VermischtesEin Brief wie ein Messerstich

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11583
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Ein Brief wie ein Messerstich

#1 Beitrag von Handrij » Samstag 9. August 2014, 16:41

Separatisten haben der Mutter eines gefallenen Soldaten Post geschickt – die verstummt in Trauer.

Sie schließt das Haustor wie ein Roboter – jeden Morgen, jeden Abend. Mechanisch geht sie dann die staubige Straße hinunter vorbei an Häuschen, der Dorfbar mit dem kleinen Laden nebenan, dann rechts, bis zum Ende des Dorfes, dann nach links übers Feld, vorbei an der Kirche, vorbei an den Datschen, den Wochenendhäuschen der Leute aus der nahen Stadt Nowowolynsk, wo junge Burschen johlen und junge Frauen kreischen, bis zum Friedhof, wo ihr Sohn liegt. Jeden Morgen geht sie diesen Weg. Jeden Abend. Schweigend. Den Blick gesenkt. Wie ein Geist. Wenn sie so vorbeizieht, tritt Schweigen ein.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#2 Beitrag von paracelsus » Sonntag 10. August 2014, 22:10

wirklich schwerer Stoff und vermutlich sogar bittere Realität.

Und da es allem Anschein nach dazu kommen, dass Donezk und Lugansk im Sturm genommen werden sollen, wird die Ukraine danach nicht mehr wieder zu erkennen sein.
Wenn es zum Häuser- und Straßenkampf kommen sollte - danach sieht es aus - befürchte ich einen russischen Einmarsch, vermutlich unter selbstvergebenen Blauhelmen im Rahmen einer humanitären Aktion.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass - wenn die ersten Bilder mit toten Zivilisten durch die russischen Medien gehen - die russische Bevölkerung nicht aufschreien und zum "humanitären" Einsatz zur Errettung ihrer Brüder und Schwestern auffordern wird.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#3 Beitrag von cronos » Sonntag 10. August 2014, 22:18

Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#4 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 10. August 2014, 22:26

paracelsus hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass - wenn die ersten Bilder mit toten Zivilisten durch die russischen Medien gehen - die russische Bevölkerung nicht aufschreien und zum "humanitären" Einsatz zur Errettung ihrer Brüder und Schwestern auffordern wird.
Das könnte stimmen. Aber der Preis für eine solche Aktion wird für Rußland mit Sicherheit verdammt hoch werden. Sowohl in der Ukraine, als auch im Ausland. Und ich bin mir nicht einmal sicher, ob sie im Donbass von der Mehrheit wirklich als Befreier begrüßt werden, wie sich das Teile der russischen Bevölkerung so vorstellen. Wie der im Donbass verbliebene Teil über die Separatisten denkt, ist mir nicht klar. Ich kenne nur Aussagen von Menschen, die nach Poltava, Dnepropetrovsk oder Kyiv geflohen sind. Das dürfte nicht repräsentativ sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#5 Beitrag von Optimist » Sonntag 10. August 2014, 22:29

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Klar doch die Ostukraine ist gross! Immer hereinspaziert! Leute in Hamburg, ihr dürft gern cronos in seiner Wohnung besuchen und es euch bequem machen, solange ihr wollt! Er wird Verständnis haben und wird das auch begründen!
Zuletzt geändert von Optimist am Sonntag 10. August 2014, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#6 Beitrag von Wassermann3000 » Sonntag 10. August 2014, 22:31

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Es ist schon bezeichnend, wenn man eklatanten Bruch des Völkerrechts gutheißen kann.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#7 Beitrag von Optimist » Sonntag 10. August 2014, 22:34

Wassermann3000 hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Es ist schon bezeichnend, wenn man eklatanten Bruch des Völkerrechts gutheißen kann.
Dieses Fremdwort wird cronos nicht verstehen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#8 Beitrag von Wassermann3000 » Sonntag 10. August 2014, 22:39

Danke für den Hinweis, daran hatte ich nicht gedacht:

Also ein Verhalten, wo mein bei Einzelpersonen von ganz üblen Kriminellen spricht, denen fremdes Vermögen, Gesundheit und Leben nichts bedeutet; nur eben auf ganze Staaten bezogen.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#9 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 10. August 2014, 23:19

Wassermann3000 hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Es ist schon bezeichnend, wenn man eklatanten Bruch des Völkerrechts gutheißen kann.
Das ist der springende Punkt. Wenn die Russen hingehen würden, um ihren eigenen Fehler zu beheben (die Bewaffnung der Separatisten), dann könnte man einen Einmarsch ja gutheißen. Aber darum gehts ja nicht. Zuerst baut man eine Propaganda im eigenen Lande auf mit erfundenen Greueltaten und Bösewichtern, dann kommt halt der Moment, an dem man meint, handeln zu müssen.

Übrigens fällt mir bei diesem Thema gerade ein: Wird Rußland auch im Norden Iraks einmarschieren? Dort könnten sie wirklich schwerste Menschenrechtsverletzungen bekämpfen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#10 Beitrag von paracelsus » Sonntag 10. August 2014, 23:32

Wassermann3000 hat geschrieben:Danke für den Hinweis, daran hatte ich nicht gedacht:

Also ein Verhalten, wo mein bei Einzelpersonen von ganz üblen Kriminellen spricht, denen fremdes Vermögen, Gesundheit und Leben nichts bedeutet; nur eben auf ganze Staaten bezogen.
[smilie=sorry.gif] ..... war das jetzt eine Erläuterung für "eklatant" oder die Beschreibung von Teilen der Nazionalgarde oder gar die des des künftigen Regierungschefs Oleg Ljaschko?
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#11 Beitrag von paracelsus » Sonntag 10. August 2014, 23:41

Malcolmix hat geschrieben: Übrigens fällt mir bei diesem Thema gerade ein: Wird Rußland auch im Norden Iraks einmarschieren? Dort könnten sie wirklich schwerste Menschenrechtsverletzungen bekämpfen.
Nöö, ich glaube wohl nicht, am Boden werden wohl die anderen "Mächte des Bösen" - Iran und Syrien - den Ami`s bei der Korrektur assistieren müssen........ [smilie=dntknw.gif]
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#12 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 10. August 2014, 23:44

paracelsus hat geschrieben:Nöö, ich glaube wohl nicht, am Boden werden wohl die anderen "Mächte des Bösen" - Iran und Syrien - den Ami`s bei der Korrektur assistieren müssen........ [smilie=dntknw.gif]
Völlig wertneutral: Ich habs nicht so mit "Mächte des Bösen".

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#13 Beitrag von Sonnenblume » Montag 11. August 2014, 00:10

paracelsus hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Danke für den Hinweis, daran hatte ich nicht gedacht:

Also ein Verhalten, wo mein bei Einzelpersonen von ganz üblen Kriminellen spricht, denen fremdes Vermögen, Gesundheit und Leben nichts bedeutet; nur eben auf ganze Staaten bezogen.
[smilie=sorry.gif] ..... war das jetzt eine Erläuterung für "eklatant" oder die Beschreibung von Teilen der Nazionalgarde oder gar die des des künftigen Regierungschefs Oleg Ljaschko?
Rechtschreibung ist nicht so deine starke Seite ? Oder hast du dich mit dem z an Stelle des t in Nationalgarde gar nicht verschrieben ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#14 Beitrag von paracelsus » Montag 11. August 2014, 00:24

Sonnenblume hat geschrieben: Rechtschreibung ist nicht so deine starke Seite ? Oder hast du dich mit dem z an Stelle des t in Nationalgarde gar nicht verschrieben ?
[smilie=tongue.gif] .... werde ich jetzt gesperrt? [smilie=crazy.gif]
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#15 Beitrag von Sonnenblume » Montag 11. August 2014, 00:27

paracelsus hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Rechtschreibung ist nicht so deine starke Seite ? Oder hast du dich mit dem z an Stelle des t in Nationalgarde gar nicht verschrieben ?
[smilie=tongue.gif]
Na jetzt weisst du ja, wie es richtig ist. Und da ich dich fuer nicht dumm halte, hat der naechste solche Verschreiber vielleicht Folgen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#16 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 11. August 2014, 01:04

paracelsus hat geschrieben:... war das jetzt eine Erläuterung für "eklatant" oder die Beschreibung von Teilen der Nazionalgarde oder gar die des des künftigen Regierungschefs Oleg Ljaschko?
Das ist doch keine Diskussion mehr, Du versuchst einfach zu provozieren, in dem Du wieder irgendwelche pauschalen Verdächtigungen in den Raum stellst.

Krisen haben meist den äußerst unangenehmen Effekt, daß sich radikales Gedankengut verfestigt oder Personen Macht und Einfluß bekommen, die die Konflikte nur noch mehr anheizen. Das gilt sicher auch für Rußland, aber natürlich hier auch für die Ukraine. Aus meiner Sicht wäre so ein Wahl-Ausgang fatal für die Ukraine. Aber genau das ist vermutlich gewollt. Denn von Anfang war ja der Versuch seitens Rußland da, alle Reformansätze schlecht zu propagandisieren, in dem u.a. der Faschismusvorwurf konstruiert wurde. Die Präsidentenwahl hat dann ja recht deutlich gezeigt, daß die Ukrainer da erheblich verantwortungsvoller sind, als etwa das russische Volk. Ich gehe davon aus, daß es bei den Parlamentswahlen ähnlich sein wird.

