PolitikDer Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#1 Beitrag von mbert » Dienstag 23. Juni 2015, 09:48

Während in der Ukraine Millionen von Menschen in einer selbst organisierten Bewegung gegen die Regierung protestiert haben, stehen in der öffentlichen Diskussion die so genannten „ukrainischen Faschisten“ im Mittelpunkt. Warum eigentlich?

Von Niels Gatzke

Am Ende des vergangenen Jahres brachen in der Ukraine Proteste aus, die als Euromaidan bekannt sind. Anlass war die überraschende Ankündigung der ukrainischen Regierung, das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union nicht unterzeichnen zu wollen. Die ursprünglich kleinen Demonstrationen wandelten sich zu einer gesellschaftlichen Massenbewegung, die mehr Demokratie einforderte und Millionen Ukrainer landesweit erfasste. Im Februar 2014 eskalierten die Proteste in Kiew, als diese gewaltsam niedergeschlagen werden sollten und über 80 Todesopfer und tausende, zum Teil schwer Verletzte forderten. Dabei stand in der deutschen Öffentlichkeit nicht der umfassende Charakter der Protestbewegung im Vordergrund, sondern die auch Beteiligten rechtsextremen Parteien "Rechter Sektor" und "Swoboda". In der Folge wurde unter anderem vom ukrainischen Parlament eine Übergangsregierung gebildet, in der auch Minister der rechtsextremen Partei "Swoboda" beteiligt sind. Unmittelbar danach warf Russland der ukrainischen Regierung „Faschismus“ vor und annektierte mit dieser Begründung die Halbinsel Krim und beförderte im Weiteren kriegerische Auseinandersetzungen im ukrainischen Donezbecken. Teile der deutschen Politik und Öffentlichkeit folgten dieser Sichtweise und verteidigten das russische Vorgehen mit dem Vorwurf des „Faschismus“ an die (Regierung der) Ukraine.
[...]
Weiter Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#2 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 23. Juni 2015, 19:44

Nein - natürlich nicht!
Solange es bewaffnete Gruppierungen gibt,deren khakifarbene Maidan-Fashion dazu berechtigt,"Kontrollaufgaben" (nicht wahr Sonnenblume? Stichwort: Küche in einer Schule!) -,Strafmaßnahmen gegen Teile der eigenen Bevölkerung auszuführen,gesetzliche Einschränkungen jedweder Meinungen usw. - solange bleibt dieser "Staat" ein Regime - und ein faschistisches dazu!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#3 Beitrag von Dicker » Dienstag 23. Juni 2015, 20:16

[smilie=dash2.gif] DANCE ]:-} =]]]]> König der Dummwisserei

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#4 Beitrag von Maniac » Dienstag 23. Juni 2015, 20:48

Dummbatz trifft es glaube ich besser! ...---...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#5 Beitrag von mbert » Dienstag 23. Juni 2015, 21:17

[mbert moderiert:] Leute, Ball flach halten. Wir sind nicht zum Lästern hier. Im Zweifelsfall hilft die "Ignorier"-Funktion.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#6 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 23. Juni 2015, 23:02

mbert hat geschrieben:[mbert moderiert:] Leute, Ball flach halten. Wir sind nicht zum Lästern hier. Im Zweifelsfall hilft die "Ignorier"-Funktion.
er isses ned wert, ignorieren und gut iss....... [smilie=dash2.gif]
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#7 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:20

gilt besonders für dich, die Birne hast ja schon weich geklopft.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#8 Beitrag von toto66 » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:45

zwick1 hat geschrieben:gilt besonders für dich, die Birne hast ja schon weich geklopft.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#9 Beitrag von toto66 » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:48

mbert, lästern ist schön ROFL

und was soll man mit Leuten, die solche Posts wie der .... da oben verfassen auch anders machen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#10 Beitrag von Maniac » Mittwoch 24. Juni 2015, 14:39

Die Wahrheit ist schon manchmal hart...... nicht jeder kann damit umgehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#11 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 24. Juni 2015, 15:37

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Nein - natürlich nicht!
Solange es bewaffnete Gruppierungen gibt,deren khakifarbene Maidan-Fashion dazu berechtigt,"Kontrollaufgaben" (nicht wahr Sonnenblume? Stichwort: Küche in einer Schule!) -,Strafmaßnahmen gegen Teile der eigenen Bevölkerung auszuführen,gesetzliche Einschränkungen jedweder Meinungen usw. - solange bleibt dieser "Staat" ein Regime - und ein faschistisches dazu!
Komisch- Ich habe gestern in der Bandera-Stadt auf einer Party diese Uniformierten gesehen, wie sie am späten Abend auf einer Geburtstagsfeier aufkreuzten und ihre Kontrollfunktion ausgeübt haben. Und die Staatsmacht-Junta hat galant das Glas erhoben und auf der Jubilarin einen Toast aussprach. Bevor sie weiter die Bevölkerung terrorisiert hat. Verstehst Du das unter Terror?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#12 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 24. Juni 2015, 19:18

überlege es dir noch mal mit Asow, genau der richtige Verein für dich, zusammen mit toto seit ihr vielleicht mutiger und deine Alte wäre sicher auch dabei.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#13 Beitrag von Maniac » Mittwoch 24. Juni 2015, 19:40

zwick1 hat geschrieben:überlege es dir noch mal mit Asow, genau der richtige Verein für dich, zusammen mit toto seit ihr vielleicht mutiger und deine Alte wäre sicher auch dabei.
Das bist du aber in eine mächtig große Friteuse gefalllen, autsch!
Vielleicht solltest du mal alte Posts von Toto lesen, dann wüsstest du wo seine Frau her ist!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#14 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 24. Juni 2015, 19:48

Minuteman ist gemeint, Pinsel.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#15 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 25. Juni 2015, 02:52

zwick1 hat geschrieben:überlege es dir noch mal mit Asow, genau der richtige Verein für dich, zusammen mit toto seit ihr vielleicht mutiger und deine Alte wäre sicher auch dabei.
Der Einzeller schreibt nur Einzeiler.

Die Moderation möge mal überlegen, ob solche amöbenhaften Postings einer Diskussionskultur zuträglich sind. Für einen positiven Bescheid wäre ich dankbar. Nach einer Kneipentour ist es als Betthupferl durchaus zuträglich, kleine zwickerls wie Bierkutscher beleidigen zu dürfen. Auf Inhalte braucht dann keine Rücksicht genommen zu werden. Es sind eh keine vorhanden.

Wo Du von "der Alten" faselst - Gehörst Du dem Verein CUV an?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#16 Beitrag von mbert » Donnerstag 25. Juni 2015, 09:37

[mbert moderiert:] Ich habe zwick1 gestern verwarnt, wodurch er erst einmal wieder eine Denkpause hat. Insofern sollte dieses Thema erst einmal erledigt sein. Ich möchte aber unabhängig davon alle bitten, nicht in persönliche Off-Topic-Diskussionen abzusteigen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#17 Beitrag von Malcolmix » Freitag 26. Juni 2015, 13:08

mbert hat geschrieben:[mbert moderiert:] Ich habe zwick1 gestern verwarnt, wodurch er erst einmal wieder eine Denkpause hat. Insofern sollte dieses Thema erst einmal erledigt sein. Ich möchte aber unabhängig davon alle bitten, nicht in persönliche Off-Topic-Diskussionen abzusteigen.
Ich habe nichts dagegen, daß jemand auch mal ein kurzes Statement abgibt. Allerdings habe ich (zu dem Zeitpunkt meines Postings war ich nicht ganz nüchtern) sehr bewußt die Moderation ins Spiel gebracht. Ich erlebe in den Medien, Foren, fb und wo auch immer die Unkultur der kurzen Postings. Dieses Forum setzt sich davon ab. Bei vielen habe ich den Eindruck, sie beschäftigen sich intensiv mit der Ukraine. Da stören Postings von Personen, bei denen ich das Gefühl habe, ihre Aussagen spiegeln nur die üblichen Vorurteile wider. Wenn ich die brauche, kann ich gleich bei fb die Seiten von Sputnik und RT aufsuchen. Hier brauche ich das nicht...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#18 Beitrag von toto66 » Freitag 26. Juni 2015, 14:59

Malcolmix hat geschrieben:(zu dem Zeitpunkt meines Postings war ich nicht ganz nüchtern)
dafür übernehme ich die volle Verantwortung.... :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#19 Beitrag von Maniac » Freitag 26. Juni 2015, 18:54

Malcolmix hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:[mbert moderiert:] Ich habe zwick1 gestern verwarnt, wodurch er erst einmal wieder eine Denkpause hat. Insofern sollte dieses Thema erst einmal erledigt sein. Ich möchte aber unabhängig davon alle bitten, nicht in persönliche Off-Topic-Diskussionen abzusteigen.
Ich habe nichts dagegen, daß jemand auch mal ein kurzes Statement abgibt. Allerdings habe ich (zu dem Zeitpunkt meines Postings war ich nicht ganz nüchtern) sehr bewußt die Moderation ins Spiel gebracht. Ich erlebe in den Medien, Foren, fb und wo auch immer die Unkultur der kurzen Postings. Dieses Forum setzt sich davon ab. Bei vielen habe ich den Eindruck, sie beschäftigen sich intensiv mit der Ukraine. Da stören Postings von Personen, bei denen ich das Gefühl habe, ihre Aussagen spiegeln nur die üblichen Vorurteile wider. Wenn ich die brauche, kann ich gleich bei fb die Seiten von Sputnik und RT aufsuchen. Hier brauche ich das nicht...
Es gibt ja das Stilmittel der kurzen Sätze, aber die sollten doch schon einen Zusammenhängenden und verständlichen Text ergeben.
Ansonsten kann man Stichwörter schreiben und die Kommunikationskultur in der heutigen Zeit und mit dem Handy hat schon arg gelitten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#20 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 26. Juni 2015, 22:12

toto66 hat geschrieben:
Malcolmix hat geschrieben:(zu dem Zeitpunkt meines Postings war ich nicht ganz nüchtern)
dafür übernehme ich die volle Verantwortung.... :-D
...wäre ja auch sonst nicht zu ertragen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#21 Beitrag von toto66 » Montag 29. Juni 2015, 14:25

Massengräber werden Holocaust-Gedenkstätten

Während der Besetzung durch die Nazis wurden in der Ukraine rund 1,5 Millionen Menschen erschossen, die meisten waren Juden. Erst jetzt beginnt man im Land mit der Aufarbeitung des Holocaust.

Die Ukraine beginnt, sich einem schmerzhaften Kapitel ihrer Geschichte zu stellen: Heute werden in der Nähe von Lemberg, genau in Rava Ruska und Kysylyn sowie morgen in Ostroschets, Bachiv und Prochid insgesamt fünf Gedenkstätten eröffnet, jeweils dort, wo sich Massengräber mit 500 und bis zu 2.000 Leichen befinden.

Zum ersten Mal werden damit speziell jüdische Opfer der Massenerschießungen während der Nazi-Besatzung gewürdigt. Die Erschießungen fanden neben der fabrikmäßig organisierten Vergasung der Juden in den Konzentrations- und Vernichtungslagern statt. Der ukrainische Parlamentsabgeordnete Oleksander Feldman schätzt, dass es auf dem Gebiet der Ukraine rund 2.000 solcher Massengräber mit je 500 bis 2.000 Leichen gibt. Bis auf Babi Jar in Kiew mit 33.000 Toten ist bisher keines kenntlich gemacht worden.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#22 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 1. Juli 2015, 23:23

Igor Masur gehört zum Rückgrat der ukrainischen Truppen im Donbass. Er befehligt auch die Kiewer Abteilung der „Ukrainischen Nationalen Selbstverteidigung“. Seit 20 Jahren kämpft er gegen „Großrussland“.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#23 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 1. Juli 2015, 23:45

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ihre Reportagen am 6. Juli 23:00 Uhr und 23:45 Uhr bei der ARD. Etwas spaet am Abend, aber man kann ja froh sein, dass sie ueberhaupt gesendet werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#24 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 3. Juli 2015, 11:58

Es sind die Identitätsprobleme einer satten Gesellschaft, die ihren Ort in der Geschichte nicht mehr findet, die Zukunft fürchtet und sich in Ersatzhandlungen flüchtet. Deshalb sind viele gar nicht mehr in der Lage, die wirklichen Bedrohungen unserer demokratischen Freiheiten durch totalitäre Kräfte - von Moskau bis Karachi und Bagdad - überhaupt zu erkennen. Bei jeder Gelegenheit wird der Faschismus an die Wand gemalt. Doch wenn er, ob religiös-islamistisch, unter kommunistischem Emblem oder nationalistisch-reaktionär, einmal wirklich vor der Tür steht, will man ihn nicht wahrnehmen. Dafür kämpft man tapfer weiter gegen Chlorhühnchen, Gen-Kartoffeln und Ampelmännchen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#25 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 3. Juli 2015, 23:59

Ein Auszug aus einem anderem Forum,von einem gewissen "JAC" - Ähnlichkeiten sind rein zufälliger Natur:
Was bei uns auch sehr hilfreich bei solchen Problemen ist,ein Gespraech mit dem Rechten Sektor fuehren.Die hoeren sich deine Probleme meist an.Dann wollen sie Zeugen ,Dokumente alles was normal ein Gericht auch will.Danach unterhalten sie sich mit dem Schuldner in der Sprache die er versteht.Zurzeit arbeiten die meist noch umsonst.Fuer die ist es schon ein ERfolg wenn die ueber diese Schiene ein paar Korrupte Staatsbeamte entsorgen koennen.
Das ist jetzt nicht faschistisch oder rechtsradikal - das ist einfach "Slawa"!
Europäisch,weil anarchistisch! - ist es jedenfalls nicht!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#26 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 4. Juli 2015, 08:02

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ein Auszug aus einem anderem Forum,von einem gewissen "JAC" - Ähnlichkeiten sind rein zufälliger Natur:
Was bei uns auch sehr hilfreich bei solchen Problemen ist,ein Gespraech mit dem Rechten Sektor fuehren.Die hoeren sich deine Probleme meist an.Dann wollen sie Zeugen ,Dokumente alles was normal ein Gericht auch will.Danach unterhalten sie sich mit dem Schuldner in der Sprache die er versteht.Zurzeit arbeiten die meist noch umsonst.Fuer die ist es schon ein ERfolg wenn die ueber diese Schiene ein paar Korrupte Staatsbeamte entsorgen koennen.
Das ist jetzt nicht faschistisch oder rechtsradikal - das ist einfach "Slawa"!
Europäisch,weil anarchistisch! - ist es jedenfalls nicht!!!
Für alle, die wissen wollen, aus welchem Zusammenhang er das wieder gerissen hat.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#27 Beitrag von paracelsus » Samstag 4. Juli 2015, 10:30

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ein Auszug aus einem anderem Forum,von einem gewissen "JAC" - Ähnlichkeiten sind rein zufälliger Natur:
Was bei uns auch sehr hilfreich bei solchen Problemen ist,ein Gespraech mit dem Rechten Sektor fuehren.Die hoeren sich deine Probleme meist an.Dann wollen sie Zeugen ,Dokumente alles was normal ein Gericht auch will.Danach unterhalten sie sich mit dem Schuldner in der Sprache die er versteht.Zurzeit arbeiten die meist noch umsonst.Fuer die ist es schon ein ERfolg wenn die ueber diese Schiene ein paar Korrupte Staatsbeamte entsorgen koennen.
[smilie=don-t_mention.gif] das sind doch nur Gedanken einiger aktiver "liberale Demokraten" in Ukraineforen........ ; geäußert im ewigen Kampf um die Erringung westlicher Werte. B-)
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#28 Beitrag von Maniac » Samstag 4. Juli 2015, 10:47

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ein Auszug aus einem anderem Forum,von einem gewissen "JAC" - Ähnlichkeiten sind rein zufälliger Natur:
Was bei uns auch sehr hilfreich bei solchen Problemen ist,ein Gespraech mit dem Rechten Sektor fuehren.Die hoeren sich deine Probleme meist an.Dann wollen sie Zeugen ,Dokumente alles was normal ein Gericht auch will.Danach unterhalten sie sich mit dem Schuldner in der Sprache die er versteht.Zurzeit arbeiten die meist noch umsonst.Fuer die ist es schon ein ERfolg wenn die ueber diese Schiene ein paar Korrupte Staatsbeamte entsorgen koennen.
Das ist jetzt nicht faschistisch oder rechtsradikal - das ist einfach "Slawa"!
Europäisch,weil anarchistisch! - ist es jedenfalls nicht!!!
Für alle, die wissen wollen, aus welchem Zusammenhang er das wieder gerissen hat.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tja, Feindpumpe, kann nicht mehr als heiße Luft produzieren!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#29 Beitrag von jac » Samstag 4. Juli 2015, 11:01

Ich muss sagen bei Menschen die anderen soetwas antun,im vollen Bewusstsein ihres Tuns,hoert bei mir das Demokrativerstaendnis auf.Mit normalen Rechtlichen Mitteln ist solchen Leuten nicht beizukommen.Bei einer Summe von 13000Euro lohnt sich das auch nicht.Da wirfst du nochmal das selbe hinterher und hast dann im idealfall einen Titel.Ich weiss jetzt kommt man ist ja auch nicht so daemlich und gibt jemanden den man nicht zu 100 Prozent kennt Geld.Es gibt aber Gottseidank immer noch Menschen die in andere vertrauen haben.Ich habe es kurtz nach der Wende noch erleben duerfen wie mundliche Absprachen im Geschaeftsleben genau so bindend waren wie lange schriftliche Vertraege.Das hat sich leider veraendert.Seit dem hat sich auch in DE das russische Inkasso in fast jeder grossen Stadt Etabliert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#30 Beitrag von eurojoseph » Samstag 4. Juli 2015, 11:14

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Igor Masur gehört zum Rückgrat der ukrainischen Truppen im Donbass. Er befehligt auch die Kiewer Abteilung der „Ukrainischen Nationalen Selbstverteidigung“. Seit 20 Jahren kämpft er gegen „Großrussland“.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Guter Mann - gell Feindflieger ?????????????? Dachte nie das ich mich mal bei FF bedanken werde !!!!!!!!! ROFL
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#31 Beitrag von toto66 » Samstag 4. Juli 2015, 20:22

Zuerst einmal, um auf feindfliegers neue Dussligkeit Bezug zu nehmen, finde ich es bezeichnend, das man sich einen Post (den ich in seiner Aussage durchaus nachvollziehen kann, ohne mich dabei nun auf den "PS" beziehen zu wollen) aus einem 3-Seiten Threat herausgreift, in dem sich noch dazu ziemlich ausschliesslich Deutsche äussern, um irgend etwas über ukrainischen Faschismus zu konstruieren. Diese Vorgehensweise ist nicht anarchistisch, nicht ukrainisch, sicher nicht europäisch im Sinne der Werte, sie ist bestensfalls bemüht.... und armselig. So wie der unterstützende Kommentar des Giftmischers....
Aber der Threat mit seinem Titel bietet mir auch Gelegenheit meine letzte Woche in Lviv aufzuarbeiten. Und dem einen oder anderen zu Äusseerungen aus der vergangenheit, auch zu meiner Person und meinen Äusserungen und Erzählungen hir den Spiegel vorzuhalten.
Der Titel "Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?" ist perfekt, er verdient nur ein Ausrufezeichen statt des Fragezeichens am Schluss.
Aber beginnen wir von vorn: Hallo jac, ich bin sehr froh dich und deine "bessere Hälfte" kurz getroffen zu haben. Und ich hab den August fest im Auge.... und ich freue mich drauf. Plan Zeit ein....
Hallo malcolmix, es war eine schöne Woche mit dir !
Hallo liebe Kritiker meiner Ausführungen und meiner Geschichten aus meinem persönlichen Umfeld, besonders jener, die mir den schönen namen "Seemannsgarner" verpasst haben. nehmt das folgende zur Kenntnis:
Einer der Forumsgemeinde war nun eine Woche bei mir zu Gast. Der erste, der wahrgenommen hat was ich jedem angeboten habe: Kommt her und überprüft meine Geschichten. Er hat meine bessere Hälfte kenen gelernt, ihre Schwester aus Luhansl und ihren Freund, den Lviver und anerkannten ATO-Veteranen. Er hat meinen Freund und ehemaligen Vermieter getroffen, das junge Paar, stammend aus Luhansk, von der Krim nach Rivne verzogen. Die junge Frau, die aus Angst um Leben und Gesundheit den Osten verlassen musste, weil sie eine ukrainische Patriotin ist. Nur der Freund, das Computergenie, von dem ich gelegentlich erzählte blieb ihm verwehrt, der ist, obwohl er es weiss Gott nicht nötig hatte freiwillig zur Armee gegangen.
Ihr habt alle die Gelegenheit mein Angebot anzunehmen. ich werde mich auch vor kritischeren Geistern nicht verstecken. Aber erst dann habt ihr das Recht mich der Lüge zu bezichtigen. Nichts anderes nämlich sagt der Begriff "Seemannsgarner".
Bestätigt worden bin ich in jener Woche auch wieder in meiner Haltung oder Überzeugung, das es für eine einige Ukraine nicht zu spät ist. es war wieder schön zu sehen wie die jungen Leute in der Stadt vollkommmen unabhängig davon wo sie herkommen miteinander leben,reden, feiern. Ich fand es schön mitzuerleben, wie die harte,proukrainische Haltung von malcolmix Partnerin auf den bedächtigen Dima aus Luhansk, der auf der Krim arbeitete traf und wie die miteinander redeten und zivilisiert stritten. Wie der Freundeskreis aus Lviv und aus dem Osten gemeinsam den Geburtstag der Schwester meiner Holden feierte und dort Herkunft, Sprache und Politik gar keine Rolle spielte. Wie nett, freundlich und locker Lviv ist, egal woher du kommst und welche Sprache du sprichst. Und vieles mehr. Die Banditen im Osten nenen die Stadt "Banderstadt". Sollte Lvivs Weltoffenheit und Toleranz, ihre Fahigkeit zum Dialog und Kompromiss tatsächlich ein Erbe Banderas sein wäre das ein Grund auf den Mann stolz zu sein. Wir fressen hier nämlich andere nicht, wir laden sie ein.....
Die Ukraine mag widersprüchlich sein, in schweren Zeiten stecken, aber eines ist sie ganz sicher nicht, nämlich faschistisch.
Malcolmix war das erste Mal in der Stadt, ich hoffe, er hat sich so verliebt wie ich das im ersten Moment tat.
Euch anderen, den feindfliegern, Giftmischern und retlaws dieser Welt sei gesagt: urteilt nicht über Menschen von denen ihr nichts, aber auch gar nichts wisst und versteht. Deren Sorgen und Nöte euch nur als Alibi und Vorwand für eueren Antiamerikanismus dienen. Wer mag, um die Einladung aufrecht zu erhalten, darf sich gern davon überzeugen.
Aber dazu hat die Troll-Fraktion weder Arsch noch daran Interesse.
Zuletzt geändert von toto66 am Samstag 4. Juli 2015, 23:47, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#32 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 4. Juli 2015, 21:42

He Toto - bleib mal auf dem Teppich...
Faschisten sind für mich,die andere (anders denkende) nicht leben lassen - weil: verbieten,kriminalisieren,bekämpfen oder sonstige Gewalt gegen andere anwenden!
Ok - macht Russland! Vielleicht um sich zu schützen...
Macht das die Ukraine neuerdings nicht???
Europäische Werte nehmt ihr weder ernst,noch verteidigt ihr sie (offensichtlich an den Antworten in diesem Thread)!
Was will jemand mit euch???
Ich: NICHTS!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#33 Beitrag von toto66 » Samstag 4. Juli 2015, 22:05

feindflieger, du solltest noch mal lesen, was du da geschrieben hast:
Faschisten sind für mich,die andere (anders denkende) nicht leben lassen - weil: verbieten,kriminalisieren,bekämpfen oder sonstige Gewalt gegen andere anwenden!
Ok - macht Russland! Vielleicht um sich zu schützen...
so klingt Verständnis. Man muss sich also schützen. Dann ist alles erlaubt. Und sympathisch. Vor wem schützen die sich eigentlich im Inland. Vor den Soldatenmüttern? Vor der Opposition ? Wieso ist das nötig bei angeblichen Zustimmungsraten von 150% zur aktuellen Führung ?
Macht das die Ukraine neuerdings nicht???
Macht die Ukraine das ? Neuerdings ? Vielleicht, wenn überhaupt, um sich zu schützen ? Dann ist es doch, siehe oben, vollkommen legitim ? Immerhin ist krieg, wir haben tote Soldaten des Nachbarlandes, gefangene und verwundete und, und, und, Gebiete des Landes okkupiert und unter Kontrolle einer ausländischen Regierung ?
Europäische Werte nehmt ihr weder ernst,noch verteidigt ihr sie
Vielleicht sollten wir mal definieren was europäische Werte sind. Es sind nicht die von Kommunisten, Pegida oder FN, auch wenn du das offensichtlich denkst. Also quasi nicht deine......
Übrigens galt meine Darstellung genau dem, was du ansprachst, nämlich das hier in "Banderstadt" Andersdenkende durch aus leben und sich äussern können ( du hättest mal die Debatten in öffentlichen Lokalen zwischen dem Dima und seiner Freundin von der Krim auf der einen und malcolmix Freundin auf der anderen Seite erleben sollen. Ich glaube, diese "Veranstaltung" hätte an vergleichbarem Ort in Luhansk so nicht stattgefunden.....
Was will jemand mit euch???
Ich: NICHTS!!!
macht nichts, wir und die Ukraine wollen auch nichts mit dir. Schon weil du von den oben angesprochenen europäischen Werten und dem Grundgedanken der europäischen Einigung offensichtlich nichts, aber auch überhaupt nichts verstanden hast. Lies mal die KSZE-Schlussakte, vielleicht verstehst du dann bisschen mehr. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#34 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 4. Juli 2015, 22:17

Ich will dir mal eins sagen: Wenn meine Probleme (die eigentlich gar keine sind) in der Ukraine erledigt sein werden,dann sind Leute,wie du und sonst noch wer, Geschichte - für alle mit mir verbandelten Personen...
Ihr könnt dann mit euren paramilitärischen Idioten glücklich werden - egal,wie ich sie- oder,wie ihr sie nennt...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#35 Beitrag von toto66 » Samstag 4. Juli 2015, 22:28

Jetzt hast du mir sogar mal Spass gemacht.
Ich will dir deine Illusionen nicht nehmen, aber ich sage dir heute schon voraus: wenn du dich mit jemandem aus dem "Osten" verbandelst wird dessen Heimatsort und Heimatsland für dich niemals "Geschichte" sein. Ein Jahr vielleicht, bestenfalls zwei, dann wirst du das kennenlernen. Wenn du mir sonst nichts glaubst, das darfst du mir glauben. Jeder, der die Seelen der Menschen vorn dort nur ein bisschen kennt weiss das.
Aber du darfst bis zum Eintritt der dann späten Erkenntnis durchaus anderes glauben... :-)

P.S.: argumentativ war das aber jetzt der Rückzug auf die Ausgangsposition, quasi zum Nullpunkt deinerseits ?
:-D
PS.PS.: jac, ich hab ne tolle Haxe fotografiert, extra für dich :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#36 Beitrag von jac » Sonntag 5. Juli 2015, 01:04

ja ich freu mich auch schon auf august.ein foto von einer haxe ist nicht sooo ganz befriedigend.Leider Am Meer ist es richtig schoen,Wassertemperatur schon 27 Grad.Urlauber trudeln langsam ein.Haben aus DE Fahrraeder mitgebracht.20 km einsamer Sandstrand mit Fahrrad einfach geil.Du haelst an wo du willst und gehst baden oder nimmst was zum grillen mit.keiner geht dir auf die nerven.als kultivierter Mensch nimmst du deinen dreck danach natuerlich wieder mit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#37 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 5. Juli 2015, 08:22

toto66 hat geschrieben:Jetzt hast du mir sogar mal Spass gemacht.
Ich will dir deine Illusionen nicht nehmen, aber ich sage dir heute schon voraus: wenn du dich mit jemandem aus dem "Osten" verbandelst wird dessen Heimatsort und Heimatsland für dich niemals "Geschichte" sein. Ein Jahr vielleicht, bestenfalls zwei, dann wirst du das kennenlernen. Wenn du mir sonst nichts glaubst, das darfst du mir glauben. Jeder, der die Seelen der Menschen vorn dort nur ein bisschen kennt weiss das.
Aber du darfst bis zum Eintritt der dann späten Erkenntnis durchaus anderes glauben... :-)

P.S.: argumentativ war das aber jetzt der Rückzug auf die Ausgangsposition, quasi zum Nullpunkt deinerseits ?
:-D
PS.PS.: jac, ich hab ne tolle Haxe fotografiert, extra für dich :-D
Zu den Illusionen: Das Heimatland von "Meiner" ist nicht die Ukraine - und deshalb muß ich auch gar nichts für die Ukraine denken oder gar glauben...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#38 Beitrag von jac » Sonntag 5. Juli 2015, 09:54

Und Die Wanne ist voll uh uh uh

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#39 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 5. Juli 2015, 10:13

jac hat geschrieben:Und Die Wanne ist voll uh uh uh
Wird wohl nicht das Einzigste sein,was bei dir voll ist...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#40 Beitrag von jac » Sonntag 5. Juli 2015, 10:30

20 Grad und Regen.Klasse,die Voegel sind begeistert genauso die Pflanzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#41 Beitrag von jac » Sonntag 5. Juli 2015, 10:32

Die Wolkengrenze ist sehr niedrig.Schlechtes Wetter fuer Fiendflieger,massenmoerder.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#42 Beitrag von Maniac » Sonntag 5. Juli 2015, 13:39

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Jetzt hast du mir sogar mal Spass gemacht.
Ich will dir deine Illusionen nicht nehmen, aber ich sage dir heute schon voraus: wenn du dich mit jemandem aus dem "Osten" verbandelst wird dessen Heimatsort und Heimatsland für dich niemals "Geschichte" sein. Ein Jahr vielleicht, bestenfalls zwei, dann wirst du das kennenlernen. Wenn du mir sonst nichts glaubst, das darfst du mir glauben. Jeder, der die Seelen der Menschen vorn dort nur ein bisschen kennt weiss das.
Aber du darfst bis zum Eintritt der dann späten Erkenntnis durchaus anderes glauben... :-)

P.S.: argumentativ war das aber jetzt der Rückzug auf die Ausgangsposition, quasi zum Nullpunkt deinerseits ?
:-D
PS.PS.: jac, ich hab ne tolle Haxe fotografiert, extra für dich :-D
Zu den Illusionen: Das Heimatland von "Meiner" ist nicht die Ukraine - und deshalb muß ich auch gar nichts für die Ukraine denken oder gar glauben...
Ach toto die werden passen:

Sie: russisch und lebt in der Ukraine, arbeitet in der Ukraine, RT ist der Lieblingssender und in Russland ist alles besser
Feindflieger: deutscher lebt in Österreich, beschwert sich über die Ungarn die dort zur arbeiten kommen und seinen Platz streitig machen.

Wie sagt man so schön, gleich und gleich gesellt sich gern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#43 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 5. Juli 2015, 14:00

Maniac hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Jetzt hast du mir sogar mal Spass gemacht.
Ich will dir deine Illusionen nicht nehmen, aber ich sage dir heute schon voraus: wenn du dich mit jemandem aus dem "Osten" verbandelst wird dessen Heimatsort und Heimatsland für dich niemals "Geschichte" sein. Ein Jahr vielleicht, bestenfalls zwei, dann wirst du das kennenlernen. Wenn du mir sonst nichts glaubst, das darfst du mir glauben. Jeder, der die Seelen der Menschen vorn dort nur ein bisschen kennt weiss das.
Aber du darfst bis zum Eintritt der dann späten Erkenntnis durchaus anderes glauben... :-)

P.S.: argumentativ war das aber jetzt der Rückzug auf die Ausgangsposition, quasi zum Nullpunkt deinerseits ?
:-D
PS.PS.: jac, ich hab ne tolle Haxe fotografiert, extra für dich :-D
Zu den Illusionen: Das Heimatland von "Meiner" ist nicht die Ukraine - und deshalb muß ich auch gar nichts für die Ukraine denken oder gar glauben...
Ach toto die werden passen:

Sie: russisch und lebt in der Ukraine, arbeitet in der Ukraine, RT ist der Lieblingssender und in Russland ist alles besser
Feindflieger: deutscher lebt in Österreich, beschwert sich über die Ungarn die dort zur arbeiten kommen und seinen Platz streitig machen.

Wie sagt man so schön, gleich und gleich gesellt sich gern.

An deinem "Statement" stimmen maximal 50% - also spiel dich nicht so auf!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#44 Beitrag von toto66 » Sonntag 5. Juli 2015, 14:18

Diese einzelnen Individuen sind ja kein Drama. Ihre Summe macht es. Ich hab mir gestern etwas den Parteitag der AfD angetan. Es gibt Leute wie jenen feindflieger, die den Begriff "europäische Werte" missbrauchen und diese sowie die europäischen Werte der Demokratie von rechts wie links massiv angreifen. Seit der gestrigen Wahlentscheidung bei der AfD haben wir nun auch in Deutschland eine konservativ-nationalistische Partei, die, so würde ich voraussagen, Geschlossenheit und starke Führung vorausgesetzt eine ähnliche Rolle spielen kann wie der "FN" in Frankreich. Die Mitte der Gesellschaft, gerade wohl auch in Ostdeutschland, scheint nicht so stark zu sein wie angenommen. Schauen wir uns an was die extrem rechte AfD so fordert ( Austritt aus der NATO, kein TTIP, Freihandel mit Russland etc) sehen wir das sich rechts und links thematisch so nahe sind das man sie kaum unterscheiden kann. Wir bebattieren hier über vorgeblichen Faschismus in der Ukraine und sollten uns dabei viel mehr Sorgen über den Erhalt der demokratischen und freiheitlichen Strukturen in unserem Westeuropa machen. Die extremen Strömungen bei uns sind wesentlich stärker als in der Ukraine und viel mehr in der "Mitte" der Gesellschaft verankert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#45 Beitrag von Maniac » Sonntag 5. Juli 2015, 14:54

Toto, Ist das aber nicht genau das Problem?
Wie definiert man Faschismus und Faschisten?
Faschismus ist eigentlich eine Politische Bewegung hin zum Führerprinzip organisierte, nationalistische, antidemokratische, rechtsradikale Bewegung bzw. einer Ideologie.
Alles oben genannte passt 1:1 auf Russland.

Wie du schreibst gibt es eben, die neuen Parteien in Europa, die sich leise an Russland anlehnen und gleich ziehen wollen.
Dieses hat Janyk auch versucht und ist durch das Volk der Ukraine vertrieben worden, weil es keiner gut geheißen hat.

Was der Faschimus sein soll, wird doch allgemein durch die Gegner bestimmt!
Hier setzt meines erachtens auch die Russische Propaganda intelligent und geschickt auf.

Hier wird und werden in Ländern Politiker und Parteien als Faschisten beschimpft und verunglimpft,
in dem man Sie Faschisten nennt und den Lesern die passenden Definitionen dazu liefert.

Damit besitzt das Wort Faschimus eigentlich keine Bedeutung, außer man füllt es mit entsprechenden Definitionen die man mitliefert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#46 Beitrag von toto66 » Sonntag 5. Juli 2015, 15:06

Stimmt alles. Nur dachte ich bis vor einiger Zeit das wir in Westeuropa gesellschaftlich weiter und reifer sind. Ich hielt Spinner wie den zwick zB. für Ausnahmen die eine Demokratie aushalten muss und kann. Es gibt aber offensichtlich viel mehr von diesen "Leuten" als ich glaubte. Man muss halt nur immer deutlich sagen, sie sind Feinde der Freiheit und der Demokratie. Spielen diese Spinner einmal eine bedeutende Rolle ist das eine wie das andere am Ende.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#47 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 5. Juli 2015, 19:36

Naja, hier noch ein bericht, wie schlimm der "Rechte Sektor" ist ... alles eine Frage des Standpunktes.
Ярош: "Правый сектор" поможет СБУ побороть контрабанду на Донбассе. СКРИН
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#48 Beitrag von zwick1 » Sonntag 5. Juli 2015, 20:05

bohne_68 hat geschrieben:Naja, hier noch ein bericht, wie schlimm der "Rechte Sektor" ist ... alles eine Frage des Standpunktes.
Ярош: "Правый сектор" поможет СБУ побороть контрабанду на Донбассе. СКРИН
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
in der Tat, zeigt wieder mal, dass der Faschismus-Vorwurf richtig ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#49 Beitrag von toto66 » Sonntag 5. Juli 2015, 20:13

Ich wollte eigentlich ein "WANTED" davor setzen:

Sergei Zhuk

Sick person, Russian soldier in Ukraine Sergei Zhuk with callname 'Moskva' mocking international justice
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...





usw.

fangen, verurteilen, nie wieder auf die (ukrainische) Menschheit loslassen.

Dazu eine Geschichte, die ich (eigentlich) nicht erzählen wollte. Aber da malcolmix sie auch gehört hat kann ich sie auch hier erzählen::
ein flüchtig Bekannter, Freund einer Freundin der Familie ist seit Debalcewo in Gefangenschaft der Terroristen. Er ist Arzt und war als solcher auch bei der Armee. Er ist schwer misshandelt worden, ua. wurden ihm Hakenkreuze eintätowiert und er so im lokalen Propagandasender zur Schau gestellt. Er, der "Lviver Faschist". Wie üblich haben Familie und Freunde Geld gesammelt um ihn freizukaufen. Aber das Geld hat den Banditen nicht gereicht. Geld plus drei gefangene Terroristen lautet die Forderung. Schliesslich ist er ja Arzt... Welch ein Zynismus.
Naja, diese Forderung wurde von der ukrainischen Seite. die wegen der Forderung wegen der Freilassung von gefangenen Terroristen ja eingeschaltet werden musste bislang abgelehnt. Und so sitzt der Mann bis heute bei diesen Leuten in Folterkellern.
Eure Volkswehr, feindbomber, zwick, tolle Freunde habt ihr da..
Und mbert, kannst du verstehen das mir anhand solcher Schicksale (es ist ja nicht das einzige), die ich ja durchaus aus einer gewissen Nähe erlebe für die genannten Forumsfiguren mittlerweile über Verachtung hinausreichende Gefühle hege.. zumindestens manchmal ? Das mir dann wohl die "gelbe Karte" wie der "Grosse Vaterländische Verdienstorden" vorkommt ?
Die töten, selbst in Gefangenschaft, meine Freunde und Freunde meiner Freunde....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Faschismus-Vorwurf an die Ukraine nur ein Vorurteil?

#50 Beitrag von zwick1 » Sonntag 5. Juli 2015, 20:39

kannst du verstehen, dass einige neonazistische Bataillone auf Seiten der Ukraine in der Mehrzahl deutlich brutaler mit ihren Gefangenen umgehen ? Also heul hier nicht zu sehr, bringt nichts.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Leidenschaften um den Faschismus - UN
    von RSS-Bot » » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
  • Zur Frage eines ukrainischen "Faschismus der nationalen Befreiung" - UN
    von RSS-Bot » » in Allgemeines Diskussionsforum
    0 Antworten
    701 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
  • "Die Lüge vom Faschismus"
    von Sonnenblume » » in Allgemeines Diskussionsforum
    13 Antworten
    565 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Optimist
  • Russischer Faschismus: Donezker Separatisten verpflichteten allen Juden zur Anmeldung - UI
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    83 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
  • In der Tat lasse sich Russland von Faschismus und Neonazismus leiten – ukrainisches Außenministerium - UI
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    66 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
  • Lawrow: Am 2. Mai hat Odessa Faschismus live erlebt - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    110 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Ein Land wider den Faschismus - UN
    von RSS-Bot-UN » » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UN
  • Politologe spricht von schleichendem Faschismus unter Demokratie-Maske in Ukraine - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    67 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Ukraine wird Wiederbelebung des Faschismus nicht zulassen - UI
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    1 Antworten
    80 Zugriffe
    Letzter Beitrag von FEINDFLIEGER