Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die finanzielle Situation in der Ukraine ist stabil – Mykola Asarow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Die finanzielle Situation in der Ukraine ist stabil – Mykola Asarow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Mittwoch 11. April 2012, 19:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 11. April /UKRINFORM/. Die Ukraine kommt nach und nach aus der wirtschaftlichen Krise heraus und die finanzielle Situation bleibt weiterhin stabil.



Davon hat der ukrainische Premierminister Mykola Asarow am Mittwoch während des Treffens mit den Mitgliedern des Aufsichtsrats der Europäischen Strategie von Jalta angekündigt.



"Die finanzielle Situation in der Ukraine ist stabil. Trotz der hohen Schulden bezahlen wir rechtzeitig nach unseren Verpflichtungen", - betonte Herr Asarow.



Er fügte hinzu, dass für zwei Jahre der Regierung gelungen ist, die finanzielle und wirtschaftliche Situation in dem Land zu stabilisieren, das Wachstum des BIP sicherzustellen und die Inflation zu verringern.



Der Premier erinnerte daran, dass nach den Ergebnissen von 2009 der Rückgang des BIP fast 16 Prozent, die Inflation – 24 Prozent, das Haushaltsdefizit – 18 Prozent betrugen hatten und auf das 4-fache die Staatsverschuldung vergrößert war.



"Im Jahr 2010 lag das wirtschaftliche Wachstum bei 4,6 Prozent, in 2011 – bei 5,2 Prozent. Wir haben die Inflation bis auf 4 Prozent gesenkt, und für das erste Quartal des laufenden Jahres haben wir die Inflation von 1 Prozent", - hob der Regierungschef hervor.



Gleichzeitig betonte er, dass die Situation auf den Weltmärkten nach wie vor schwierig bleibt, und daher ergreift die Regierung Maßnahmen zur Stimulierung der Entwicklung des Binnenmarktes.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast