Politik | “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

“Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#1 Beitragvon Handrij » Donnerstag 25. Oktober 2012, 17:54

Die Trommler mit der Losung “Svoboda” – “Freiheit”
werben für die Rechts-außen-Partei der Ukraine.
In ihr sammeln sich Nationalisten, die Stepan Bandera als ihren Helden verehren. Jenen Mann, der mit der deutschen Wehrmacht gegen die Rote Armee kämpfte. Der Held der “orangenen Revolution” und spätere Präsident Viktor Juschtscheko verlieh Bandera postum den Titel “Held der Ukraine”, was der gegenwärtige Präsident Viktor Janukowitsch prompt wieder rückgängig machte.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#2 Beitragvon mbert » Donnerstag 25. Oktober 2012, 21:05

Es ist leider bezeichnend, dass (a) von einem der wenigen europäischen Länder, in dene noch keine ultrarechte Partei im Parlament ist, hier Svoboda DAS Thema überhaupt ist und (b) die Zusammenfassung zur Person Banderas nur dessen Kollaboration, nicht aber dessen KZ-Inhaftierung genannt wird. Weiß man es nicht besser, oder ist das Absicht?
Traurig, dass in der deutschen Presse so armselig berichtet wird (die Berichte über JT passen sich da auch nahtlos ein)....
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#3 Beitragvon mbert » Donnerstag 25. Oktober 2012, 22:02

Ich hätte ja zu gern den Artikel kommentiert, aber die wissen sicher schon ganz gut, warum sie das nicht erlauben :-D

Falls es irgendjemanden beruhigt, Andreas Umland fühlt sich auch nicht überall korrekt zitiert (vor allem scheint die russische Version des selben Berichts da eine sehr eigenwillige Interpretation seiner Äußerungen zu haben).
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#4 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 25. Oktober 2012, 23:07

Das muss System haben. Ich habe versucht in einer Regionalzeitung in Sachsen auch mal politische Fragen anzufassen - Fehlanzeige. Humanitäre Aktionen ja, aber Berichte zum Leben in der UA und eine Beleuchtung der Hintergründe abseits vom Klischee wird abgelehnt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#5 Beitragvon mbert » Donnerstag 25. Oktober 2012, 23:12

Ja, das hat etwas von einer "Einheitsfront". Ich bin einfach nur frustriert, wie wenig Berichterstattung mit einigermaßen Tiefgang und Qualität dabei ist.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Minuteman
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 1. März 2011, 09:31
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#6 Beitragvon Minuteman » Freitag 26. Oktober 2012, 17:03

Ich finde man sollte das ganz entspannt sehen. Wir haben einen ganz anderen Bezug zur Ukraine und dementsprechend sind unsere Interessen ganz anders gelagert. Mann darf nicht ausser acht lassen das der Großteil der Medienkonsumenten, sei es in den deutschen Medien oder wie hier bei Euronews gar kein Interesse an einer ausführlichen Berichterstattung hat. Jedenfalls nicht mehr wie beispielsweise ich wenn es um Brasilien gehen würde.
Tatächlich bin ich aber dann auch der Meinung das die Journlisten dann auch von UA-Themen wie Bandera, Sprachen und dem sogenannten "Ost-West-Konflikt" die Finger lassen sollten. Da können nur Halbwahrheiten, umgangssprachlich politischer und historischer Mist herauskommen.
Ausserdem sollten wir uns nicht auf die Stufe wie Putinverteidiger stellen, welche bei kleinster Kritik in den westlichen Medien gleich mit einem Aufschrei einen "Tanz" aufführen und schmollend und zaudernd im WWW den Frust on der Seele schreiben :)
Apropos: Hat übrigens schon mal jemand die "Berichte" vom selbsternannten Medienkritiker der.unbequeme.blogspot gelesen [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#7 Beitragvon mbert » Freitag 26. Oktober 2012, 17:09

Minuteman hat geschrieben:Apropos: Hat übrigens schon mal jemand die "Berichte" vom selbsternannten Medienkritiker der.unbequeme.blogspot gelesen [smilie=dash2.gif]

Ja, habe ich. Was für ein Müll.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: “Freiheit” nennt sich die ultrarechte Partei der Ukraine

#8 Beitragvon Handrij » Samstag 27. Oktober 2012, 18:28

Die Ukraine wird ja insgesamt nur am Rande als eigenständiges Subjekt wahrgenommen und ist kaum von Interesse. Diejenigen, die jetzt über die Ukraine schreiben "müssen", beschäftigen sich größtenteils ansonsten mit Sport (Klitschko) oder mit Russland und da sind bestimmte Interpretationsmuster einfach naheliegend. Zudem muss ja auch, wie Minuteman richtig erwähnt hatte, leserkonform geschrieben werden. Die Aufgabe heißt dann immer, bring die aktuellen Ereignisse in der Ukraine, einschließlich der Vorgeschichte auf ein verständliches Niveau und gieß es in 60 Zeilen.
Das Problem ist wohl auch, dass es kaum ein Interesse an der Ukraine gibt. Jetzt zur Wahl werden wegen der Beteiligung von Klitschko dutzende an Artikel geschrieben. Wenn er nicht dabei wäre, würde sich womöglich nicht einmal die Hälfte an Publikationen finden.
Klitschko wird auch in Zukunft die Aufmerksamkeit auf das Geschehen hier lenken, außer oder erst recht, wenn er komplett versagt. Aber ansonsten? Timoschenko lockt doch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Allenfalls eine Freilassung oder wenn irgend etwas schlimmes mit ihr passiert, würde noch jemanden interessieren.
Darüber hinaus ist die Ukraine nur irgendwo da hinten im Osten bei Russland und denen traut man eh alles zu.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste