Allgemeines DiskussionsforumDie Errichtung des Moskauer Patriarchats

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1588 Mal
Danksagung erhalten: 1412 Mal
Deutschland

Die Errichtung des Moskauer Patriarchats

#1 Beitrag von mbert » Samstag 4. August 2018, 13:27

Der Bezug zur Ukraine ist hier eher indirekt, da ja aktuell die Bemühungen um den Autokephalie-Status für die ukrainische orthodoxe Kirche (freilich unklar, ob die beiden Kyiver Patriarchate sich anlässlich dessen vereinigen würden) im vollen Gange sind und natürlich Moskau dagegen aus alllen Rohren schießt. Ein Kernargument ist dabei, dass das Moskauer Patriarchat das einzige kanonische sei - insofern ist der Blick darauf, wie es eigentlich zu einem Moskauer Patriarchat kam (denn der Ursprung der ostslawischen Orthodoxie liegt ja nun einmal in Kyiv), von Interesse. Ich habe dazu mal ein paar Sachen zusammengeschrieben:
Bis Ende Juni 1588 erhielt Zar Fjodor Iwanowitsch plötzlich aus Smolensk eine Nachricht des Gouverneurs, dass dort am 24. Juni der Patriarch Jeremias II von Konstantinopel angekommen sei sowie ein Schreiben des Patriarchen, in dem er um Erlaubnis ersuchte, nach Moskau zu kommen, wo bisher noch nichts der Änderung der Patriarchen in Konstantinopel bekannt war.

Mit Jeremia taten sie das gleiche wie gewöhnlich mit ausländischen Botschaftern, denen sie nicht vertrauten; im Haus des Botschafters wurden Beamte zu einem Spalier bestellt, die niemandem erlaubten, mit ihm oder seinen Dienern zu kommunizieren, alle seine Handlungen und Worte beobachteten, versuchten seine Gedanken zu erraten und den Bojaren alles zu berichten, und erst, als die Regierung von den Vorteilen der Vorschläge überzeugt war, durch den Botschafter mit ihm vertrauensvolle Verhandlungen zu beginnen.
Hier der volle Artikel: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1588 Mal
Danksagung erhalten: 1412 Mal
Deutschland

Re: Die Errichtung des Moskauer Patriarchats

#2 Beitrag von mbert » Samstag 4. August 2018, 13:35

Ach ja, eine kleine Frage habe ich auch an die der russischen Sprache mächtigeren: Es gab im von mir übersetzten Text ein paar Begriffe, die ich nicht kannte und auch im Wörterbuch nicht fand. Es geht da um die Liste der Geschenke, die ich fett markiert habe:
[...]и явил ему чрез казначея Траханиотова свое царское жалованье: серебряный кубок двойчатый, два портища рытого бархату, по портищу атласу и камки, два сорока соболей, один в 60 рублей, другой в 30, и 300 рублей деньгами.
Meine Übersetzung sieht bisher so aus:
[...]und zeigte ihm durch den Kassier Trahaniotov seinem königlichen Lohn: ein silberner Kelch zwei [???] Samt auf [???] Satin und Damast, zweimal vierzig Zobel, einer von 60 Rubel, der andere 30 und 300 Rubel in Geld.
Hat jemand einen Vervollständigungsvorschlag?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema