spielchen entspringt einen ethnischen Krieg machen wollt, ihn herbeiredet.
Das ist das selbe Vorgehen wie jenes derer die im arabischen Raum verschiedenen Volks-oder Religionsgruppen aufeinanderhetzen.
Wo in den 97% des friedlichen ukrainischen Landes wird irgend jemand auf Grund seiner ethnischen Zugehörigkeit verfolgt oder diskriminiert ?
Es gibt keinen ethnischen Konflikt in der Ukraine.
Es ist eine Propagandalüge die das rücksichtslose, menschenverachtende und völkerrechtswidrige Agieren des Kreml in der Ukraine legitimieren soll.

Vielleicht hätte Russland seinen Ruf in der Welt bessern können wenn man statt Panzer in die Ukraine Bioexperten und Ärzte zur Ebolabekämpfung nach Afrika geschickt hätte. Aber da wird man auf substantielle Hilfe lange warten müssen, schliesslich gehts da nicht um die "richtige Rasse"..
toto mit Schaum vorm Mund, so ein befreiender Rundumschlag macht doch Geist und Seele frei.
Aber ob das alles so stimmt, was Du schreibst ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klragl
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 16:29
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#12 Beitrag von klragl » Donnerstag 2. Oktober 2014, 19:25

danke den Autoren für den facebook bericht über den Ukraine Tag !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#13 Beitrag von toto66 » Donnerstag 2. Oktober 2014, 19:52

Die Frage war doch eigentlich ob du deine hetzerischen Behauptungen belegen kannst ? ZB die mit den Bajonetten. Aber ich vermute du weisst nicht einmal das jede Sitzung der Rada im ukrainischen TV in voller Länge übertragen wird.. sonst hättest du dir diese Lüge vielleicht erspart.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: "AUGENZEUGEN am 28.09.2014 in Dresden"

#14 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 2. Oktober 2014, 22:57

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ich möchte trotzdem mal eine Geschichte zum Besten geben,die mir meine Freundin erzählte: Bei einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Nachbarn (der nach Aussage meiner Freundin "nicht mehr alle Latten am Zaun hat") fielen mal die Worte sinngemäß in etwa so: "Ich gehe zu den Behörden,und sage daß du russisch bist!"
Davon mal abgesehen,daß ich mir DEN im Januar ganz genau anschaue,und daß ich das nur für "BlaBla" von ihm halte,implementiert ein solcher Satz schon,daß man mit allem rechnen muß...
Meine Freundin spricht auch öfter mal russisch. Und hat mit Moskau so überhaupt nix am Hut. Verbuchs als Blabla...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Freie Plätze nach und von Dresden
    von Kurt Simmchen - galizier » » in Anzeigen
    1 Antworten
    682 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Timoschenko
  • Fahrt zum Spiel am 17.06 nach Lviv/Lemberg aus München über Dresden
    von Bolsen » » in Berichte und Reisetipps
    5 Antworten
    671 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
  • Mitfahrgelegenheit Ukraine (Odessa)–Dresden (oder Ost-Dtl.) am 29., 30. 3. ?
    von amanita » » in Anzeigen
    0 Antworten
    639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von amanita
  • Biete: Mitfahrgelegenheit Stuttgart-Dresden-Krakau-Kiew 26.10. hin 2.11. zurück
    von tf_translate » » in Anzeigen
    1 Antworten
    921 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tf_translate
  • 28. September 2014, Dresden: "Augenzeugenberichte aus der Ukraine"
    von Handrij » » in Termine
    1 Antworten
    1334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Anti-Islam-Demo in Dresden wegen Terrorgefahr abgesagt - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    62 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Massenkundgebung gegen Flüchtlingspolitik in Dresden - Sputnik live dabei - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    34 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • 3.11.2016, Dresden: "Die Stadt Lemberg/Lwow/L´viv als Frauenbewegter Raum (1900- 1918) - Wechselwirkungen zwischen weiblicher Vereinskultur und nationaler politischer Kultur"
    von Handrij » » in Termine
    0 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Wasserspringen: Trio aus Dresden will bei EM in Kiew angreifen
    von Handrij » » in Sport
    0 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij