PolitikRCI: Wu Bangguo und Wen Jiabao treffen Präsidenten der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

RCI: Wu Bangguo und Wen Jiabao treffen Präsidenten der Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 3. September 2010, 15:52

Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses, Wu Bangguo, und Ministerpräsident Wen Jiabao trafen sich am Freitag in Beijing mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Wu Bangguo verwies beim Treffen mit Janukowitsch auf die gute Basis für eine Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen Volkskongress und dem ukrainischen Parlament und betonte Chinas Wunsch, den Austausch mit der Ukraine auf allen Ebenen auszubauen - vor allem im Bereich der Gesetzgebung.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

In diesem Zusammenhang sei auch auf diesen Artikel verwiesen: Ukraine setzt auf China

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema