RIA NowostiEinst von UdSSR „okkupiert“? Duma-Abgeordneter holt Kiew auf Boden der Tatsachen

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Einst von UdSSR „okkupiert“? Duma-Abgeordneter holt Kiew auf Boden der Tatsachen

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Sonntag 7. Januar 2018, 17:33

Die Ukraine muss laut dem Vorsitzenden des russischen Duma-Ausschusses für die Angelegenheit der GUS, Leonid Kalaschnikow, darauf vorbereitet sein, auf Charkow (Charkiw), Dnepropetrowsk (Dnipro) und die Region Donbass zu verzichten, wenn sie ihre frühere Zugehörigkeit zur Sowjetunion als „Okkupation“ bewerten sollte.
Herkunft: Sputnik: Einst von UdSSR „okkupiert“? Duma-Abgeordneter holt Kiew auf Boden der Tatsachen

Achtung russische Propaganda, mit Vorsicht zu genießen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag