Berichte und ReisetippsAuf dem Dnestr durch die Geschichte

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#1 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Freitag 30. August 2013, 12:07

Jetzt habe ich Zeit für eine Reiseempfehlung für den nächsten Sommer.
Vor Jahren habe ich in einem kleinen Dorf direkt am Dnestr gewohnt und wollte dort auch bleiben. Aber das Leben plant eben anders.
Damals habe ich mich im Rahmen eines Projektes sehr intensiv mit der Geschichte der Bukowina und der angrenzenden Reiche beschäftigt.
In einem alten Buch fand ich den Bericht eines Kaufmannes über eine Floßreise auf dem Dnestr. Irgendwann fand ich die Zeit und setzte mich in Bewegung. Wie im Bericht ging ich Babin, einem Dorf an der Grenze zwischen den Oblasten Tschernowitz und Ivano-Frankivsk, mit einem Holzkahn aufs Wasser. Flösse gab es ja nicht mehr.
Es war damals eine fantastische Reise. 8km/h treibt der Fluss dich vor sich her. Vorbei an Salischtschiki, an der Mammutfundstelle in Doroschiwzi, dann die Felswand linksseitig und schließlich Chotin mit seiner schönen Festung bis hinein in den Stausee. Hier war Schluss.
Leider ist damals die Kamera baden gegangen und die Erinnerungen waren nur noch im Kopf.
Wer die Ruhe und die Natur liebt, auch mal im Zelt schlafen kann und sich in die alten Zeiten versetzen möchte kann hier in 10 Tagen etwas einmaliges erleben.
Die Bilder, die ich in die Galerie gestellt habe sind nur ein Miniausschnitt und sollen Appetit machen. Sie sind das Ergebnis einer Kurzfahrt als meine Tochter auf Urlaub war.

561 560 559 558 557

Es ist immer eine Fahrt durch die Geschichte. Erdgeschichte und Geschichte der Ukraine. Es lohnt sich, sich vorher in diese Gegend einzulesen.

Ratschläge sind immer möglich.
Zuletzt geändert von Handrij am Freitag 30. August 2013, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 31. August 2013, 08:25

Vielen Dank Handrij, auch für den Hinweis bei Technics.

Eine solche Reise sollten sich Leute vornehmen, die mal so richtig das Leben verlangsamen wollen.
Bitte aber eines beachten, das ist unsere Lehre aus diesem Ausflug, man kann ein Holzboot klassischer Art nicht durch ein Gummiboot ersetzen.
Grund sind die Winde im Tal. Ich musste ganz schön rudern um ans Ziel zu kommen.
Aber darüber kann man bei der Planung reden. Ich habe dazu Partner in meinem Dorf, sowohl für ein Boot, als auch für den Service fürs Auto.
Von Lauten Antriebsvarianten rate ich ab, denn dann wird die Ruhe gestört und vieles verbirgt sich dem Eindringling.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#3 Beitrag von Siggi » Samstag 31. August 2013, 13:03

Danke für den Bericht und die schönen Fotos!
galizier hat geschrieben:Von Lauten Antriebsvarianten rate ich ab, denn dann wird die Ruhe gestört und vieles verbirgt sich dem Eindringling.
Habt Ihr Elektroantrieb? Wie viel PS? Gelakku mit welcher Kapazität?

Rudern ja, aber wenn der degenerierte Büromensch nicht mehr kann, soll der Motor übernehmen.
man kann ein Holzboot klassischer Art nicht durch ein Gummiboot ersetzen.
Ein Holzboot braucht einen Trailer, ein Bootshaus, etc. Ein Schlauchboot wird am Saisonende zusammengefaltet. Transport auf dem Doch möglich.

Gruß
Siggi, der sich gerade auch überlegt, ein Schlauchboot mit E-Antrieb für die nächste Saison zu beschaffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 31. August 2013, 14:14

Holzboot kann gemietet werden. Schlauchboot liegt zu flach auf dem Wasser und wird vom Wasser nicht so mitgenommen wie ein tiefer liegendes Holzboot. Der Büromensch kann sich der Strömung von ungefähr 8 km/h überlassen. Ich hatte das damals probiert und mich nur der Ruhe hingegeben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#5 Beitrag von Siggi » Sonntag 1. September 2013, 14:20

Sicher für den Fluss stimmt das. Da hast Du weiter unten ein Team, was Dich mit Boot einsammelt.

Aber am Meer (wo ich wohne) sieht es anders aus. Auch muss ich zurück kommen, denn die gut 200km bis zum Nordufer möchte ich dann doch nicht in der Nussschale verbringen.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Auf dem Dnestr durch die Geschichte

#6 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 1. September 2013, 16:12

Bei Bedarf ist das alles realisierbar und planbar. Das Auto kann gesichert stehen und die Abholung auch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema