Recht, Visa und DokumenteDokumente zur Familienzusammenführung (FZF)

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
GerUkr
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 01:09
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 740x360
Deutschland

Dokumente zur Familienzusammenführung (FZF)

#1 Beitrag von GerUkr » Montag 10. Dezember 2018, 01:43

Guten Morgen an alle,

ich bräuchte mal eure Erfahrung in Sachen FZF. Ich habe am 14.11. meine Freundin geheiratet. Wir sind gerade dabei, alle Unterlagen zusammen zu stellen und zu übersetzen. Der Inlandspass und der Reisepass von meiner Frau ist schon geändert. Meine Frau hat eine 12-jährige Tochter. Jetzt zu meiner Frage: Meine Frau hat ein Gerichtsurteil, wonach der biologische Vater keine Rechte an dem Kind hat. Wir sind dabei, das Gerichtsurteil zu übersetzen. Gibt es dann bei der Abgabe der ganzen Unterlagen Probleme mit der Ausreise des Kindes oder wäre es besser das Kind zu adoptieren. Das mit der Adoption würde dann bestimmt länger dauern, oder? Ist das auch richtig, dass man die Geburtsurkunde von der Tochter ändert mit meinem Nachnamen?

Muss meine Frau dann bei der Botschaft für das FZF ihren Reisepass abgeben oder kann sie den behalten und wenn wir das okay der Botschaft bekommen, kann sie den Reisepass mitbringen. Meine Frau arbeitet offiziell in einem EU-Land und will noch im Februar oder März arbeiten.

Vielen Dank schon mal im Voraus für die Antworten.

MfG

Markus

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 77
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Ukraine

Re: Dokumente zur Familienzusammenführung (FZF)

#2 Beitrag von Ahrens » Montag 10. Dezember 2018, 19:41

Wenn die Mutter das alleinige Sorgerecht hat, dann steht der Visumserteilung von dieser Seite nichts im Wege.
Auch die Ausreise ist mit einem derartigen Urteil unproblematisch.
Eine Adoption würde auch lange dauern.
Darüber könnte man nachdenken, wenn das Visum aus welchem Grund auch immer, abgelehnt würde.
Der Name kann geändert werden.
Dazu hat jeder Ukrainer ohne besonderen Grund das Recht.
Aber auch hier gilt, dass das nicht nötig ist. Jedenfalls nicht aus Visatechnischen Gründen.
Bei einer Adoption könnte der Name geändert werden, muss aber nicht.

Der Reisepass wird unmittelbar bei Visaantragstellung zurück gegeben.
Web : Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema