Recht, Visa und DokumenteBankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#1 Beitrag von Jensinski » Donnerstag 25. August 2011, 12:00

Hallo,

habe folgendes Problem. Ich habe in Deutschland bei der Postbank ein Konto mit Onlinezugriff. Im Mai bekam ich eine neue Geldkarte geschickt, leider arbeiten die nun nicht mehr mit Mastercard bzw. "maestro" zusammen, sondern setzen nur noch auf dieses "VPay", ein Angebot von VISA. In der Ukraine ist zumindest bei uns VPay bisher unbekannt und ich kann nun kein Geld mehr abheben. Eine Visa-Card beantragen wäre der logische Schritt - nur muss man das Formular persönlich bei einem dt. Postamt abgeben und seine Identität bestätigen. Oder, in der Ukraine seine Identität z.B. notariell beglaubigen lassen. Kurz und gut, ein sch**** Aufwand.... ;)

Nun dachte ich mir, wir eröffnen ein Konto in der Ukraine, was eh fällig ist. Welche Bank könnt Ihr mir empfehlen, auf welche ich relativ problemlos meine Euronen überweisen kann? Ich dachte an AVAL, die hiesige Raiffeisenbank oder "Die ERSTE". Oder tut es auch die "Privatbank"? Die haben wir im Dorf. Ach ja, ich habe kein Problem damit, wenn das Konto in Hriwna geführt wird. Sollen die die Euros wegen mir gleich umtauschen. Aber man kennt es ja: Gebühren, Service, da kann man viel falsch machen - vor allem auch bei der Überweisung selbst! Hauptsache die sind einigermaßen zuverlässig und schnell. Habt Ihr einen Tipp?

Gruß,
Jens

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#2 Beitrag von Siggi » Donnerstag 25. August 2011, 12:38

Wenn Du in Euro überweisen willst (was anderes geht nicht) brauchst Du ein Euro Konto.
Die Gebühren bei Auslandsüberweisungen liegen nach meinen Erfahrungen um die 30 Euro. Das ist nur bei größeren Geldbeträgen günstiger als andere Varianten.
Bei der Barauszahlung werden noch einmal 1% Gebühren fällig.
Ein gemeinsames Konto kann man in UA nicht eröffnen. Ein Ausländer benötigt eine ukrainische Steuernummer. Oft wird auch eine Aufenthaltsgenehmigung oder die Genehmigung der Nationalbank zur Kontoeröffnung verlangt. Für Nicht Residenten ist das nicht ganz einfach.
Läuft das Konto auf den Namen Deiner Bekannten, dann muss Du bei jeder Überweisung deutlich machen, dass es sich um einen privaten Geldtransfer handelt, damit sie nicht noch Probleme mit dem Finanzamt bekommt. Die Bank wird Dir, wenn sie gut ist, genau sagen können, was auf der Überweisung zu stehen hat.
Da es in UA keine IBAN gibt, benötigst Du auch Kontonummer, Adresse, etc. der korrespondieren Bank. Alles das bekommst Du von der ukrainischen Bank bei der Kontoeröffnung (vorher explizit danach fragen, sonst ist das Konto für den angestrebten Zweck nicht verwertbar).

Die Privatbank ist die größte Bank in UA und keine schlechte Wahl. Wichtig ist aber, wie der Service vor Ort ist. Das kann stark divergieren.

Ich persönlich benutze Auslandsüberweisungen nur über größere Beträge (wenn ich z.B. ein neues Auto kaufen will). Für den täglichen Bedarf ziehe ich den Bankomat vor. Es gibt Angebote für Kreditkarten mit gebührenfreien Bargeldbezug im Ausland z.B. bei der DKB.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#3 Beitrag von Jensinski » Donnerstag 25. August 2011, 18:23

Hallo Siggi,

Vielen Dank für Deine Mail. Naja, das Konto würde meine Frau eröffnen, die ist ja von hier. Also wäre das kein Problem. Aber lese ich das richtig? Wenn ich ganz normal Geld überweise, fallen 30 Euro Gebühren an? Na dann ist es wohl besser, ich gehe hier zum Notar, zahle 200 Hriwna und lasse mir für die Visakarte meine Identität bestätigen.

Nochmals besten Dank und liebe Grüße nach Schelkino (wo ist das denn? :) )
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#4 Beitrag von Siggi » Freitag 26. August 2011, 12:42

Hallo Jens,

bei der Sparkasse waren es ca. 30 Euro. Bei anderen Banken mögen die Gebühren verschieden sein. Im Zweifelsfall einfach nachfragen und auch nicht die Gebühren der korrespondierenden Bank vergessen.

Schelkino ist Ostkrim, direkt am Asowschen Meer.
http://schelkino.org/photogallery
www.schelkino.ru

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#5 Beitrag von Jensinski » Samstag 27. August 2011, 11:53

Hallo Siggi,

besten Dank! Und liebe Grüße auf die Krim
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#6 Beitrag von telzer » Samstag 27. August 2011, 13:55

hallo Jens,

ich würde empfehlen eine Visa Karte eines Anbieters zu wählen, mit der du im Ausland kostenlos Bargeld abheben kannst.
Ich besitze so eine, 25,- EUR Jahresgebühr. Bei bis zu 5 - 9,- EUR pro Abhebung plus Auslandseinsatz von 1 oder 1,5 % bist du nach 3 Abhebungen im Plus. Mehr wenn notwendig per PN. Selbst bei meinen 3 Wochen Urlaub jedes Jahr auf der Krim lohnt es sich. Und du wirst doch wohl mal nach Deutschland fahren um das regeln zu können :-D

Gruß
Andreas
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#7 Beitrag von Siggi » Samstag 27. August 2011, 15:33

Hallo Andreas,

ich hatte oben schon von der DKB geschrieben. Da ist die Karte und das Konto gratis. Auslandsverfügungen ebenfalls gebührenfrei. Guthaben auf dem Kartenkonto wird mit gut 2% verzinst (bei täglicher Verfügbarkeit). Ich kenne kein besseres Angebot.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#8 Beitrag von Jensinski » Montag 29. August 2011, 15:45

Hallo Andreas und Siggi,

nochmals Danke für die Tipps. Ich habe nicht vor, in nächster Zeit wieder nach Deutschland zu reisen, mir gefällt es hier ganz gut :)

Da ich ja mit einer Agentur in Deutschland zusammenarbeite, diskutieren wir grad darüber, dass ich eine VISA-Prepaid-Karte bekomme und damit dann mein Geld abholen kann. Es muss nur erst wieder alles mit dem Steuerberater abgeklärt werden, ob das überhaupt so geht.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Tetyana
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#9 Beitrag von Tetyana » Dienstag 27. Mai 2014, 00:13

Hallo Leute,

ich weiss es ist schon ein bisschen her aber ich bin gerade auf Ihre Forumbeiträge gestolpert. Vielleicht können Sie mir mir Euer Erfahrung helfen. Ich möchte das Geld von meinem deutschen Konto (bei der Postbank) an meine Konto in der Privatbank in die Ukraine zu überweisen. Ich weiss aber nicht wie ich meine IBAN in der Ukraine rausfinde oder was soll ich stattdessen eingeben? Von der Privatbank habe ich bekommen Swift von der Provatbank, Swift von der Korrespondent-Bank und Konto-Nummer (wahrscheinlich bei der Korrespondent-Bank).

Ich wäre sehr dankbar für Ihre Hilfe.

VG, Tetyana

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#10 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 27. Mai 2014, 14:36

Die Ukraine nimmt nicht am SEPA-Verfahren teil, daher haben die keine IBAN-Nummer Kontonummer des Empfängers und Swift der Empfängerbank reicht daher aus. Das Geld kann nur über eine normale Auslandsüberweisung überwiesen werden. Die Kosten sind von der Bank abhängig, die das Geld verschickt. Die Gebühren werden in BEN (Empfänger zahlt), SHARE (beide teilen sich die Kosten) und OUR (Überweisender zahlt) unterteilt. Über die Überweisungsdauer kann man nichts sagen. Es gibt auch die Möglichkeit, bei der Reisebank/Western Union oder bei MoneyGram eine Überweisung zu veranlassen. Dazu muß man dem Empfänger nur eine Nummer mitteilen und er geht in die Ukraine zur Bank. Je nach Betrag könnte das billiger und schneller sein. Dazu brauchst Du aber natürlich jemanden in der Ukraine, der das Geld danach auf Dein Konto einzahlt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

moldmaker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#11 Beitrag von moldmaker » Dienstag 27. Mai 2014, 16:39

Siggi hat geschrieben:Hallo Andreas,

ich hatte oben schon von der DKB geschrieben. Da ist die Karte und das Konto gratis. Auslandsverfügungen ebenfalls gebührenfrei. Guthaben auf dem Kartenkonto wird mit gut 2% verzinst (bei täglicher Verfügbarkeit). Ich kenne kein besseres Angebot.

Gruß
Siggi
Hallo,

wie Siggi schon geschrieben hat ist die Visa Karte der DKB sehr zu empfehlen. Leider muss man aber für die Beantragung eine Legitimation durchführen. Das geht auch mit einem Wohnsitz im Ausland. Leider aber für die Ukraine nicht. (siehe auch DKB Webseite). Für Deutsche mit Wohnsitz in der Ukraine muss das Postidentverfahren durchgeführt werden.

Ich nutze neben der Karte von der DKB, die Kreditkarte von Kalixa, auch hier sind die Gebühren sehr niedrig (2,25 Euro/pro Abhebung)und ich muss nur den Betrag überweisen den ich halt auf der Karte vorhalten möchte. Die Karte werden dann per Post versendet. Leider geht auch hier die Beantragung nicht mit ukrainischem Wohnsitz.

Gruss

Silvio

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#12 Beitrag von Anuleb » Sonntag 1. Juni 2014, 12:21

Malcolmix hat geschrieben:Die Ukraine nimmt nicht am SEPA-Verfahren teil, daher haben die keine IBAN-Nummer Kontonummer des Empfängers und Swift der Empfängerbank reicht daher aus. Das Geld kann nur über eine normale Auslandsüberweisung überwiesen werden. Die Kosten sind von der Bank abhängig, die das Geld verschickt. Die Gebühren werden in BEN (Empfänger zahlt), SHARE (beide teilen sich die Kosten) und OUR (Überweisender zahlt) unterteilt. Über die Überweisungsdauer kann man nichts sagen. Es gibt auch die Möglichkeit, bei der Reisebank/Western Union oder bei MoneyGram eine Überweisung zu veranlassen. Dazu muß man dem Empfänger nur eine Nummer mitteilen und er geht in die Ukraine zur Bank. Je nach Betrag könnte das billiger und schneller sein. Dazu brauchst Du aber natürlich jemanden in der Ukraine, der das Geld danach auf Dein Konto einzahlt.
Nicht nur die versendende Bank in Deutschland erhebt Gebühren, sondern auch die empfangende in der Ukraine. Bei mir fielen für eine Überweisung von 100 $, also knappe 70 € insgesamt 40 € Gebühren an, wobei die Gebühren der ukrainischen Bank in etwa 50 % höher wie die der deutschen war. Ich habe mich daher für die Variante mit der DKB entschieden, um unseren ukrainischen Familienteil zu unterstützen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#13 Beitrag von Freund » Sonntag 1. Juni 2014, 22:35

Wenn ihr euch bei Western Union online anmeldet. Also nicht zur Post oder anderen Diensten geht,
könnt ihr für 4,90 € jeden beliebigen Betrag bis 5.000,-- entweder zur Barabholung oder auf
ein Konto im Empfängerland überweisen.
Allerdings sind nur 3 Überweisungen ohne Idendifikation möglich, die jedoch recht einfach ist.
Das Formular für den Postident könnt ihr online bestellen und auf der nächsten Post abgeben. Fertig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
CoolBoy48
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 23:47
Wohnort: Stuttgart
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#14 Beitrag von CoolBoy48 » Mittwoch 15. März 2017, 02:34

Freund hat geschrieben:Wenn ihr euch bei Western Union online anmeldet. Also nicht zur Post oder anderen Diensten geht,
könnt ihr für 4,90 € jeden beliebigen Betrag bis 5.000,-- entweder zur Barabholung oder auf
ein Konto im Empfängerland überweisen.
Allerdings sind nur 3 Überweisungen ohne Idendifikation möglich, die jedoch recht einfach ist.
Das Formular für den Postident könnt ihr online bestellen und auf der nächsten Post abgeben. Fertig.
Aus aktuellem Anlass möchte ich die Angaben etwas aktualisieren. Die Überweisung mit Western Union kostet derzeit 15,90 €. Es gibt mindestens 3 Anbieter, die deutlich günstiger sind oder gar für Neukunden zum Test kostenlos überweisen: https://www.geldueberweisen.com/ukraine/ Es sind auch Überweisungen von EUR in UAH möglich. Ich hoffe das hilft Einigen weiten. Ich musste mir das recht lang zusammensuchen, da sich die Gebühren und Wechselkurse sehr unterscheiden.
Ein Mensch ist gut, wenn er andere besser macht.
[Sprichwort aus der Ukraine]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#15 Beitrag von Dicker » Mittwoch 15. März 2017, 07:36

Das ist nicht so korrekt mit WU bei Online kostet es immer noch 4,95 Euro weil Ich es gerade letzte Woche noch nutzte

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#16 Beitrag von Handrij » Mittwoch 15. März 2017, 09:47

Die Variante mit der DKB ist nach den neuen Geschäftsbedingungen nicht mehr kostenlos. Es wird ein Mindesteingang von 700 Euro pro Monat für kostenlose Bargeldabhebungen verlangt = Aktivkunde. Ansonsten kostet es dann halt 1,75 Prozent von der Summe und so oder so müssen jetzt mindestens 50 Euro abgehoben werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

SlimePunk
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 11:38
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#17 Beitrag von SlimePunk » Donnerstag 16. März 2017, 11:43

Hallo,

kennt ihr http://www.ueberweise.de? Da kann man die Gebühren für Auslandsüberweisungen mit Anbietern wie TransferWise vergleichen.
100€ in die Ukraine überweisen kostet so gerade mal 2€ und es ist sogar noch schneller als mit Banken. 100% empfehlenswert und meiner Meinung nach der beste Weg.

Viele Grüße

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#18 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 16. März 2017, 15:36

Handrij hat geschrieben:Die Variante mit der DKB ist nach den neuen Geschäftsbedingungen nicht mehr kostenlos. Es wird ein Mindesteingang von 700 Euro pro Monat für kostenlose Bargeldabhebungen verlangt = Aktivkunde. Ansonsten kostet es dann halt 1,75 Prozent von der Summe und so oder so müssen jetzt mindestens 50 Euro abgehoben werden.
Handrij - meinst Du das Abheben mit der VISA-Karte in der Ukraine? Das der monatliche Mindesteingang von 700 Euro erforderlich ist (übrigens nicht als Gehaltseingang, wenn ich das richtig sehe), ist richtig. Auf der Internetseite der DKB steht noch was von kostenlosem Einsatz der VISA-Karte im Ausland. Aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht, da irgendwo etwas von Neukunden im ersten Jahr steht. Die 1,75% "Wechselkursgebühr" erhebt übrigens die DiBa bei Abhebungen in der Ukraine. Möglich, daß die DKB da langsam nachziehen wird...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#19 Beitrag von Handrij » Donnerstag 16. März 2017, 15:40

Ja. Vor kurzem haben sie ihre Geschäftsbedingungen geändert, keine Ahnung wann das war, jedenfalls musst du diesen Mindesteingang haben. Bestandskunden wurden für ein Jahr in diesen Status der "Aktivkunden" überführt. Gleichzeitig wurde auch diese Mindestabhebesumme eingeführt. Also mal 500 Hrywnja abheben geht nicht mehr.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ChristianBA
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#20 Beitrag von ChristianBA » Samstag 18. März 2017, 14:14

Ich habe auch mal mit der Privatbank überlegt?
Die haben eine Filiale in Lettland (= Euroland), dort könnte man von D überweisen
und dann hat man evtl in UA Zugriff - habe ich aber noch nicht getestet...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#21 Beitrag von Handrij » Samstag 18. März 2017, 14:22

Bei der Privatbank ist gerade unklar, wie es nach der Verstaatlichung weitergeht. Gebührenfrei werden sie Abhebungen in der bzw Überweisungen in die Ukraine aber sicherlich nicht machen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ChristianBA
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#22 Beitrag von ChristianBA » Samstag 18. März 2017, 14:40

Stimmt. Aber ich denke, wenn ich aus D (nach LV) überweise und mein Schatz in Kiew hat unsere Kreditkarte, sollte das schon klappen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#23 Beitrag von Handrij » Samstag 18. März 2017, 14:48

Da ist aber schon günstiger wie oben beschrieben ein Konto in D-Land zu eröffnen und die Kreditkarte in die Ukraine zu schicken.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Bankempfehlung und Geldüberweisungen aus Deutschland

#24 Beitrag von Anuleb » Samstag 18. März 2017, 16:01

Was ich jedoch bei den Überweisungen und Kreditkarten als ziemliches Ärgernis empfinde: Unsere Banken nehmen einen Wechselkurs, welcher um ca. 10 % vom offiziellen Kurs abweicht. Kreditkarten und Überweisungen lohnen sich daher nur bei Kleckerbeträgen. Fahren wir in die Ukraine, nehmen wir stets genügend Bargeld mit, welches wir vor Ort zu wesentlich besseren Kursen tauschen können.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Als ukrainische Staatsangehörige in Deutschland jemanden aus Russland heiraten
    von ercyu » Montag 19. Januar 2015, 11:24 » in Recht, Visa und Dokumente
    15 Antworten
    1172 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
    Montag 26. Januar 2015, 20:23
  • Ukrainischer Zolltarif für DHL-Pakete aus Deutschland
    von Jusef » Mittwoch 3. August 2016, 17:19 » in Hilfe und Rat
    15 Antworten
    3698 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ukra
    Montag 2. April 2018, 19:01
  • Einfuhr PKW aus Deutschland in die Ukraine
    von Ksena » Montag 29. Juli 2019, 12:43 » in Recht, Visa und Dokumente
    9 Antworten
    1381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KIEW50
    Donnerstag 19. September 2019, 12:04
  • !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.
    von BaronJ » Montag 9. November 2009, 02:55 » in Recht, Visa und Dokumente
    7 Antworten
    1521 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bayernbanker
    Mittwoch 11. November 2009, 14:28
  • Paket von Deutschland in die Ukraine
    von Mengel » Dienstag 23. November 2010, 14:41 » in Recht, Visa und Dokumente
    19 Antworten
    22356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NMatthias
    Donnerstag 14. Februar 2019, 22:48
  • Mit dem Hund nach Deutschland?
    von Jensinski » Dienstag 18. Oktober 2011, 20:35 » in Recht, Visa und Dokumente
    12 Antworten
    912 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jensinski
    Samstag 22. Oktober 2011, 21:49
  • Deutschland - Lemberg
    von cesc911 » Donnerstag 3. Mai 2012, 13:25 » in Berichte und Reisetipps
    5 Antworten
    1291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tusker80
    Montag 7. Mai 2012, 23:00
  • Wo kann ich Crazy Bee in Deutschland kaufen?
    von openmind » Samstag 11. August 2012, 02:42 » in Hilfe und Rat
    2 Antworten
    1575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
    Samstag 11. August 2012, 12:06
  • Heirat in Deutschland: Apostille für UDSSR Geburtsurkunde
    von Shangrila » Freitag 16. November 2012, 14:40 » in Recht, Visa und Dokumente
    8 Antworten
    4112 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Montag 19. November 2012, 10:48