WirtschaftFTD: Freud und Leid in Nischenmärkten

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

FTD: Freud und Leid in Nischenmärkten

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 2. April 2010, 13:13

Keine Aktienbörse boomt seit Jahresbeginn so wie die ukrainische, keine ist so schwach wie die in Venezuela. von Stefan Mayriedl
Willkommen im Zockerparadies: Kiew ist mit einem Plus von 74,5 Prozent in Euro gerechnet die Topbörse des ersten Quartals. Ein Investment in der Ukraine mag manchem Anleger abseitig vorkommen, dürfte allerdings kaum riskanter sein als eine Einzelaktie aus einem volatilen Sektor wie der Solar- oder Biotechbranche. Analysten trauen Kiews Börse weitere Gewinne zu, genauso wie den zuletzt ebenfalls starken Aktienmärkten Nigeria und Rumänien. Bei den Nachzüglern sind sie weniger optimistisch, am ehesten setzen sie noch auf Portugal.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema