Recht, Visa und DokumenteKFZ Einfuhr

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
meridist
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 02:06
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1536x864

KFZ Einfuhr

#1 Beitrag von meridist » Dienstag 1. Mai 2018, 18:03

Hallo liebe UA Gemeinde,

habe eine Frage zur (leidigen) KFZ Einfuhr in die UA. Diesbezüglich habe ich bereits verschiedene Threads gelesen, aber leider konnte ich daraus keine konkreten Schlüsse für mein Anliegen ableiten. Folgende Ausgangssituation;

Ich besitze eine 3 jährige Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis für die Ukraine und würde gerne ein Fahrzeug in der EU kaufen wollen um es in die Ukraine einzuführen, leider kann ich aber kein Fahrzeug in Deutschland registrieren, da ich bereits seit mehreren Monaten abgemeldet bin. Nun meine Frage, ist es möglich ein PKW in der EU zu kaufen und es als Resident Ausländer in der Ukraine ohne zu versteuern für den Eigenbedarf anzumelden ? Falls ja, auf was muss ich beim Grenzübertritt in die Ukraine achten. Stichwort ; Zollkennzeichen, Kaufvertrag Deklarierung etc. Wäre echt Top wenn sich hier jemand findet der sich eventuell damit auskennt oder eventuell Erfahrung in diesem Bereich hat )) Bereits im Voraus vielen Dank für etwaige Antworten!

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


wolfgang17
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 17:31
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768

Re: KFZ Einfuhr

#2 Beitrag von wolfgang17 » Samstag 5. Mai 2018, 13:25

Hallo, ich habe auch ein Auto von Deutschland aus eingeführt.
Bedingungen für die Zollfreiheit waren das ich das Auto 2 Jahre in Deutschland auf meinen Namen gemeldet hatte.
Mit Zollkennzeichen bin ich an der Grenze zu einem Broker der hat das Autu überprüft kostete 500 Griwna und dann konnte ich einreisen.
Musste aber innerhalb 7 Tagen zum Zoll an dem Wohnsitz um das Auto vorzustellen. Nach 3 Tagen hatte ich die Bescheinigung zur Zollfreiheit
und konnte dann zur Zulassungsstell.
Bedingung bleibt aber das man das Auto innerhalb 2 Jahren nicht in der Ukraine verkaufen kann sonst muss man Zoll zahlen.
Ich hoffe ich habe dir geholfen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Friedrich Edwin
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 09:28
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: KFZ Einfuhr

#3 Beitrag von Friedrich Edwin » Samstag 5. Mai 2018, 14:15

Hallo meridist,

Ohne zu versteuern, läuft gar nichts.
Als Resident hast du 10 Tage Zeit ein Auto umzumelden.
Da du in D. nicht mehr gemeldet bist, mußt du es, unter Umständen, auf eine andere Person zulassen. Problem das Kfz darf nicht länger als 2 Monate in der Ukraine verbleiben.
Wenn du das Kfz länger in der Ukraine betreiben möchtest bleibt dir nichts anderes übrig als das Kfz mit einem Verzollungskennzeichen in die Ukraine einzuführen.
Dabei ist zu beachten:
1. Das Kfz darf nicht vor 2010 produziert sein.
2. Das Kfz muß EURO 5 Abgasnorm aufweisen.
3. Lohnenswert sind nur Kfz mit einem Hubraum kleiner 1500 qcm. Auch ist ein Benziner günstiger als ein Diesel.
Auch brauchst du eine Frachtbescheinigung EUR.1 (EU) und eine Erklärungsrechnung (EU)
Ein Zertifikat das das Auto nach 2010 produziert wurde und die Abgasnorm EURO 5 erfüllt bekommst du z. B. in Krakovetz direkt hinter der Grenze linker Hand im nächsten Ort. Kostet ca. 100 €
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Der Link enthält einen Calcualtor bei dem du die Zollgebühren vorab errechnen kannst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

rudi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. Mai 2018, 11:30
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720

Re: KFZ Einfuhr

#4 Beitrag von rudi » Freitag 18. Mai 2018, 11:55

Hallo Wolfgang 17,
Deine infos waren mir sehr hilfreich. Eine Frage: Ich bin ein Schweizer Bürger und habe eine ukrainische FRau geheiratet. Ich wollte Ihrem Sohn mein älteres Auto schenken ( Bora, Benziner, 4 Motion,,,älter als zehn Jahre) hat aber die technische Prüfung in der Schweiz.
Gibt es bei Schenkungen Ausnahmen in dern Zollbestimmungen?
Für eine Antwort bin ich Dir sehr dankbar
Gruss
Rudi /Schweiz/ Kreuzlingen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Mario Thuer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 308
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 02:03
Wohnort: Erfurt
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1760x990
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: KFZ Einfuhr

#5 Beitrag von Mario Thuer » Samstag 19. Mai 2018, 01:14

Lese lieber was Friedrich geschrieben hat-
Mit so einem alten Auto wird das wohl nix.

Hatte auch überlegt eine alte Kiste hier zu kaufen und am Ende einfach dort zu lassen und zurück zu fliegen ... geht aber nicht
"Glaube nichts bevor es der Kreml dementiert!" :-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema