Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Dank der neuen Strafprozessordnung sinke die Zahl der Häftlinge in der Haftanstalt um 15 Prozent - Lisizkow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Dank der neuen Strafprozessordnung sinke die Zahl der Häftlinge in der Haftanstalt um 15 Prozent - Lisizkow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Freitag 13. April 2012, 14:15

UkrInform

Kiew, den 13. April /UKRINFORM/. Dank der Annahme einer neuen Strafprozessordnung wird die Anzahl der Untersuchungsgefangenen, die im Untersuchungsgefängnis sind, reduziert werden.



Davon hat Oleksandr Lisizkow, der Vorsitzende des staatlichen Pönitentiardienstes der Ukraine, bei der Beantwortung der Fragen von Abgeordneten während der Stunde der Fragen an die Regierung gesagt.



"Dank der Annahme der neuen Strafprozessordnung werden wir grundsätzlich die Situation hinsichtlich der Untersuchungsgefangenen, die sich im Untersuchungsgefängnis befinden, ändern können. Ihre Anzahl wird um 15 Prozent reduziert werden“, - resümierte er.



Herr Lisizkow erklärte, dass durch die neue Strafprozessordnung klar und deutlich die Untersuchungsfrist für die Ermittlung des Falls vor dem Gericht und die Fristen der Festnahme von Verdächtigen verordnet sind.



"Ich glaube, dass sich in naher Zukunft die Situation wesentlich verbessern und dieser Prozentsatz erhöht wird", - äußerte die Überzeugung der Vorsitzende des Pönitentiardienstes.



Herr Lisizkow hat mitgeteilt, dass sich nach dem Stand vom 1. April in den Untersuchungsgefängnissen 35 238 Menschen befinden. Davon sind 2 Tausend 393 Häftlinge vor der Fällung der Gerichtsentscheidung, die in den Untersuchungsgefängnissen mehr als ein Jahr bleiben.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste