Ukrainische Nationale NachrichtenagenturFast die Hälfte der Ukrainer ist nicht gegen zwei Sprachen - Umfrage - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 40 Mal
Ukraine

Fast die Hälfte der Ukrainer ist nicht gegen zwei Sprachen - Umfrage - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Dienstag 8. Mai 2012, 15:16

UkrInform
Kiew, den 8. Mai /UKRINFORM/. Laut der soziologischen Umfrage wollten 46 Prozent der Bürger nur die ukrainische Sprache als Staatssprache sehen. Gleichzeitig meinen 47 Prozent der Befragten, dass es im Land zwei Staatssprachen sein soll: Russisch und Ukrainisch.
Solche Angaben machte die Gesellschaft „Research&Branding Group“ bekannt, die die Forschung der öffentlichen Meinung der Bevölkerung der Ukraine nach der Beziehung der Ukrainer zur sprachlichen Frage im Land durchgeführt hat, teilt „tsn.ua“ mit.
Fast zwei Drittel der Befragten (62 Prozent) haben die ukrainische Sprache als Muttersprache genannt, die als Kommunikationssprache in der Familie (44 Prozent) und in der Arbeit/im Studium (42 Prozent) ist.
Für das Drittel der Bewohner der Ukraine ist die russische Sprache als Muttersprache (36 Prozent), für solche Zahl ist sie als Kommunikationssprache zu Hause (35 Prozent) und in der Arbeit/im Studium (36 Prozent).
Jeder fünfte Ukrainer benutzt gleich sowie die ukrainische als auch die russische Sprachen zu Hause (20 Prozent), in der Arbeit/im Studium (21 Prozent).
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema