Allgemeines DiskussionsforumTja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. November 2013, 15:27

Уряд прийняв розпорядження про призупинення процесу підготовки до укладання Угоди про асоціацію з ЄС
21.11.2013 | 14:58
Департамент інформації та комунікацій з громадськістю Секретаріату КМУ

Кабінет Міністрів України на засіданні 21 листопада 2013 р. прийняв розпорядження «Питання укладання Угоди про асоціацію між Україною, з однієї сторони, та Європейським Союзом, Європейським Співтовариством з атомної енергії і їх державами – членами, з іншої сторони», згідно з яким в інтересах національної безпеки України процес підготовки до укладання Угоди про асоціацію між Україною та ЄС призупинено.

Розпорядження прийнято з метою більш детального вивчення та опрацювання комплексу заходів, які Україна має виконати для відтворення втрачених обсягів виробництва та напрямів торговельно-економічних відносин з Російською Федерацією та іншими державами - членами СНД, формування належного рівня внутрішнього ринку, який забезпечував би паритетні відносини між Україною та країнами - членами ЄС, що є базовим принципом міжнародного права і основою економічної безпеки країни.

Згідно з розпорядженням, МЗС разом з Мінекономрозвитку та Мінпромполітики доручено запропонувати Європейському Союзу та Російській Федерації утворити комісію на тристоронній основі для опрацювання комплексу питань, спрямованих на відновлення втрачених обсягів виробництва та напрямків торговельно-економічних відносин, розширення та сприяння міжнародній торгівлі, подальшу лібералізацію ринків, узгодження регуляторної бази для покращення умов впровадження підприємницької діяльності.

Зазначеним міністерствам також доручено відновити активний діалог з Російською Федерацією та іншими країнами Митного союзу і державами-членами СНД щодо пожвавлення торговельно-економічних зв'язків з метою збереження та зміцнення спільними зусиллями економічного потенціалу держави.

Мінекономрозвитку, Мінпромполітики, Мінагрополітики, Міненерговугілля, Мінінфраструктури доручено внести зміни до державних цільових, галузевих та регіональних програм, спрямованих на розвиток торгівлі, виробничої кооперації та обмін технологіями з державами -членами СНД з метою збереження робочих місць та вирішення інших соціальних питань на основі підвищення економічної стійкості держави.

http://www.kmu.gov.ua/control/uk/publis ... =244276429

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#2 Beitrag von mbert » Donnerstag 21. November 2013, 16:27

Schlimm. Das dürfte Janyk's Position noch weiter schwächen, aber was noch viel schlimmer ist - auch das Land und seine Menschen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#3 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. November 2013, 16:36

польная ж...


Schnellübersetzung ....
Die Regierung trifft eine Anordnung zur Unterbrechung des Prozesses der Vorbereitungen zum Abschluss des Assoziierungsvertrages mit der EU

Das Ministerkabinett der Ukraine verabschiedete auf der Sitzung am 21. November 2013 die Anordnung zur «Frage des Abschlusses des Assoziierungsvertrages zwischen der Ukraine einerseits und der Europäischen Union, der Euopäischen Gemeinschaft zur Atomenergie und ihren Mitgliedsstaaten andererseits», gemäß der im Interesse der Nationalen Sicherheit der Ukraine der Prozess der Vorbereitungen zum Abschluss des Assoziierungsvertrages zwischen der Ukraine und der EU unterbrochen wird.

Die Anordnung wurde mit dem Ziel der detaillierteren Untersuchung und Ausarbeitung eines Maßnahmenkomplexes angenommen, den die Ukraine für die Wiederherstellung der verlorenen Produktionsmengen und Richtungen in den Handelsbeziehungen mit der Russischen Föderation und anderen Mitgliedsstaaten der GUS, der Formierung eines entsprechenden Niveaus des Binnenmarktes, das paritätische Beziehungen zwischen der Ukraine und den Mitgliedsstaaten der EU sicherstellt, was ein Basisprinzip des internationalen Rechts und die Grundlage der ökonomischen Sicherheit des Landes sind.

Gemäß der Anordnung wurde das Außenministerium gemeinsam mit den Ministerien für ökonomische Entwicklung und Industriepolitik angewiesen der Europäischen Union und der Russischen Föderation die Bildung einer trilateralen Kommission für die Bearbeitung des Komplexes der Fragen vorzuschlagen, die auf die Wiederherstellung der verlorenen Produktionsmengen und Richtungen in den Handelsbeziehungen und die Ausweitung und Förderung des internationalen Handels, eine weitere Liberalisierung der Märkte, die Abstimmung der regulatorischen Basis für die Verbesserung der Bedingungen unternehmerischer Tätigkeit abzielen.

Die genannten Ministerien wurden ebenfalls angewiesen den aktiven Dialog mit der Russischen Föderation und anderen Ländern der Zollunion und den Mitgliedsstaaten der GUS wieder aufzunehmen/wiederzubeleben, zur Belebung der Handelsbeziehungen mit dem Ziel der Wahrung und Kräftigung der gemeinsamen Anstrengungen des ökonomischen Potenzials des Landes.

Das Ministerium der ökonomischen Entwicklung, der Industriepolitik, der Agrarpolitik, das Energieministeriums und das Infrastrukturministerium wurden angewiesen, Änderungen in die staatlichen Ziel, Branchen- und Regionalprogramm einzubringen, die auf die Entwicklung des Handels, der Produktionskooperation und des Technologieaustausches mit den Mitgliedsstaaten der GUS abzielen, mit dem Ziel der Bewahrung der Arbeitsplätze und die Lösung anderer sozialer Fragen auf der Basis der Erhöhung der wirtschaftlichen Widerstandskraft des Landes.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 21. November 2013, 18:31

mbert hat geschrieben:Schlimm. Das dürfte Janyk's Position noch weiter schwächen, aber was noch viel schlimmer ist - auch das Land und seine Menschen.
Janek hat ausgesorgt - wenn aber für das Volk Deine Kerze zum letzten Licht wird, was dann - der Winter wird hart.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UkraineInteressierter
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#5 Beitrag von UkraineInteressierter » Donnerstag 21. November 2013, 20:32

alles andere wäre wirtschaftlicher Selbstmord gewesen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#6 Beitrag von DevilsNeverCry » Donnerstag 21. November 2013, 21:08

Herrlich dieser Titel. :D Was ist los leute, dass Leben geht weiter? Putin wird schon dem Janik dafür was entgegentreten (siehe Gastransportkonsortium) und keiner in der Regierung sagt das das auf ewig gestoppt wird.
galizier hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:Schlimm. Das dürfte Janyk's Position noch weiter schwächen, aber was noch viel schlimmer ist - auch das Land und seine Menschen.
Janek hat ausgesorgt - wenn aber für das Volk Deine Kerze zum letzten Licht wird, was dann - der Winter wird hart.
Janik hat noch gar nichts. Bis zu den Wahlen dauert das noch ein bisschen und für klatschko hat er schon eine Gesetzvorlage parat um im Falle seiner Kanidatur, diesen aus dem Rennen zu schmeißen. Bleibt nur noch Jazenjuk, aber da lässt er sich noch was einfallen. Und übrig bleibt dann. . .na ratet wer dann noch als Gegner übrig bleibt? :D Janik mag keiner und am Ende gewinnt er trotzdem.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefan22967
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 22:39
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x667
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#7 Beitrag von stefan22967 » Donnerstag 21. November 2013, 22:33

Hallo Leute,
ich habe großen Respekt und Achtung vor diese Entscheidung.Man kann sein Brudervolk nicht vor den Kopf stoßen,die Ukraine macht 37% ihres BIP mit der Zollunion auch wenn vieles ueber Warenaustausch laufen tut,es hätte große Probleme im Bankensystem gegeben zwischen Ukraine-Rußland und auch in vielen anderen Bereiche.Ich denke die Ukraine hat viele Vorteile und Erleichterungen erzielen könne mit der Eu sowie auch mit Rußland ,er hat in 1 Jahr auf Druck der Eu viele Gesetze geändert und den"Transformationsprozess"wieder angeschoben der Dialog mit der Eu ist Verbessert heute steht es 1:1 2011 wollte die Eu nicht 2013
die Ua.Ich glaube auch nicht das die Eu soviel Geld in die Ukraine gepumpt hätte wie ab 2001 nach Polen oder ab 2007 nach Rumänien oder Bulgarien,es wäre vielleicht ein 2.Griechenland oder Irland geworden es hätte die Verluste mit Rußland nicht auffangen können,die Ua hätte jedes Jahr ca.3-4 Mrd Euro an Zollgebühren verloren.In meinen Augen wäre die Ua 2016 Pleite ,endlich haben die Europäer einen Schuß vor den Bug erhalten und Sie müßen Einsehen das man nicht Unendlich neue Märkte erschließen kann und nur Druck machen auf die Ua.
Man kann es doch bei uns in den neuen Bundesländer sehen .Sarkastisch muß ich sagen Janek schont meinen
Geldbeutel auch wenn er jetzt ausgesorgt hat,Danke!!!!!!!! Herr Putin.Die Ua kann beobachten wie es den Ländern Moldau und Georgien geht in den nächsten Jahren die das Abkommen Unterschreiben werden.Er hätte Timoschenko ausreisen lassen sollen nach Deutschland im ersten Moment ein Hype von den Medien in 1 Jahr hätte es keinen mehr Innteressiert siehe Daila Lama.
Herrn Putin wünsche ich das "Ihn der Blitz auf der Toilette treffen tut".Wünschen tue ich mir und dafür würde ich auch in die Kirche gehen und Beten das der Öelpreis von 108$ auf ca.70-80$ oder noch tiefer fällt und auf diesen Nievau die nächsten 3-4 Jahre stehen bleibt.Das würde die Russische Wirtschaft in die Knie zwingen können,man kann es am Gaspreis sehen(Fracking,Biogasanlagen) vielleicht muss sowas wie 1998 noch eimal Passieren auch wenn die Folgen in Deutschland zu spühren wäre."Eine Revolution von Zeit zu Zeit ist eine gesunde Sache" oder Olympia 2014,Eishockey Wm 2016,Fussball Wm 2018 könnte Ihn auch das Genick brechen.Man sieht es leider an der Ukraine Em 2012 7-9 Mrd Euron die heute im Haushalt fehlen und wofür die Ua noch viele Jahre zahlt.

Gruss Stefan

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jens
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#8 Beitrag von Jens » Freitag 22. November 2013, 07:52

Gott sei Dank kann man da nur sagen und vielen Dank Herr Putin, das sie uns diese EU-Gauner vom Leib gehalten haben !!! DANCE

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#9 Beitrag von Handrij » Freitag 22. November 2013, 08:28

Wahrscheinlich ist es doch zu früh einen Schlusspunkt zu setzen. Es sind noch sechs Tage Zeit für Verhandlungen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#10 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 22. November 2013, 11:20

Handrij hat geschrieben:Wahrscheinlich ist es doch zu früh einen Schlusspunkt zu setzen. Es sind noch sechs Tage Zeit für Verhandlungen.
http://blogs.korrespondent.net/pro_user ... n2/a125114

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#11 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 22. November 2013, 12:41

Jens hat geschrieben:Gott sei Dank kann man da nur sagen und vielen Dank Herr Putin, das sie uns diese EU-Gauner vom Leib gehalten haben !!! DANCE
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der größte Gauner im ganzen Land? Ich würde ihn nicht in der EU suchen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#12 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 22. November 2013, 12:46

UkraineAnalysen123.pdf
(524.27 KiB) 393-mal heruntergeladen
UkraineAnalysen123.pdf
(524.27 KiB) 393-mal heruntergeladen
UkraineInteressierter hat geschrieben:alles andere wäre wirtschaftlicher Selbstmord gewesen...
Wirtschaftlichen Selbstmord bereiten sie seit langem selbst vor, siehe Anhang-Ukraineanalysen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#13 Beitrag von wikna » Freitag 22. November 2013, 23:43

Die „führende Elite“ der Ukraine hat ihre Entscheidung getroffen, sich nicht weiter mit den seit längerem verhandelten bzw. vorbereiteten Assoziationsabkommen mit der Europäischen Union zu beschäftigen.
Tenor der Begründung:
„….Beschluss....im Interesse der nationalen Sicherheit der Ukraine…, für die folgenden Zwecke gefasst: ausführlichere Untersuchung und Entwicklung von komplexen Maßnahmen….“

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist allen Unterhändlern der UA bis zum jetzigen Aussetzungsbeschluss nicht aufgefallen, dass „….im Interesse der nationalen Sicherheit der Ukraine…ausführlichere Untersuchung und Entwicklung von komplexen Maßnahmen….“ noch erforderlich sind.
Aha!

Also Angehörige der „Führungselite“ haben demnach während der Verhandlungen und bis vorgestern die „…Interesse(n) der nationalen Sicherheit der Ukraine…“ völlig außer Acht gelassen, weshalb die Nation jetzt wieder gesichert werden muss.
Ach so!

Und ganz Vielen fällt jetzt auf, dass wegen … nun ein ganzes Land….
Konnte ja keiner ahnen!

Obwohl – Kontinuität ist schon dahinter, da ist schon Tradition drin!
Da verhandelte jemand aus der UA mit (irgend)jemanden über Energiepreise.
Ein „Jemand“ diktierte einen (brüderlichen) Preis.
Das war dann Anlass für einen Prozess, weil das „Schlucken“ dieses Diktates (pardon: brüderliche Verhandlungen) ein "Verrat" oder "zum Nachteil des Landes" war.
Also „kriminell“.
Deshalb ein Urteil für dieses „Schlucken“ (müssen) weil „kriminell“ und zum Nachteil des Landes.
Das gilt allerdings nur für eine Verhandlungsseite (also die „kriminelle“).
Die andere war -logischer Weise- eben „nicht kriminell“ (nur erpresserisch)!

Um das Ganze besser verkaufen zu können, nennt man dieses „Ganze“ dann „unabhängige Strafverfolgung“, die von Europa anzuerkennen sei.
Schlagende Autisten-Intelligenz: “….ein-45- Millionen-Volk-kann-nicht-von-einem-Fall-abhängen…“.

Und damit voll in der alten Tradition auf dem neuen Weg in die Zukunft!
Und viele, ganz viele wollen es so bemerkt wissen oder ist ihnen so aufgefallen oder haben es immer schon so gewusst:
• Da hat einer (also der nicht-Kriminelle) die Energie (als Waffe) in der Hand (gegen ein anderes Land).
• Da kann einer (also der nicht-Kriminelle) den anderen Jemand in dessen Land „kriminalisieren“ (lassen) und ohne sich selbst die Hände schmutzig zu machen damit (nach Altväter Sitte) „liquidieren“ (lassen).
• Da nutzt einer (also der nicht-Kriminelle) den quasi-liquidierten Jemand kühl-umsichtig als ein gegen die „führende Elite“ des anderen Landes jederzeit einsetzbares, weil in (Macho-)Ängste treibendes Nachtgespenst.
• Energie(waffe) + traumatisches Nachtgespenst + berechenbare Reaktion der „Führungselite“ =
• Einfachstformel eines nicht-kriminellen Jemands, mit der er genau diese „Führungselite“ (des anderen Landes) in deren eigenem Land in jede von ihm beliebig auszuwählende Ecke jagt („Kusch!“).
• Ein Jemand, der damit öffentlich alle sich „Elite“-Glaubende und all die vielen, vielen dienstbaren „Fach-Experten“ am Nasenring durch die Polit-Manege Absurdistans führt ohne dass diese es selbst merken (wollen).

Und deshalb hat das Ministerkabinett beschlossen „…im Interesse der nationalen Sicherheit der Ukraine…, für die folgenden Zwecke gefasst: ausführlichere Untersuchung und Entwicklung von komplexen Maßnahmen….“
Also haben sie etwa etwas gemerkt (?).

Schon echt schlaue Jungs!
Sind alle mal gewählt worden (mehr oder weniger).
Und diese schlauen Jungs kämpfen natürlich für „ihre Ukraine“.
Mal schauen, für welche!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#14 Beitrag von mbert » Samstag 23. November 2013, 11:34

wikna hat geschrieben:Obwohl – Kontinuität ist schon dahinter, da ist schon Tradition drin!
Da verhandelte jemand aus der UA mit (irgend)jemanden über Energiepreise.
Ein „Jemand“ diktierte einen (brüderlichen) Preis.
Das war dann Anlass für einen Prozess, weil das „Schlucken“ dieses Diktates (pardon: brüderliche Verhandlungen) ein "Verrat" oder "zum Nachteil des Landes" war.
Also „kriminell“.
Deshalb ein Urteil für dieses „Schlucken“ (müssen) weil „kriminell“ und zum Nachteil des Landes.
Das gilt allerdings nur für eine Verhandlungsseite (also die „kriminelle“).
Die andere war -logischer Weise- eben „nicht kriminell“ (nur erpresserisch)!

Um das Ganze besser verkaufen zu können, nennt man dieses „Ganze“ dann „unabhängige Strafverfolgung“, die von Europa anzuerkennen sei.
Damit hast Du es perfekt auf den Punkt gebracht. Entscheidend ist hier kein bisschen, ob JT vielleicht genug auf dem Kerbholz hat, dass sie den Knast im Grunde verdient hätte (denn das gilt ja zweifellos auch für viele andere, allen voran die, die, die ihr dieses "rechtsstaatliche" Verfahren angehängt haben). Nach internationalem Rechtsverständnis kann die Schuld der JT nur in einem wirklich rechtsstaatlichen Verfahren durch ein unabhängige Gericht festgestellt werden. Da das bei JT nun nicht der Fall war, kann man von ihr eigentlich nicht als "Verbrecherin" sprechen. Die beiden Verurteilungen des Janukovytsch, die auf mysteriöse Art getilgt wurden, waren vermutlich viel rechtsstaatlicher als das o.g., der Tatbestand war ja auch simpel genug - war das nicht bewaffneter Raubüberfall? - daher sollte man von jener Person zu allererst als "Verbrecher" sprechen, sich weniger freuen, dass JT sitzt, sondern eher traurig sein, dass er nicht sitzt. So sieht das aus.
wikna hat geschrieben:Und deshalb hat das Ministerkabinett beschlossen „…im Interesse der nationalen Sicherheit der Ukraine…, für die folgenden Zwecke gefasst: ausführlichere Untersuchung und Entwicklung von komplexen Maßnahmen….“
Also haben sie etwa etwas gemerkt (?).

Schon echt schlaue Jungs!
Sind alle mal gewählt worden (mehr oder weniger).
Und diese schlauen Jungs kämpfen natürlich für „ihre Ukraine“.
Mal schauen, für welche!
Ja, schon lustig, was? Allerbeste Patrioten [smilie=ukr_prapor]
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#15 Beitrag von Handrij » Sonntag 24. November 2013, 15:29

was für ein glänzendes Spiel ... Putin verliert doch, wenn ihm nicht noch was einfällt.
Im Prinzip geht es nur noch darum, wer die Deutungshoheit behält:
Julia & Co., die Janukowitsch mit einer machtvollen Demonstration und der Selbstopferung zur Unterschrift gezwungen haben oder Janukowitsch, der den bösen Abweichler Asarow in Rente schickt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Sirius
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#16 Beitrag von Sirius » Sonntag 24. November 2013, 16:53

Ukraine hatte sich nicht immer schlau verhalten.
Z.B. der letzte Gaskrieg. Man hat Russland geschadet und die Rechnung dafür bekommen.
Würde in diesem Fall genauso geschehen. Schlauer wäre es, starke Nachbarn gleichwertig zu behandeln, auch wenn es sicher nicht einfach ist.
Man darf nicht vergessen, dass EU auch ziemlich überheblich ist und auf Kosten der Ukraine gegen Russland vorgeht.

interessantes Video, zum Teil amüsant
Zuletzt geändert von Handrij am Sonntag 24. November 2013, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Video eingebunden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#17 Beitrag von mbert » Sonntag 24. November 2013, 17:17

Handrij hat geschrieben:was für ein glänzendes Spiel ... Putin verliert doch, wenn ihm nicht noch was einfällt.
Weißt Du etwas, was wir noch nicht wissen?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#18 Beitrag von Handrij » Sonntag 24. November 2013, 17:26

wenn mich nicht alles täuscht, werden wir in dieser Woche eine Ansprache Janukowitschs sehen, in der er seine Entscheidung verkündet, das Abkommen zu unterzeichnen. Asarow ist in diesem Fall eventuell mit Boiko zusammen der Sündenbock. Putin gegenüber kann er sagen - "Schau Wowa, du weißt ja was 2004 passiert ist, jetzt hab ich die wieder auf dem Hals, ich kann nur unterschreiben, tut mir leid, aber es hätte klappen können, bis später dann".
Er fährt nach Vilnius und unterschreibt und ist der große Held oder die Opposition sagt, dass sie Janukowitsch zu diesem Schritt gezwungen hat. IMHO kann Janukowitsch nur unterschreiben und es geht um die Deutungshoheit, durch Julias Brief ist auch die Freilassung von Timoschenko nicht mehr das Thema, sie wird nach Janukowitschs öffentlicher Entscheidung zu unterzeichnen ebenso öffentlich sagen, dass sie weiter im Gefängnis bleibt, zumindest wenn sie ihr Wort hält.
Wenn sie das weiter so geschickt spielen, dann haben sie den Vertrag, Geld, Russland kann nichts machen und Timoschenko bleibt im Knast - geniale Nummer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Sirius
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#19 Beitrag von Sirius » Sonntag 24. November 2013, 17:51

eher unwahrscheinlich, aber lassen wir uns überraschen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#20 Beitrag von mbert » Sonntag 24. November 2013, 18:54

@Handrij, Du bist ein alter Fuchs LULKA

Lassen wir uns überraschen!
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10519
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 1918 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#21 Beitrag von Handrij » Sonntag 24. November 2013, 19:00

Abwarten, Abpfiff ist bekanntlich erst am 29., aber mir fällt gerade nichts ein, was Putin noch machen könnte.
Wenn alles so kommt, wie oben beschrieben, dann sitzen die genialen Typen in der Präsidialadministration ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#22 Beitrag von mbert » Sonntag 24. November 2013, 19:30

Auch interessant: viele Demonstranten wollen sich nicht von den Parteien instrumentalisieren lassen. Auf zaxid.net gibt es da dieses Schnippselchen aus Lviv, wo Studenten без політиків! (ohne Politiker!) skandieren, als ein Swoboda-Politiker angekündigt wird. Interessant sind m.E. in diesem Zusammenhang zwei Dinge: Swoboda versucht (natürlich), die Situation für sich auszuschlachten und - das ist für viele vielleicht erstaunlich - die Menschen lassen sich nicht so leicht instrumentalisieren:
Коли ведуча мітингу Софія Федина оголосила виступ Михальчишина, учасники мітингу стали свистіти і гудіти.

У своєму короткому виступі Михальчишн назвав студентів «сопляками, які хочуть зробити революцію». У відповідь студенти почали скандувати "Ганьба!" і свистати.

Ведуча мітингу проросила Михальчишина зійти зі сцени. «Ніхто не має права обзивати студентів сопляками. Ганьба», – сказала вона.

Як повідомляє кореспондент ZAXID.NET, Михальчишин перекрив студентам доступ на сцену і відмовлявся її покинути протягом 20 хв.
[...]
Quelle: Михальчишина засвистали на Євромайдані у Львові, Übersetzung:
Als die Moderatorin der Demonstration Sofia Fedyna (Juryj) Mykhalchyschyn (Swoboda-Abgeordneter) ankündigte, begannen die Teilnehmer zu buhen und pfeifen.

Während seines kleinen Auftritts bezeichnete Mykhalchyschyn die Studenten als "Rotznasen, die eine Revolution veranstalten wollen". Als Reaktion begannen die Studenten "Schande" zu skandieren und zu pfeifen.

Die Moderatorin bat daraufhin Mykhalchyschyn, von der Szene zu verschwinden. "Niemand hat das Recht, die Studenten als Rotznasen zu bezeichnen. Schande", sagte sie.

Wie der Korrespondent von zaxid.net berichtete, weigerte sich Mykhalchyschyn 20 Minuten lang zu gehen und blockierte den Zugang zur Bühne.
Der Artikel enthält ein Film-Schnippsel, das sich hier leider nicht einbetten lässt, schaut Euch das mal an!
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Sirius
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#23 Beitrag von Sirius » Sonntag 24. November 2013, 19:59

Handrij hat geschrieben:Wenn sie das weiter so geschickt spielen, dann haben sie den Vertrag, Geld, Russland kann nichts machen und Timoschenko bleibt im Knast - geniale Nummer.
das meinst Du aber nicht wirklich ernst oder ? Hältst Du Putin für so beschränkt ? Wäre mutig und dumm.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#24 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 24. November 2013, 20:24

Genius und Wahnsinn sind Geschwister.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Tja, das war es dann - Putin gewinnt doch immer

#25 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 24. November 2013, 20:37

Handrij hat geschrieben:Abwarten, Abpfiff ist bekanntlich erst am 29., aber mir fällt gerade nichts ein, was Putin noch machen könnte.
Wenn alles so kommt, wie oben beschrieben, dann sitzen die genialen Typen in der Präsidialadministration ...
Nee, die genialen Typen wären ihre Berater.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • „Wenn wir weiterverhandeln, gewinnt Putin den Krieg“
    von Handrij » Dienstag 10. Februar 2015, 12:25 » in Politik
    6 Antworten
    352 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Anuleb
    Mittwoch 11. Februar 2015, 00:19
  • Kiew beansprucht französische Königin Anna für sich - Putin gewinnt
    von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 31. Mai 2017, 20:20 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    14 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Mittwoch 31. Mai 2017, 20:20
  • NZZ: Spielt es eine Rolle, wer in der Ukraine gewinnt?
    von Handrij » Mittwoch 3. Februar 2010, 23:16 » in Politik
    0 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 3. Februar 2010, 23:16
  • Focus: International Donezk gewinnt ukrainische Meisterschaft
    von Handrij » Mittwoch 5. Mai 2010, 23:23 » in Sport
    0 Antworten
    203 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 5. Mai 2010, 23:23
  • Prorussische Präsidentenpartei gewinnt an Macht
    von Handrij » Montag 1. November 2010, 15:50 » in Politik
    0 Antworten
    114 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Montag 1. November 2010, 15:50
  • Janukowitsch-Partei gewinnt in Ukraine
    von Handrij » Dienstag 2. November 2010, 12:05 » in Politik
    0 Antworten
    157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Dienstag 2. November 2010, 12:05
  • Oleg Prokhorov gewinnt die PokerStars.net Russian Poker Series Kiev
    von Handrij » Mittwoch 14. September 2011, 12:26 » in Vermischtes
    0 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 14. September 2011, 12:26
  • Nacht der langen Kleider in Baku: Schweden gewinnt den Eurovisionswettbewerb ohne Begeisterung aus der Ukraine
    von Handrij » Dienstag 29. Mai 2012, 17:22 » in Vermischtes
    0 Antworten
    479 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Dienstag 29. Mai 2012, 17:22
  • Serhij Tihipko will nicht, dass die Opposition bei den Wahlen gewinnt - UI
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 23. August 2012, 19:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 23. August 2012, 19:15