Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Das Defizit des Budgets wird 1,8 Prozent nach den Ergebnissen des Jahres sein - der Stellvertreter des Finanzministers - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Das Defizit des Budgets wird 1,8 Prozent nach den Ergebnissen des Jahres sein - der Stellvertreter des Finanzministers - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Mittwoch 6. Juni 2012, 14:15

UkrInform

Kiew, den 6. Juni /UKRINFORM/. Das Defizit des Budgets wird 1,8 Prozent in diesem Jahr sein und im Folgenden wird nicht mehr als 1 Prozent bilden.


Der erste Stellvertreter des Finanzministers der Ukraine Anatolij Mjarkowskyj hat es im Rahmen des Rundtisches in Kiew erklärt, teilt der UKRINFORM-Korrespondent mit.


„Nach den Angaben des Jahres wird das Defizit des Budgets 1,8 Prozent nicht übertreten. Es wird die Verkürzung des Verhältnisses der Staatsschuld zum Bruttoinlandsprodukt bis zu 27,7 Prozent erwartet und im Jahr 2013 wird das grundlegende Defizit des Budgets 1 Prozent nicht übertreten“, - hat der erste Stellvertreter des Ministers erklärt.


Nach Meinung von Herrn Mjarkowskyj, gibt es in der Ukraine heutzutage einen bestimmten "Vorrat". "Für den 1. Juni hat er bei uns 10,9 Mrd. UAH des Defizits aus eingeplanten für das Jahr 2012 25 Mrd. UAH", - unterstrich er.


Seinen Worten zufolge ermöglicht solche Haushaltsdynamik der Ukraine, die Vereinbarungen mit dem Internationalen Währungsfonds zu beachten.


Seinerseits hat der ständige Vertreter des Internationalen Währungsfonds in der Ukraine Maks Aljer bemerkt, dass "die Kennziffer des Defizits des Budgets in Höhe von 1,8 Prozent adäquat ist, jedoch die eingeplanten zusätzlichen Einkommen die Kosten nicht begleichen können".


Man braucht die zusätzlichen Maßnahmen, um die erklärten Kennziffern zu unterstützen, meint er.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast