Hilfe und RatFamilienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.
Forumsregeln
Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#1 Beitrag von sucher59 » Donnerstag 8. August 2019, 02:01

Hallo zusammen

Ich hoffe, ich habe hier richtig eingestell? sonst bitte verschieben.

Hier nun zu meiner Familie "Zabel".

Konkret suche ich Anhaltspunkte zu August Zabel (mein Großvater) und
Seine Geschwister, sowie die Eltern.

Geboren wurde August Zabel am 05.11.1905 in Tscherny les (Colony Czarny las?)
Kreis Wladymyr Wolhynsk, Geburtsregisternr. 558 in Roschischtsche.
So steht es im Heiratsregister zu Recklinghausen.

August hatte 2 Brüder. Karl und Otto. Darüber sind keine Daten vorhanden.
Der Vater soll Ludwig geheissen haben.

Meine Wünsche wären jetzt die Einträge in der Geburtsurkunde etc. Sowie
Weitere Informationen zu Czarny Las und die Herkunft der Familie.
In den online-Listen von Odessa habe ich nichts gefunden.
Roschischtsche hat teilweise Daten online, aber genau diese Jahrgänge fehlen.

Meine Recherche zog sich über Herrn König im Wolhynien-Forum. (erfolglos)
Und auch persönlich über Herrn Prof. Udolph, welcher meinte, die Familie
Könne nur aus dem Bereich Schwarzwald (BW) stammen.
Ohne weitere Anhaltspunkte wäre eine Recherche dort so gut wie aussichtslos, da es dort
sehr viele FN Zabel gibt.

Ebenso meint Prof. Udolph, dass eine Anfrage in Roschischtsche erfahrungsgemäß
Nur Kosten, aber keine eindeutigen Resultate bringen würde.

Nun zu meiner Frage an euch:

Hat Jemand eine weiterführende Idee oder Hinweise über dieses Thema?
Wann wurde die Kolonie aufgegeben? Gibt es Einwohnerlisten etc?
Czarny Las war eine deutsche Kolonie, 6 werst nördlich von Wladimir Wolhynsk.
Sie ist noch auf alten Karten eingezeichnet. Es existieren aber dort nur noch Felder.

Vielen Dank im Voraus
Und liebe Forschergrüße

Peter (Zabel)
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#2 Beitrag von Handrij » Donnerstag 8. August 2019, 13:06

sucher59 hat geschrieben:
Donnerstag 8. August 2019, 02:01
Geboren wurde August Zabel am 05.11.1905 in Tscherny les (Colony Czarny las?)
Kreis Wladymyr Wolhynsk, Geburtsregisternr. 558 in Roschischtsche.
So steht es im Heiratsregister zu Recklinghausen.
Hallo, was mich daran stutzig macht ist, dass Roschischtsche für die damaligen Verhältnisse irre weit weg ist von der von dir angegebenen Ortschaft Tscherny Les. Das sind über 60 Kilometer bis Roschischtsche (ukrainisch Roschyschtsche, Рожище) und das gehörte damals zum benachbarten Luzker Ujesd / Amtsbezirk / Kreis. Sechs Werst (6,4 Kilometer) von der Kreisstadt Wladimir Wolhynski (Wolodymyr Wolhynskyj, Володимир-Волинський) entfernt und dann ein Geburtenregister im benachbarten Verwaltungsgebiet, klingt etwas seltsam.

Du hast das sicherlich auch schon geklärt, wie es zu dem Eintrag im Heiratsregister von Recklinghausen kam und ob das nicht auf Schreibfehlern oder Verhörtem beruht.

In jedem Fall gibt es im damaligen Luzker Ujesd bis heute ein Tschornyj Lis (Чорний Ліс) / Tschorny Les = Schwarzwald oder Schwarzer Wald. 2001 lebten dort noch ganze 17 Menschen. 54 Kilometer südöstlich von Wolodymyr Wolhynskyj und 37 Kilometer von Roschischtsche. Ein paar Kilometer von jenem Tschornyj Lis entfernt gibt es übrigens eine größere Ortschaft namens Horodyschtsche (Gorodischtsche).
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#3 Beitrag von sucher59 » Donnerstag 8. August 2019, 16:34

Hallo Handrij

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mal sehen, ob ich Dateianhänge hinkriege.

Weitere Informationen habe ich leider nicht.
Ich habe das Wichtigste mit Snippingtool
gefertigt.
Sonst sind die Dateien zu groß.

LG Peter

1. Aufgebot von August Zabel
2. Brief von Gerhard König, Wolhynienforum
Dateianhänge
Aufgebot August Zabel.PNG
Gerhard König.PNG
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#4 Beitrag von Handrij » Donnerstag 8. August 2019, 16:49

ah, alles klar ... Geburtsregister der evangelischen Kirche. Da gab es natürlich nicht so viele ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#5 Beitrag von Handrij » Donnerstag 8. August 2019, 18:02

Also hier ist zumindest der Eintrag im Geburtenregister von wohl deinem Großvater, allerdings mit der Nummer 906, im Register von Wladimir-Wolhynsk:
PL_1_439_0093_0343.jpg
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#6 Beitrag von sucher59 » Donnerstag 8. August 2019, 23:32

Hallo Handrij

Danke für den scan.
Es kann gut sein, dass ich das falsche Czerny las im Visier habe.
Im Heiratsregister von Recklinghausen kann es durchaus zur
Falschschreibung gekommen sein.

Im Register von Wladimir Wohlynsk kommt ein August mit gleichem
Geburtsjahr vor. Die Nummer aber passt nicht.
August hatte sehr wohl eine Schwester mit Namen Hulda. Diese soll aber
Einige Jahre älter gewesen sein. (Aussage von meinem + Vater)

Die anderen Vornamen sind mir gänzlich unbekannt.

Jetzt nochmal mein ganzes Wissen mit Korrektur.

Ludwig und Eduard waren Brüder.
Eduard ist der Vater von August (mein Großvater)
August hatte Geschwister mit den Namen: Hulda, Elfriede, Karl, Otto und Else.

Da würde ich auf dich vertrauen und sagen, mein Czarny les ist das falsche.

Da wäre dann die nächste Frage, wo könnte ich online weiter suchen?

LG Peter
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#7 Beitrag von Handrij » Freitag 9. August 2019, 00:21

Neh, das betrifft wohl das nicht mehr existierende Tscherny les / Czarny las von dem du sprachst. Also bis auf die Nummer im Register soweit alles richtig. August war zu der Zeit allerdings auch ein relativ populärer Name, wie ich beim Blättern feststellte.

Der Eintrag findet sich im Geburtsregister von Wladimir Wolynsk (Wolodymyr Wolhynskyj) 1897-1915 bei der AGAD Warschau.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Auf einer polnischen Seite zu Wolhynien findet sich der Standort auf dieser Karte usw. - kanntest du sicherlich.
Jedenfalls wurde die Gemeinde der Kolonie am 22. Oktober 1938 auf Anordnung des Wojewoden aufgelöst bzw. der Gemeinde der Kolonie Zahatka angegliedert.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

die zugehörige Karte in groß
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

bzw
Karte_powiat_Włodzimierz_Wojewodschaft_Wolhynien-1936.jpg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#8 Beitrag von Handrij » Freitag 9. August 2019, 00:34

Und mit dem Hinweis auf auf Zahatka kommen wir zu den Kantoratsbüchern Zagadka / Sagatka (Zahatka)

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

und demnach wurde am 6. November 1905 um 11 Uhr ein August Zabel geboren, der am 8. November 1905 getauft wurde.
Vater ein Heinrich Eduard Zabel, den Rest kann ich nicht entziffern.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

bzw
1_439_0_0_248_0015.jpg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#9 Beitrag von sucher59 » Freitag 9. August 2019, 00:37

Ja, das wird sie gewesen sein.

Siehe hier:
Czarny Las 2.JPG
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:08:08 23:35:19
Bild aufgenommen am/um:
Donnerstag 8. August 2019, 20:35
LG Peter
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#10 Beitrag von sucher59 » Freitag 9. August 2019, 00:51

Super

das hat sich überschnitten.

Das müsste eigentlich passen.
Nur oben steht 1925 - August ist aber 1905 geboren. definitiv.
was nun ???
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10230
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#11 Beitrag von Handrij » Freitag 9. August 2019, 00:53

Es ist die Buchseite 25 ... beim Einscannen haben die Leute die Seiten markiert, um dann nicht durcheinander zu kommen. Links steht dementsprechend die 24.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#12 Beitrag von sucher59 » Freitag 9. August 2019, 00:59

Hallo Handrij

Du bist [smilie=cool_ukr] Spitze !!!!

Ich denke, damit ist die Frage erstmal gelöst.

Vielen tausend Dank.

LG und ein schönes WE und sowie viel Forscherglück weiterhin

Peter
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sucher59
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 10:08
Wohnort: Betzdorf
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 5 Mal
Deutschland

Re: Familienforschung Wolhynien, FN Zabel um 1900

#13 Beitrag von sucher59 » Samstag 10. August 2019, 00:07

Hallo Handrij

Hier noch die Transkription:

06.November 1905, 11 Uhr Abens
08.11.1905
Nr. 20, August
Heinrich Eduard Zabel, Landwirth in Tscherniles und dessen Ehefrau Euphrosine, geb. Schmitze oder Schmitne, beide evangl. luth.
Karl Zabel und Justine Schmitze (Schmitne)
Dito

LG Peter
und nochmals Dank!!!

Du weißt gar nicht, wie sehr du mir geholfen hast.
Meine private Hilfesite:
www.Genealogiehilfe.de - kostenlos und unverbindlich
Meine HP zur Familienforschung:
www.Zabel-Ahnen.de

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.(Konfuzius)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema