Recht, Visa und DokumenteFamilienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
fraggy
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#1 Beitrag von fraggy » Mittwoch 29. März 2017, 04:59

Wir heiraten im Mai,jedoch nicht in Deutschland - sondern aus Respekt Ihr,Ihrer Familie,Angehörigen und Freunden gegenüber in der Ukraine.
Sie ist seit über fünf Jahren geschieden,bringt aber aus erster Ehe einen sieben Jahre alten Jungen mit,für den der Erzeuger kein Unterhalt entrichtet.
Ich selbst bin selbst auch Vater (oder auch Zahlvater genannt) und führe monatlich 297 Euro Unterhalt ab.
Mein Einkommen bewegt sich aber auch nur um die 1650 Euro.Abzüglich 460 Miete bleiben mir auch nur knappe 900 Euro im Monat über.
Verständlich das die Angst jetzt groß ist dass eine FZF an der Sicherung des Lebensunterhaltes scheitern wird.. Hilfe..

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#2 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 29. März 2017, 17:44

Eine FZF wird an den Einkommensverhältnissen eher nicht scheitern. Allenfalls mit der Niederlassungserlaubnis deiner Frau könnte es Probleme geben. Es kommt halt darauf an, inwiefern ihr in der Lage sein werdet, ohne Sozialhilfe klar zu kommen. Ich gehe dabei mal davon aus, dass deine Frau früher oder später ebenfalls eine Tätigkeit finden wird, und dann stellt sich die gesamte Situation natürlich gänzlich anders dar. Ansonsten sind 900 Euronen für 3 Personen ziemlich dünn. Schliesslich darfst Du nicht vergessen, dass ihre zurückgebliebene Familie ebenfalls ein paar Erwartungen haben wird. Auf deutsche Kultur und Gewohnheiten wird dabei nur relativ wenig rücksicht genommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#3 Beitrag von Dicker » Mittwoch 29. März 2017, 18:19

Gehe zur ABH und erkundige Dich. Nach der Heirat wirst Du ja dann auch Kindergeld bekommen .Die ganzen Flüchtlinge bekommen es ja auch und warum Du dann Nicht !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

fraggy
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#4 Beitrag von fraggy » Mittwoch 29. März 2017, 19:57

Anuleb hat geschrieben:Eine FZF wird an den Einkommensverhältnissen eher nicht scheitern. Allenfalls mit der Niederlassungserlaubnis deiner Frau könnte es Probleme geben. Es kommt halt darauf an, inwiefern ihr in der Lage sein werdet, ohne Sozialhilfe klar zu kommen. Ich gehe dabei mal davon aus, dass deine Frau früher oder später ebenfalls eine Tätigkeit finden wird, und dann stellt sich die gesamte Situation natürlich gänzlich anders dar. Ansonsten sind 900 Euronen für 3 Personen ziemlich dünn. Schliesslich darfst Du nicht vergessen, dass ihre zurückgebliebene Familie ebenfalls ein paar Erwartungen haben wird. Auf deutsche Kultur und Gewohnheiten wird dabei nur relativ wenig rücksicht genommen.
Eine wird an den Einkommensverhältnissen eher nicht scheitern? Laut ALG 2-Rechner wären wir hilfebedürftig. https://www2.pic-upload.de/img/32923947/3.png Von meinen 1650 Euro müssen 297 Kindsunterhalt abgeführt werden. Es verbleiben 1353 Euro welches als Nettoeinkommen herangezogen werden kann.Da Sie einen jungen aus erster Ehe mitbringt muss dieser ja ebenfalls unter den LU fallen. Hinzukommt dass die Regelungen Mit Urteil vom 26.8.2008 durch das Bundesver-
waltungsgericht die Berechnung des „verfügbaren Einkommens“ wesentlich verschärft hat. Nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichtes ist das „verfügbare Einkommen“ fiktiv um die Freibeträge nach SGB II zu mindern.

Regelsatz plus Miete ist also längst nicht mehr ausreichend um vom gesicherten Mindestunterhalt zu sprechen :(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#5 Beitrag von Dicker » Donnerstag 30. März 2017, 00:19

Es gibt aber immer noch Möglichkeiten weil es von Behörde zu Behörde anders gehandhabt wird.Lass den Kopf nicht hängen und vielleicht gibt es auch Juristisch die Möglichkeit zu klären.Unser so genannter Rechtsstaat macht ja sonst was er will mit jeden. Du musst Dich mit allen Erdenklichkeiten zur Wehr setzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

fraggy
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#6 Beitrag von fraggy » Donnerstag 30. März 2017, 16:34

Dicker hat geschrieben:Es gibt aber immer noch Möglichkeiten weil es von Behörde zu Behörde anders gehandhabt wird.Lass den Kopf nicht hängen und vielleicht gibt es auch Juristisch die Möglichkeit zu klären.Unser so genannter Rechtsstaat macht ja sonst was er will mit jeden. Du musst Dich mit allen Erdenklichkeiten zur Wehr setzen.
Wie sehen diese denn aus? Erdenklichkeiten gibt es wenige - hier steht der Wunsch der Familie gegen das Wort des Gesetzes. Sicher,einfach wird die Übergangszeit nicht werden - so viel ist Klar. Sie scheut sich nicht jede Ihr zumutbare Tätigkeit anzunehmen. A1 vorhanden, der nächste Kurs läuft gerade an. Dennoch wird man uns aufgrund des LU das Visa verweigern. Wir haben keinen Rat :-/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#7 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 30. März 2017, 17:32

Es ist egal ob ihr hilfebedürftig sed oder nicht. Der Schutz der Familie steht über allem. Wobei wir von Familie nach deutschem Recht natürlich erst dann sprechen können, wenn die ukrainischen Heiratsdokumente hier in Deutschland anerkannt worden sind. Und das wird sicherlich ein paar 100 Euronen kosten. Lass dich ansonsten von diesem ganzen Sozialhilfequatsch nebst Mindestunterhalt nicht kirre machen. Als deutscher Staatsbürger hast Du das Recht, deine Familie nachzuholen.

Ansonsten halte es einfach, wie Dicker schon geschrieben hat: Wende dich an deine ABH und eigentlich auch deinem Standesamt. Ersteres ist notwendig, um die Probleme mit dem FZF zu klären, zweiteres um zu klären, welche Dokumente eigentlich notwendig sind, um die ukrainsche Heirat in Deutschland anerkennen zu lassen.

Die meisten Mitstreiter sind schon (länger) verheiratet und/oder Leben obendrein in der Ukraine, sodass hier wohl niemand mit aktuellen Infos zum Thema FZF oder Anerkennung einer ausländischen Heirat dienen kann.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Familienzusammenführung (FZF) - Zu geringes Einkommen

#8 Beitrag von Dicker » Donnerstag 30. März 2017, 22:46

Gehe zur ABH und sprich mit Ihnen. Meine Erfahrungen waren immer sehr positiv und wenn der Bearbeiter auch Hirn hat hilft er sicher. Es kommen so viele Flüchtlinge hier ins Land die mit unserer Kultur wenig am Hut haben und trotzdem Hilfe bekommen,da ist sicher auch die Möglichkeit Dir als Staatsbürger auch zu helfen. Der Staat geiselt uns schon genug da dürfen wir schon auch ein wenig Hilfe erwarten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Dokumente zur Familienzusammenführung (FZF)
    von GerUkr » Montag 10. Dezember 2018, 01:43 » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    1725 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Montag 10. Dezember 2018, 19:41
  • Visa Historie und FZF-Visum
    von Gast » Mittwoch 24. Mai 2017, 07:47 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    615 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
    Mittwoch 24. Mai 2017, 19:21
  • Familienzusammenführung und Nachweis des Krankenversicherungsschutzes
    von andre185 » Dienstag 8. April 2014, 16:51 » in Recht, Visa und Dokumente
    7 Antworten
    4599 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andre185
    Montag 14. April 2014, 14:05
  • Familienzusammenführung
    von Sikander52 » Dienstag 26. Juni 2018, 13:26 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    669 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dicker
    Sonntag 1. Juli 2018, 14:31