Die ganze von Rußland immer wieder inszenierte Entwicklung gefährdet in der Tat die unstreitig positiven Ziele des Maidan.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
marike
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:02
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1715x965
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#17 Beitrag von marike » Montag 11. August 2014, 01:37

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Bitte begründe Cronos. Was treibt dich an? Einmal im Leben die Stiefel des Meisters in Moskau zu küssen und dann dankbar auf den Knien zu rutschen und noch einen verächtlichen Fußtritt voller Ergebenheit zu genießen? Der Zar hat mich beachtet..................
Der Untertan läßt grüßen. Ich wünsche dir Gesundheit und immer gute Träume.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

manhart
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:00
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#18 Beitrag von manhart » Montag 11. August 2014, 12:39

paracelsus hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Rechtschreibung ist nicht so deine starke Seite ? Oder hast du dich mit dem z an Stelle des t in Nationalgarde gar nicht verschrieben ?
[smilie=tongue.gif] .... werde ich jetzt gesperrt? [smilie=crazy.gif]
-----------------------------------------------

Ich bin dafür :->

Bitte sperren !!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#19 Beitrag von Optimist » Montag 11. August 2014, 14:23

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Klar sperren, indirekter Aufruf und absolute Zustimmung zum Eroberungskrieg Russlands sollte eigentlich ausreichen! Oder ich werde ausfällig und lass mich lebenslang sperren, aber nicht mit dem Fascho in einem Forum!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#20 Beitrag von bohne_68 » Montag 11. August 2014, 14:28

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.
Bei Ihnen bekommt TROLLinger eine ganz andere Bedeutung :-D.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#21 Beitrag von Optimist » Montag 11. August 2014, 22:37

Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich die Sperre von cronos für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#22 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 11. August 2014, 22:45

Optimist hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich die Sperre von cronos für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.
Vor allem in allererster Linie zum Schutz Rußlands. So jedenfalls bringt er es noch restlos in Verruf.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#23 Beitrag von Sonnenblume » Montag 11. August 2014, 22:47

Optimist hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich die Sperre von cronos für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.
Der war gut Optimist. Aber soviel Spass wie mit ihm hatten wir doch lange nicht. Ich glaube, nur freedom konnte ihm das Wasser reichen in seiner unnachahmlichen Art. Also goenn uns noch ein bisschen den Spass -ok ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#24 Beitrag von Optimist » Montag 11. August 2014, 23:07

Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich die Sperre von cronos für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.
Der war gut Optimist. Aber soviel Spass wie mit ihm hatten wir doch lange nicht. Ich glaube, nur freedom konnte ihm das Wasser reichen in seiner unnachahmlichen Art. Also goenn uns noch ein bisschen den Spass -ok ?
Gut, das machen wir dann solange, bis sich der Deutsche Verfassungsschutz für ihn interessiert. Einverstanden!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
marike
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:02
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1715x965
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#25 Beitrag von marike » Montag 11. August 2014, 23:51

Optimist hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich die Sperre von cronos für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.
Der war gut Optimist. Aber soviel Spass wie mit ihm hatten wir doch lange nicht. Ich glaube, nur freedom konnte ihm das Wasser reichen in seiner unnachahmlichen Art. Also goenn uns noch ein bisschen den Spass -ok ?
Gut, das machen wir dann solange, bis sich der Deutsche Verfassungsschutz für ihn interessiert. Einverstanden!
Einverstanden, wenn sein Führungsoffizier auch sein OK gibt?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#26 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 11. August 2014, 23:59

Ich bin mal so frei und gebe mich als solcher aus und gebe mein ok dazu.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ERMS
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 22:00
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#27 Beitrag von ERMS » Dienstag 12. August 2014, 18:44

cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.

Herr Cronos,

Ich bin eher der interessierte Mitleser. Ihre Beiträge verfolge ich von Beginn an. Am Anfang dachte ich, Sie sind so eine Art intellektueller Querdenker. Solche sind möglicherweise nervig, gleichzeitig aber notwendig. Wie Sie dann immer auf andere Meinungsäußerungen reagierten wurde mir zunehmend klar, daß Sie einfach nur provozieren wollen, um sich wichtig zu tun. Wenn ich aber diesen Beitrag lese, so bin ich einfach nur entsetzt. So etwas ist nicht nur geschmacklos, sondern zutiefst menschenverachtend. Ich bin bestürzt, zu welchen Mitteln manche Mitmenschen greifen, nur um Recht zu behalten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ein Brief wie ein Messerstich

#28 Beitrag von Optimist » Dienstag 12. August 2014, 22:19

ERMS hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Unter Abwägung aller Interessen, auch der der EU, halte ich einen Einmarsch der russischen Armee in die Ost-Ukraine für die beste Lösung, auch im Sinne Kievs.

Ich kann es gerne begründen.

Herr Cronos,

Ich bin eher der interessierte Mitleser. Ihre Beiträge verfolge ich von Beginn an. Am Anfang dachte ich, Sie sind so eine Art intellektueller Querdenker. Solche sind möglicherweise nervig, gleichzeitig aber notwendig. Wie Sie dann immer auf andere Meinungsäußerungen reagierten wurde mir zunehmend klar, daß Sie einfach nur provozieren wollen, um sich wichtig zu tun. Wenn ich aber diesen Beitrag lese, so bin ich einfach nur entsetzt. So etwas ist nicht nur geschmacklos, sondern zutiefst menschenverachtend. Ich bin bestürzt, zu welchen Mitteln manche Mitmenschen greifen, nur um Recht zu behalten.
Danke, das tat sehr gut, bestimmt nicht nur für mich! Wir sind hier alle keine Heiligen und für Kritik offen, nur für Kriegstreiber habe ich absolut kein Verständnis!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag