Ukrainische Nationale NachrichtenagenturIn einer demokratischen Gesellschaft gibt es keinen Platz für rassische Gewalt und Aggression – Präsident der Ukraine - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

In einer demokratischen Gesellschaft gibt es keinen Platz für rassische Gewalt und Aggression – Präsident der Ukraine - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 29. September 2011, 13:15

UkrInform
Kiew, den 29. September /UKRINFORM/. Babyn Jar ist eine der schlimmsten Tragödien des letzten Jahrhunderts. Das betonte der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch in seiner Ansprache zum ukrainischen Volk im Zusammenhang mit dem 70. Jahrestag der Tragödie.

"Unser Volk hat so viel Leiden hinter sich, es überlebte den Holodomor und die Schwere des Zweiten Weltkrieges. Babyn Jar war eine der schlimmsten Tragödien des letzten Jahrhunderts", - sagte der Präsident in seiner Ansprache. Der Text der Ansprache ist auf der offiziellen Internetseite der Vertretung des Staatsoberhauptes untergebracht.

Wie der Präsident hervorhob, sind bereits 70 Jahre vergangen, als im Herbst 1941 in Babyn Jar des besetzten Kiew Massenerschießungen von Zivilisten begangen wurden. Tausende von Menschen verschiedener Nationalitäten wurden an den Abhängen gemartert und ermordet. "Es ist schwer nachvollzuziehen, was in Babyn Jar geschah. Es ist schwer Worte zu finden, um die Tiefe unseres Beileids und Schmerzes zu äußern", - sagte Wiktor Janukowitsch.

Weiter fasste er zusammen, dass sich die Ukraine auf dem europäischen Weg befindet. „Wir bauen unsere Gesellschaft auf den Grundprinzipien von Demokratie, Humanismus, Toleranz und sozialer Gerechtigkeit. In unserer Gesellschaft gibt es keinen Platz für rassische Gewalt und Aggression“, - erklärte das Staatsoberhaupt.

"Chauvinismus, Xenophobie und Intoleranz kann man nicht nur durch Gewaltmethoden oder Politik besiegen. Der Kampf gegen das Böse muss über die Seele eines jeden von uns durchgehen", - sagte Herr Janukowytsch.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag