Recht, Visa und Dokumente!DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
BaronJ
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

!DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#1 Beitrag von BaronJ » Montag 9. November 2009, 02:55

Hallo, ich hoffe ich finde hier guten Rat:
Ich bin deutsch, Studiere in Deutschland, habe meine Ukrainische freundin letzten April in meiner Japan reise kennen gelernt, sie war an der selben Japanisch Sprachschule in Tokyo.

Nun, möchte ich dass sie mich besucht, da bleibt das Visum problem (sie war schon einmal in Deutschland bevor ich sie kennen gelernt habe, hat insgesamt 7 Auslandsvisums in ihrem Pass). Sie ist schon Arbeitstätig und verdient ungefähr 1000 Dollar/mtl. Für die Ukraine viel.
Verpflichtungserklärung bringt bei mir nichts da ich Student bin und kein einkommen habe, leider sind meine Eltern zurzeit für längere Zeit im Ausland, und können daher auch keine VE machen (abgesehen davon ob sie es überhaupt machen würden).

Es kommt also nur das Touristenvisum in Frage.
Hilft es in irgendeiner weise wenn ich vorher nach Ukraine Fliege und sie treffe?
Wie kommt man am schnellsten zu einem Touristenvisum? [smilie=scenic.gif] Anscheinend vergeben die Deutschen behörden dieses in letzter Zeit nur in Ausnahmefällen aus. Das ganze hängt natürlich auch mit der Schweinegrippe in Ukraine zusammen.

Meine Frage, wie bekomme ich meine Freundin am schnellsten in das Shengen gebiet? Hilft es in irgendeiner weise wenn ich auch vor Ort bin (in Kiew)? (ergo: wo kriegt man am schnellsten ein Visum)

ps: ich weiss das man das Visum bei der Botschaft des "Hauptziellands" der Reise beantragen muss, bitte erspart mir diese Bemerkung.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#2 Beitrag von bayernbanker » Montag 9. November 2009, 23:26

Hallo!

nach meiner Erfahrung werden Schengen-Touristenvisa von Ungarn bzw. der Slowakei (allerdings kann das bei der aktuellen Grenzsituation bei SK vielleicht restriktiver gehandhabt werden) sehr viel einfacher verteilt.Auch Ägypten ist da recht unkompliziert - allerdings auch weiter entfernt. Voraussetzung- sie bucht eine Reise mit Hin- und Rückfahrt inkl. Hotel bei einer Reiseagentur in der Ukraine. Gerade bei dem Arbeitsverdienst und evtl. einer eigenen Wohnung in Kiew spricht das für den sogenannten "Rückkehrwillen", den z.B. die deutsche Botschaft primär prüft!
Von einem einfachen Touristenvisumsantrag bei der deutschen oder österr. Botschaft in Kiew würde ich abraten - besonders mit deiner persönlicher Unterstützung (vor allem auch, weil du ja die VE nicht abgeben kannst) - du wirst da vermutlich sofort mit dem Verdacht eines verdeckten Heiratsvisums bedacht.....

Ist wie schon gesagt ein persönlicher Erfahrungsbericht - wenn du weitere Infos brauchst - braumeister69(a)hotmail.com

LG,Stefan

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

apparatschik
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. August 2009, 18:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#3 Beitrag von apparatschik » Dienstag 10. November 2009, 11:21

Die Bayernbanker-Aussage bzgl. deutscher Botschaft deckt sich auch mit meinen Erlebnissen: Ein Antrag für ein "Touristenvisum" führt unweigerlich zu dessen Ablehnung, wenn mit dem Besuch auch noch andere als nur touristische Zwecke verbunden sind. Da wird nicht einmal Heiratsabsicht unterstellt. Abgelehnt wird, weil der Besuchszweck ein anderer ist als der vorgebene (für den ein "Besuchsvisum" beantragt werden müßte, mit den entspr. Haftungsnachweisen). Gegen ein abgelehntes Touristenvisum kann auch (im Gegensatz zum "Besuchsvisum") nicht "remonstriert" werden. Der Stempel der Botschaft mit dem im Pass des Antragstellers der Eingang des Visumsantrages eingetragen wird, würde dann nicht mit dem Visum überklebt werden. Mithin ist für jedermann, insbesondere für die Visastellen der Botschaften sichtbar, dass hier schon einmal ein Visum offensichtlich abgelehnt wurde. Das hat zur Folge, dass zukünftige Visa-Anträge (zu welchem Zweck auch immer) von vorneherein kaum erfolgreich sein werden (was vom Berliner-AA energisch bestritten wird). Und dies nicht nur bei den EU-Botschaften. Lösung in solchen Fällen ist es dann, den Pass "zu verlieren" und bei der Heimatbehörde einen neuen austellen zu lassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x768
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#4 Beitrag von paracelsus » Dienstag 10. November 2009, 13:57

Lass sie doch einfach eine touristische Reise zu einem touristischen Ziel in "Schengien" über ein Reisebüro buchen. Bekannte aus Kiew waren Anfang des Jahres zum Skilaufen in Österreich. Die haben in einem Reisebüro gebucht und das hat das Visumverfahren miterledigt. Jedenfalls waren sie in keiner Botschaft. Allerdings ist die Reise kein billiger Spass gewesen. Aber viel teurer als eine Japanreise dürfte das auch nicht kommen.

Eine Verpflichtungserklärung braucht doch nur der, der über keine ausreichende Bonität für einen Besuch im Schengenland verfügt. Vielleicht ist deine Bekannte nicht "Mittellos".
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

BaronJ
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#5 Beitrag von BaronJ » Dienstag 10. November 2009, 22:05

Vielen Dank für die Antworten.
Mitellos ist sie nicht :) das Stimmt, nur geht halt die ganze Kohle in Kleidung un Reisen. Sie hat nichtmal ein Auto.
Gut ein stinknormales Touri visum wär hier angebracht, aber nicht selbs beantragt sondern von dem Reisebüro.
Es wurde mir aber auch gesagt das die Reiseveranstalter die Pässe der Reisenden manchmal einziehen. Inwiefern stimmt das?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lutzkyj
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 12:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#6 Beitrag von Lutzkyj » Dienstag 10. November 2009, 22:22

BaronJ hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten.
Mitellos ist sie nicht :) das Stimmt, nur geht halt die ganze Kohle in Kleidung un Reisen. Sie hat nichtmal ein Auto.
Gut ein stinknormales Touri visum wär hier angebracht, aber nicht selbs beantragt sondern von dem Reisebüro.
Es wurde mir aber auch gesagt das die Reiseveranstalter die Pässe der Reisenden manchmal einziehen. Inwiefern stimmt das?



Ist doch logisch ........

Damit wird sichergestellt das die Person wieder zurückkehrt !

Stell Dir vor die dürften alle die Pässe behalten !

Der Reiseleiter hätte ganz schön zu tun die alle wieder einzufangen !!!!

Man such doch jemand der gegen Entgeld eine VE abgibt !
Die Ukrainer sind ein Slawenvolk... Die Russen sind Ugro-Finno-Tataren und brauchten die Ukraine immer als Slawisches Alibi.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

BaronJ
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#7 Beitrag von BaronJ » Mittwoch 11. November 2009, 03:34

Ja, wie viel Entgelt willst du für ne VE? Kannst mir ja per PN einen Vorschlag machen.
Mal abgesehen davon dass solche machenschaften Rechtlich nicht gerade in der weissen Zone liegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: !DRINGEND! Freundin Deutschland besuchen vs. Schweinegrippe.

#8 Beitrag von bayernbanker » Mittwoch 11. November 2009, 14:28

VE gegen Entgelt? Leute, mal ganz unabhängig von der rechtlichen Komponente - wisst ihr was eine VE bedeutet, wenn der Verpflichtete wirklich in Anspruch genommen wird??? Das sind nicht nur die Rückreisekosten! Auch die ganzen Verwaltungsstrafen, Krankenversicherungskosten oder sogar Fahndungskosten(inkl. die Zahlungen, wenn die KV nicht zahlen würde!!) obliegen dem Verpflichteten! Da muss man schon bereit sein, sprichwörtlich die Hand für den anderen ins Feuer zu legen!
Apropos - man kann bei der VE fehlendes Einkommen grundsätzlich auch durch vorhandenes Vermögen kompensieren!

Und - rein juristisch gesehen darf kein Reiseleiter seinen Mitreisenden die Pässe abnehmen. Das ist nach ukrainischem und deutschen Recht illegal! In der Praxis wirds aber dennoch oft gemacht. Meistens gilt das aber für Busreisende bzw. Low-budget-Pauschaltouristen! Wenn man einen Städtetrip mit Flugreise OHNE Reisegruppe bucht, bleibt dem Reisenden der Reisepass in jedem Fall! Kostet halt auch etwas mehr, spart aber Nerven und "Bearbeitungsgebühr" an den Reiseleiter! Und beim Touristenvisum wird umso stärker der materielle und persönliche Hintergrund des Antragstellers geprüft (lässt man Familie bzw. einen gutdotierten Job zurück - was ja hier der Fall ist - dann wird das sicherlich positiver geprüft!).

P.S. - angesichts der Importpreise für Kfz in der Ukraine und den Umständen, mit dem der Autobesitz dort verbunden ist, finde ich ihren Verzicht auf ein eigenes Auto sehr verständlich:-)!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema