Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Zum ersten Mal werden die ausländischen Juristen eine Bewertung über den "Fall von Timoschenko" geben – Mykola Asarow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Zum ersten Mal werden die ausländischen Juristen eine Bewertung über den "Fall von Timoschenko" geben – Mykola Asarow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Freitag 8. Juni 2012, 13:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 8. Juni /UKRINFORM/. Zu der Monitoringgruppe des Europäischen Parlaments, die in der Ukraine die Kassationsbehandlung des „Falls mit Timoschenko" überwachen wird, werden die professionellen Experten auf dem Gebiet des Rechts gehören, um den EU-Vertretern zu helfen, die rechtlichen Nuancen des Falls zu klären und die Schlussfolgerungen hinsichtlich der Einhaltung der Normen der Rechtsprechung zu ziehen. So werden die Experten zum ersten Mal eine Bewertung dem "Fall mit Timoschenko" auf der Grundlage der Überprüfung der Dokumente, des Materials des Falles und der Überwachung des Verlaufs des Prozesses geben.


Davon hat am Donnerstag der Leiter der ukrainischen Regierung Mykola Asarow angekündigt, informiert der Pressedienst des Ministerkabinetts der Ukraine.


"Für die Kassationsbehandlung des "Falls mit Timoschenko" kommen zwei hohe Vertreter des Europäischen Parlaments. Zusammen mit ihnen kommen die Juristen und Spezialisten auf dem Gebiet von Recht. Sie werden zum ersten Mal alle Materialien des Falls studieren und prüfen, und zum ersten Mal die Schlussfolgerungen auf der Grundlage der Dokumente ziehen. Dies wird die erste qualifizierte Beurteilung des „Falls von Timoschenko" von den europäischen Spezialisten für Recht sein", - betonte Herr Asarow.


So sind die Schlussfolgerungen der "europäischen Experten auf dem Gebiet des Rechts" hinsichtlich des "Falls mit Timoschenko", die bis jetzt verbreitet waren, nicht gutgläubig, denn die Schlussfolgerungen basierten nicht auf der Untersuchung des Falles.


"In der Tat gab es keine solchen Schlussfolgerungen des Juristen mit einem Ruf", - bemerkte Mykola Asarow.


Der Leiter der Regierung fügte hinzu, dass die Ukraine die günstigsten Bedingungen für die effektive Arbeit der Monitoringgruppe des Europäischen Parlaments schaffen wird. Insbesondere werden den Gesetzgebern ein voller Zugriff auf alle Materialien des Falls und technische Hilfe gewährleistet. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast