Ukrainische Nationale NachrichtenagenturBiałowieża-Vereinbarungen seien bis jetzt noch nicht wie es sich gehört gewürdigt – Leonid Krawtschuk - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Białowieża-Vereinbarungen seien bis jetzt noch nicht wie es sich gehört gewürdigt – Leonid Krawtschuk - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 8. Dezember 2011, 20:15

UkrInform
Kiew, den 08. Dezember /UKRINFORM/. Leonid Krawtschuk, der erste Präsident der unabhängigen Ukraine, sei der Meinung, die Białowieża-Vereinbarungen über Zerfall der UdSSR und Gründung der Gemeinschaft von unabhängigen Staaten (GUS) seien sogar bis jetzt, nach 20 Jahren, nicht wie es sich gehört gewürdigt.

In seinem Interview für BBC hob Leonid Krawtschuk hervor, er habe damals seine Vollmachten bei der Unterzeichnung des Abkommens über GUS-Gründung, das später durch das Parlament ratifiziert wurde, nicht überschritten.

Seiner Überzeugung nach waren die Ereignisse vom 8. Dezember 1991, als Präsident Russlands Boris Jelzin, Präsident der Ukraine Leonid Krawtschuk und Vorsitzender der Werchowna Rada Weißrusslands Stanislaw Schuschkewytsch in Weißrussland, in Białowieża-Urwald, das Abkommen unterzeichnet haben, das zu einer juristischen Erledigung der Formalitäten beim Zerfall der UdSSR wurde, „der erste in der Weltgeschichte Fall, wenn ein Imperium ohne Kriege zerfallen konnte“.

„Wir haben uns auf die Verfassung, auf das Völkerrecht gestützt und die Entscheidung getroffen, die durch Parlamente ratifiziert wurde und friedlich in Kraft getreten sei“, - erklärte Leonid Krawtschuk.

„ Das heiße, die Białowieża-Vereinbarungen seien bis jetzt noch nicht wie es sich gehört gewürdigt. Die Białowieża-Vereinbarungen bedeuten einen Weltprozess, sie seien ein globaler Prozess“, - davon sei Leonid Krawtschuk überzeugt. (A)
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag