Recht, Visa und Dokumente | Dnepr Motorrad aus UA ausführen

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x768
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#1 Beitragvon lev » Mittwoch 31. Oktober 2012, 17:57

Hallo, möchte eine alte DNEPR K-750, Bj. 1957 von UA nach D hohlen. Weiß jemand, was da an Formalitäten anfallen und was der Zoll will? Die Zollformalitäten fallen doch sicher schon an der Grenze UA/PL an oder geht das auch an der Grenze PL/D ?

Vielen Dank
Gruß lev

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#2 Beitragvon Jensinski » Mittwoch 31. Oktober 2012, 19:29

Hallo lev,

Motorrad ordnungsgemäß in Ukraine abmelden mit Ziel Ausland, das ist ganz wichtig. Motorrad darf nicht vor Baujahr '55 sein, falls sowj. Modell. Alte BMW, DKW usw. sind kein Problem vom Alter her. Ein Bekannter hat erst letzten Monat eine (schon restaurierte) Isch und eine Awo nach Deutschland geschleppt (2 Fahrten). Bei der Isch gab es keine Probleme, bei der AWO musste das Fahrzeug am poln. Zoll registriert werden. Im Moment weiß ich nicht, ob und wieviel das gekostet hat. Wenn, kann es nicht viel gewesen sein. Mein Bekannter meinte dann zu Hause am Telefon, alles super gelaufen. :)

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#3 Beitragvon Jensinski » Mittwoch 31. Oktober 2012, 21:34

So, habe jetzt noch einmal genau nachgefragt. Ist ein klein wenig komplizierter, wenn Du das Motorrad auch in Deutschland offiziell fahren willst, was ich ja annehme.

1. Korrekte Abmeldung habe ich ja schon erwähnt. Dazu ein passender Kaufvertrag! Da möglichst eine geringe Summe eintragen und den Vermerk, dass das Motorrad als Ersatzteilspender gilt.
2. Ukrainischer Zoll sollte "eigentlich" keine Einwände haben. Leider ist es so, dass man auf die allgemein verpönte Weise die Wartezeit erheblich verringern kann.
3. Polnische Grenze: Da in LKW-Spur! Zur Spedition gehen, da werden die Einfuhrpapiere vorbereitet. Kostet so um die 50 Euro.
4. Dann beim Zoll Einfuhrumsatzsteuer bezahlen (20% vom Kaufpreis, daher den Kaufvertrag so gering wie möglich halten) und die Unbedenklichkeitsbescheinigung aushändigen lassen. Mit diesen Papieren bekommt man dann in der Regel problemlos in Deutschland TÜV/Zulassung und es gibt auch keine Probleme, falls der dt. Zoll einen unterwegs kontrolliert. Ohne diese Papiere kann es unangenehm in Deutschland werden. Das Fahrzeug wird dann (für die Einfuhrumsatzsteuer) geschätzt und bei der DEKRA ist eine Vollprüfung (oder wie das heißt) für die Zulassung fällig. Also viel mehr Aufwand!

Mein Bekannter hat mir auch seinen vorbereiteten Kaufvertrag in Deutsch/Russisch zur Verfügung gestellt, den kann ich Dir gerne schicken.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x768
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#4 Beitragvon lev » Donnerstag 1. November 2012, 12:03

Jensinski hat geschrieben:So, habe jetzt noch einmal genau nachgefragt. Ist ein klein wenig komplizierter, wenn Du das Motorrad auch in Deutschland offiziell fahren willst, was ich ja annehme.

1. Korrekte Abmeldung habe ich ja schon erwähnt. Dazu ein passender Kaufvertrag! Da möglichst eine geringe Summe eintragen und den Vermerk, dass das Motorrad als Ersatzteilspender gilt.
2. Ukrainischer Zoll sollte "eigentlich" keine Einwände haben. Leider ist es so, dass man auf die allgemein verpönte Weise die Wartezeit erheblich verringern kann.
3. Polnische Grenze: Da in LKW-Spur! Zur Spedition gehen, da werden die Einfuhrpapiere vorbereitet. Kostet so um die 50 Euro.
4. Dann beim Zoll Einfuhrumsatzsteuer bezahlen (20% vom Kaufpreis, daher den Kaufvertrag so gering wie möglich halten) und die Unbedenklichkeitsbescheinigung aushändigen lassen. Mit diesen Papieren bekommt man dann in der Regel problemlos in Deutschland TÜV/Zulassung und es gibt auch keine Probleme, falls der dt. Zoll einen unterwegs kontrolliert. Ohne diese Papiere kann es unangenehm in Deutschland werden. Das Fahrzeug wird dann (für die Einfuhrumsatzsteuer) geschätzt und bei der DEKRA ist eine Vollprüfung (oder wie das heißt) für die Zulassung fällig. Also viel mehr Aufwand!

Mein Bekannter hat mir auch seinen vorbereiteten Kaufvertrag in Deutsch/Russisch zur Verfügung gestellt, den kann ich Dir gerne schicken.

LG,
Jens

Molodez Jens, du hast mir, bzw. meinem Freund, mit deinen Ratschlägen sehr geholfen. GOOD Ich selber kaufe das Motorrad nicht, dass macht ein guter Freund von mir. Er, ein großer Liebhaber alter Motoräder bat mich um Hilfe, da ich mich in der Ukraine auskenne und mich auf ukrainisch einigermaßen verständigen kann. Habe allerdings noch kein Motorrad dort gekauft und ausgeführt.
Werde wohl mit ihm zusammen die Tour machen und fühle mich jetzt, dank deiner Infos viel sicherer. Ist blöd, wenn man nicht weiß, was auf einen zukommt an der Grenze.
Danke auch für den Musterkaufvertrag, den werden wir so auch nutzen.

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#5 Beitragvon Jensinski » Donnerstag 1. November 2012, 12:49

Gern geschehen. Die Prozedur an der Grenze hat ca. 3 Stunden gedauert, ist aber auch wichtig für die Zulassung in Deutschland und man fährt viel entspannter nach Hause. Nur der Vollständigkeit halber: Was auch gehen würde, gerade wegen dt. Zollkontrolle bzw. Zulassung wäre ein polnischer Kaufvertrag. ;-)
Na dann viel Spaß, so eine alte Isch oder Dnepr hat schon was, wenn sie schön restauriert ist.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x768
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#6 Beitragvon lev » Freitag 2. November 2012, 19:01

Hallo Jens, hab da noch eine Frage zum Zoll. Ist es ratsam, dass man das Motorrad grob in Einzelteile zerlegt, um es einfacher als Ersatzteilspender zu deklarieren? Dann müsste man doch auch nicht, in die meist so lange LKW- Spur oder täusche ich mich da!?

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#7 Beitragvon Jensinski » Freitag 2. November 2012, 19:18

Hallo lev,

kann man natürlich machen. Aber diese Papiere brauchst Du ja auch für die Zulassung in Deutschland. Und damit ist es wesentlich einfacher, die auch zu bekommen. Es sei denn, Ihr habt einen guten Draht zur DEKRA.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x768
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#8 Beitragvon lev » Freitag 2. November 2012, 19:28

In der Tat den guten Draht habe ich tatsächlich. Ein Freund der Familie ist TÜV Prüfer, zwar nicht bei der DEKRA, aber bei der Konkurrenz. Meist du, es würde die Sache dann noch vereinfachen?

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#9 Beitragvon Jensinski » Freitag 2. November 2012, 21:35

Hallo lev,

das weiß ich nicht. Aber frag ihn doch einmal, er muss es doch wissen, was machbar ist? Würde mich dann auch interessieren ;)

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sander
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#10 Beitragvon sander » Donnerstag 29. November 2012, 00:49

Hallo Lev und Jens,
ihr haben sich über einen vorbereiteten Kaufvertrag in Deutsch/Russisch gesprochen,
könnte mir eine von euch den freundlichen weise geben?
Ich hab auch vor einen Dnepr aus der Ukraine zu holen, und werde den Kaufvertrag bestimmt brauchen.

Gruß

Alex

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#11 Beitragvon Jensinski » Donnerstag 29. November 2012, 15:47

Hallo,

ich denke, das ist kein Problem, siehe Anhang. Viel Spaß! Bild

LG,
Jens
Dateianhänge
Kaufvertrag-Russisch.pdf
(114.6 KiB) 379-mal heruntergeladen
Kaufvertrag-Russisch.pdf
(114.6 KiB) 379-mal heruntergeladen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sander
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#12 Beitragvon sander » Donnerstag 13. Dezember 2012, 10:53

GOOD (~)3 Danke Jens


LG

Alex

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Dnepr Motorrad aus UA ausführen

#13 Beitragvon Jensinski » Donnerstag 13. Dezember 2012, 11:53

Gern geschehen :)

mach doch später mal ein Bild von der Dnepr vor dem Brandenburger Tor, dem Dresdner Zwinger, oder... ist bestimmt interessant ;)

Viel Glück und Spaß mit der Maschine,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Recht, Visa und Dokumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast