Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDas deutsche Business flüchte wegen einer angestiegenen Korruption – deutscher Botschafter Hans-Jürgen Heimsoeth - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Das deutsche Business flüchte wegen einer angestiegenen Korruption – deutscher Botschafter Hans-Jürgen Heimsoeth - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 29. September 2011, 02:15

UkrInform
Kiew, den 28. September /UKRINFORM/. Wegen einer angestiegenen Korruption in der Ukraine sei das deutsche Business dazu gezwungen, nach anderen Staaten für Zusammenwirken nachzusuchen. Das hat Dr. Hans-Jürgen Heimsoeth, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine, in seinem Interview für die Zeitung „Ukraina moloda“ („Die junge Ukraine“) erklärt, berichtet UKRINFORM unter Berufung auf Internet-Seite der Zeitung.
„Zeichen des Interesses deutscher Geldanleger an die Ukraine kann ich leider nicht bemerken. Mehr noch, es können auch Fälle geben, wenn Investitionen rückgezogen werden, weil rechtliche Unbestimmtheit zu hoch ist und Handlungen von regionalen Machtorganen eigenwillig sind. Deswegen finden deutsche Unternehmen bessere Arbeitsbedingungen in anderen Staaten“, - betonte deutscher Diplomat.
Dr. Heimsoeth brachte sein Bedauern zum Ausdruck, dass „Untransparenz der Wirtschaftstätigkeit invariabel hoch bleibt“ und Privatisationsvorgänge – wenig verständlich.
„Das alles macht einen Eindruck, ukrainische Politiker und Geschäftsleute halten die Variante als die beste für den Staat, bei der sie alle Fragen untereinander in einem engen Kreis lösen könnten. Die Erfahrungen deuten aber darauf, dass es nicht so ist und der Wirtschaft eine Marktwirtschaftsdynamik in einem solchen Fall fehlen wird. Und das Ziel – in den Kreis von Top-20-Witschaftsmächten zu geraten – wird unrealisierbar sein“, - fasste Dr. Heimsoeth zusammen.
In derselben Zeit begrüßte deutscher Botschafter die Schritte ukrainischer Regierung, die auf seit langem erwartete Reformen sowie auf Lösung von veralteten Problemen, darunter Mehrwertsteuerrückerstattung, gerichtet sind.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag