Wirtschaft | Eingetrübtes Investitionsklima in der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8706
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Eingetrübtes Investitionsklima in der Ukraine

#1 Beitragvon Handrij » Sonntag 3. April 2011, 13:09

Die Ukraine möchte vermehrt ausländische Investoren anziehen, doch das Umfeld hat sich im Urteil von Beobachtern unter Janukowitsch bisher nicht gut genug entwickelt. Die Telekom-Privatisierung, die als Testfall galt, bestätigt diesen Eindruck.

Als einem nicht übermässig mit Geld gesegneten Land, dem zudem noch etliche Deregulierungsschritte sowie eine Rentenreform bevorstehen, kämen der Ukraine finanzielle Mittel in der Form ausländischer Direktinvestitionen sehr gelegen. Solche Mittel lassen sich allerdings nur anziehen, wenn die Bedingungen für Investitionen entsprechend günstig sind. Als Lackmustest für die Attraktivität des Umfelds in der Ukraine galt die Privatisierung von Ukrtelecom, dem früheren Festnetz-Monopolisten. Grosse Bedeutung wurde diesem Vorhaben nicht nur wegen des erwarteten Verkaufsvolumens von 1 Mrd. € bis 3 Mrd. € zugemessen, sondern auch weil es sich um die erste grosse Privatisierung unter dem vor Jahresfrist gewählten Präsidenten Janukowitsch handelte. Man erhoffte sich Aufschluss darüber, ob das deklarierte Ziel, die Ukraine zu einem attraktiven Investitionsstandort zu machen, auch in der Praxis Widerhall finden würde.
Anzeige:
Nur ein Bewerber


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast