Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Deutsche Ärzte behaupten, dass Frau Tymoschenko schwer krank sei - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Deutsche Ärzte behaupten, dass Frau Tymoschenko schwer krank sei - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Dienstag 21. Februar 2012, 13:15

UkrInform

Kiew, den 21. Februar /UKRINFORM/. Die deutschen Ärzte, die am 14. Februar die ehemalige Premierministerin und Anführerin der Oppositionspartei „Batkywschtschyna“ Julia Tymoschenko in der Kachanowskiy Strafkolonie ärztlich untersucht haben, bestehen auf der Ernsthaftigkeit der Krankheit von Tymoschenko, obwohl ihre Diagnose noch nicht verkündet wurde. Das teilte der eigene UKRINFORM-Korrespondent in Deutschland unter Berufung auf den Pressesekretär der Berliner Klinik „Charité“ Stephanie Winde mit.



"Der Professor Karl-Max Einhaupl bestätigt offiziell, dass Frau Tymoschenko schwer krank ist", - sagte sie.



Jedoch kann Herr Einhaupl, nach den Worten der Vertreterin der Klinik, zu diesem Zeitpunkt der Öffentlichkeit die Einzelheiten der medizinischen Untersuchung nicht mitteilen, denn er hat versprochen, sie nicht offen zu legen. "Für den Herr Einhaupl ist die Patientin im Vordergrund, und  nicht die politische Abrechnung", - betonte Frau Winde.



Wie bereits durch UKRINFORM berichtet wurde, haben am 14. Februar der Vorsitzende des Vorstands der Berliner Klinik "Charité" Karl-Max Einhaupl und der Leiter der Unfallabteilung Norbert Haas Julia Tymoschenko in der Kachanowskiy Strafkolonie bei Charkiw (Osten der Ukraine) ärztlich untersucht. Einen Tag später haben die Untersuchung über der Ex-Ministerpräsidentin auch kanadische Spezialisten durchgeführt. Für die Feststellung einer endgültigen Diagnose erwarten die deutschen Ärzte die Ergebnisse von der zusätzlichen Untersuchung über Julia Tymoschenko, die die ukrainische Seite zu senden versprochen hat. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste