Kultur, Religion und GeschichteDas Erbe der Habsburger: Weniger Korruption und mehr Vertrauen in die Verwaltung

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9271
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1856 Mal

Das Erbe der Habsburger: Weniger Korruption und mehr Vertrauen in die Verwaltung

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 9. Juni 2011, 13:35

Noch heute erinnert man sich in Norditalien wehmütig an die für frühere Zeiten eher ungewöhnliche Effizienz und Fairness der habsburgischen Verwaltung. Nun haben die Ökonomen Sascha O Becker und Ludger Woessmann für fünf der 17 Nachfolgestaaten der Donaumonarchie (Polen, Ukraine, Rumänien, Serbien, Montenegro), die heute auch Gebiete umfassen, die nie unter der Herrschaft der Habsburger standen, untersucht, ob heute noch immer Nachwirkungen davon zu finden sind.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema